Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Kronach

Ein Stein mit langer Geschichte

In der Burg Rothenkirchen ist jetzt ein besonderes Exponat zu sehen. Das ist vor allem Ortsheimatpfleger Josef Beitzinger zu verdanken.



Bei der Übergabe des restaurierten Wappensteins aus dem Jahre 1615 in der Burg Rothenkirchen (von links): Ortsheimatpfleger Josef Beitzinger, Kreisheimatpfleger Robert Wachter, Bürgermeister Hans Pietz, Restaurator Wilhelm Keim und Andreas Schorn, Bauamtsleiter im Markt Pressig. Foto: Karl-Heinz Hofmann  

Rothenkirchen - Auf Initiative des Ortsheimatpflegers Josef Beitzinger konnte ein historisch wertvoller Wappenstein aus dem Jahre 1615 aus Privatbesitz in das Eigentum der Marktgemeinde Pressig überführt werden. Josef Beitzinger hatte den Wappenstein im Keller des Anwesens von Hermann Josef Zapf in der Badstraße in Rothenkirchen entdeckt. An dem Anwesen befand sich früher ein Stallgebäude, das zum Anwesen des Lehensherren der Burg von Freiherr Christoph von Würtzburg und von Redwitz gehörte. Heutiger Besitzer ist Hermann Josef Zapf.

Beitzinger sorgte dafür, dass dieser Wappenstein mit Zustimmung des Eigentümers restauriert wurde. Darum kümmerte sich Restaurator Wilhelm Keim aus Roßlach. Jetzt wurde der Wappenstein im Innenbereich der alten Burg Rothenkirchen angebracht, die im Besitz der Marktgemeinde Pressig ist, um ihn dort der Öffentlichkeit präsentieren zu können.

Für Josef Beitzinger war es ein Herzensanliegen, den Wappenstein zu retten, so wie er sich viele Jahre für den Erhalt der Burg eingesetzt hatte, deren Restaurierung im Jahr 2006 abgeschlossen worden war. Seither versucht der Rentner und Idealist, diese Burg, in der im 16. Jahrhundert Veit II., Fürstbischof von Bamberg, geboren worden war, als kleines Heimatmuseum auszubauen. In den vergangenen Jahren wurden Arbeitsgeräte aus früheren Zeiten gesammelt, die nun im Dachgeschoss der Burg interessierten Besuchern präsentiert werden. So erfahren Touristen und Gäste einiges über Arbeiten in der Landwirtschaft, in Handwerk und Gewerbe in früheren Zeiten. Damit leiste man einen Beitrag für die Nachwelt, der die Kosten zum Erhalt des historischen Gebäudes rechtfertige, sagt Beitzinger.

Bei der Übergabe des Wappensteins freuten sich neben dem Ortsheimatpfleger auch Pressigs Bürgermeister Hans Pietz, Kreisheimatpfleger Robert Wachter und Restaurator Wilhelm Keim über den Wappenstein. Die Kosten für die Restaurierung beliefen sich auf rund 1000 Euro. Dafür stellte der Kreisheimatpfleger eine finanzielle Förderung in Aussicht.

Der Wappenstein zeigt auf der rechten Hälfte das Wappenschild der Freiherren von Würtzburg, auf der linken das der Freiherren von Redwitz. Darüber ist jeweils ein Turnierhelm mit dazugehöriger Helmzier zu sehen. Im unteren Drittel weist eine Inschrift auf die Erbauung eines Viehhauses im Jahr 1615 hin. hof

Autor

Karl-Heinz Hofmann
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 08. 2019
14:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitsgeräte Burgen Exponate Freiherren und Barone Fürstbischöfe Geschichte Hans Pietz Heimatmuseen Heimatpfleger Marktgemeinden Roßlach (Wilhelmsthal) Wilhelm Wilhelm Keim
Rothenkirchen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

05.08.2019

Backer holt das Triple

Die Schützengesellschaft Rothenkirchen 1629 hatte gleich doppelt Grund zu feiern. Einen neuen Kaiser hat sie seit diesem Jahr nun auch noch. » mehr

04.08.2019

Rothenkirchen gegen Rassismus

Die Jugend stellt einen Integrationsabend auf die Beine. Zwischen Tanz und Musik geht es um Solidarität und Hilfe. » mehr

25.06.2019

Grünes Licht für die B-Variante

Die Bahntrasse ist nun endgültig vom Tisch. Pressig entscheidet sich dafür, dass die Welitscher Straße verbreitert und die Unterführung für Lastwagen erhöht wird. » mehr

03.07.2019

Zwei junge Teams an der Spitze

In den Führungen der ASB-Seniorenzentren Rothenkirchen und Marktrodach gibt es neue Gesichter. Darunter eine der jüngsten Einrichtungsleiterinnen Deutschlands. » mehr

18.06.2019

Am Bauhof wird gebaut

An der Einrichtung in Pressig gibt es Neuerungen. Dafür werden mehrere Gewerke vergeben. » mehr

03.12.2018

Denkmal erstrahlt in neuem Glanz

Eine fast 340 Jahre alte Marter ist jetzt saniert worden. Dafür sorgen Kreisheimatpfleger Hans Blinzler und sein Bruder Manfred. Aus persönlicher Verbundenheit. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Freizeitsportler verunglücken Landkreis Lichtenfels

Freizeitsportler verunglücken | 16.08.2019 Landkreis Lichtenfels
» 5 Bilder ansehen

Pur beim HUK Coburg Open-Air-Sommer 2019

Pur beim HUK Coburg Open-Air-Sommer 2019 | 16.08.2019 Coburg
» 48 Bilder ansehen

eröffnung biergarten zeilberg

Biergarten-Eröffnung Zeilberg | 16.08.2019 Zeilberg
» 8 Bilder ansehen

Autor

Karl-Heinz Hofmann

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 08. 2019
14:14 Uhr



^