Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Kronach

Eine Kapelle, die Grenzen überbrückt

Ein Kirchweihgottesdienst findet an der Grenz- und Friedenskapelle bei Burggrub statt. Dabei wird nicht nur an die Historie des Bauwerks erinnert.



Der Posaunenchor Burggrub umrahmte unter der Leitung von Herbert Hempfling den Kirchweihfestgottesdienst an der Grenz- und Friedenskapelle, den Pfarrer Michael Foltin zusammen mit Pfarrerin Anke Nagel-Kordak zelebrierte. Foto: Gerd Fleischmann  

Burggrub - Nach dem überraschenden Fall der Berliner Mauer vor 30 Jahren öffneten sich nach Jahrzehnten der brutalen Absperrung durch die DDR-Machthaber die Tore zwischen Burggrub und Neuhaus-Schierschnitz, und zwar am 24. November 1989. Nach der totalen Isolation entstanden neue Freundschaften. Freude und Dankbarkeit erfüllt Bürger beider Kommunen. Und diese Dankbarkeit ist sichtbar und hat einen Namen.

Die Erbauung einer Grenz- und Friedenskapelle an der ehemaligen, mit Stacheldraht, Minenfeldern, Todesschussanlagen und Wachtürmen abgesicherten deutsch-deutschen Grenze zwischen dem bayerischen Burggrub und dem thüringischen Neuhaus-Schierschnitz war eine beispielhafte Initiative, die deutschlandweit für Aufsehen sorgte. Schließlich haben Friedensbotschaften einen hohen Stellenwert, das gelte besonders heute, in einer krisengeschüttelten Welt, sagte Pfarrer Michael Foltin, der insbesondere auf den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs vor exakt 80 Jahren mit seinen dramatischen Folgen für Millionen Menschen einging.

Im Zeichen des Friedens

So stand am Sonntag der Kirchweihfestgottesdienst an der Grenz- und Friedenskapelle Burggrub mit zahlreichen Besuchern ganz im Zeichen des Friedens. Dazu eingeladen hatte der Kapellenbauverein Burggrub mit der Vorsitzenden Angelika Rosenbauer. Seit 27 Jahren betreut die 44 Mitglieder starke Interessengemeinschaft dieses symbolträchtige Bauwerk, das am ehemaligen Eisernen Vorhang an die friedliche Wiedervereinigung erinnert. Seit 1992 haben Männer und Frauen viel Freizeit in die Pflege, Betreuung und auch in Renovierungsmaßnahmen investiert.

Nach wie vor sei es von großer Bedeutung, mit dieser Kapelle an die einstige unselige Grenze zu erinnern und den Frieden in der Welt anzumahnen, sagte Angelika Rosenbauer. "Ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass sich diese Gedenkstätte zu einem Ort der Einkehr und zu einem Kummerkasten für Beladene entwickelt hat. Die 16 Gästebücher geben Zeugnis ab, wie viele Tränen an diesem Ort vergossen wurden sowie Leid und Schmerz in Gebeten vor Gott gebracht wurden."

Am Kirchweihfestgottesdienst, der vom Posaunenchor Burggrub unter der Leitung von Herbert Hempfling musikalisch umrahmt wurde, beteiligte sich auch die Seelsorgerin im Kirchenkreis Sonneberg, Anke Nagel-Kordak. Schließlich bestehe mit der thüringischen Nachbargemeinde eine enge und herzliche Verbindung, betonte Angelika Rosenbauer. Der Gottesdienst, den Pfarrer Michael Foltin zusammen mit Pfarrerin Anke Nagel-Kordak zelebrierte, stand ganz im Zeichen von Frieden, Glaube, Hoffnung. Schließlich habe diese Kapelle nichts von ihrer Symbolkraft verloren. Sie sei nach wie vor eine starke Kraft, das Trennende zu überwinden. Pfarrer Foltin bedauerte die weltweite Polarisierung, das sinnlose Wettrüsten sowie die zunehmenden nationalen Egoismen. Die Geschichte sei zwar ein guter Lehrmeister, doch aus dem unendlichen Leid, das der Zweite Weltkrieg mit sich gebracht habe, habe man anscheinend nichts gelernt, bedauerte Foltin. Gerade hier seien in den vergangenen Tagen mehr Rückschritte als Fortschritte zu verzeichnen.

Eingeleitet wurde der Gottesdienst mit dem Glockengeläut der ehemaligen Neuhäuser Schlossglocke durch den langjährigen Vorsitzenden Willi Bischoff, der 26 Jahre den Kapellenbauverein geleitet hatte.

Autor

Gerd Fleischmann
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 09. 2019
17:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Berliner Mauer Eiserner Vorhang Elend Geschichte Gottesdienste Innerdeutsche Grenze Krisen Pfarrer und Pastoren Seelsorgerinnen und Seelsorger Weltkriege
Burggrub
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

09.09.2019

Von New York nach Ludscht

Endlich! Am Sonntag wurde Rebekka Pöhlmann in ihr Amt als Pfarrerin der evangelischen Gemeinden Ludwigsstadt und Steinbach/Haide eingeführt. » mehr

12.09.2019

Unverstellter Blick auf den Mauerfall

Martijn Smits, Nicole Bischoff und Ludo Roders bearbeiten in Nordhalben das historische Thema. Nächste Woche ist Vernissage. » mehr

09.10.2019

Michael Dotzauer ist jetzt Domvikar

Der einstige Seelsorger im Landkreis Kronach hat jetzt ein neues Amt in Bamberg. Eingeführt wurde er von Erzbischof Ludwig Schick. » mehr

17.09.2019

Gedenken unter freiem Himmel

Hoch über Wallenfels wird ein besonderer Gottesdienst gefeiert. Im Mittelpunkt stehen sehr ernste Themen - und sehr traurige. » mehr

13.09.2019

Denkmal für ein Wunder

Kleinlichtenhain lag auf dem Gebiet der DDR. Die Bürger des Orts lebten aber eigentlich in der Bundesrepublik. Ihrer wird nun gedacht, und zwar in Kleintettau. » mehr

10.05.2019

Pater Effern sagt Kronach Ade

Kronach - Pater Johannes Effern OMI verlässt das Oblatenkloster Kronach. Ein Vierteljahrhundert war er vom Oblatenkloster aus im Frankenwald in mehreren Gemeinden als Seelsorger tätig. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

25 Jahre Eigenständigkeit Untermerzbach

25 Jahre Eigenständigkeit Untermerzbach | 21.10.2019 Untermerzbach
» 13 Bilder ansehen

Ausstellung "Bunte Palette" Steinwiesen

Ausstellung "Bunte Palette" | 20.10.2019 Steinwiesen
» 32 Bilder ansehen

HC Elbflorenz Dresden - HSC 2000 Coburg 28:32 (13:16) Dresden

HC Elbflorenz Dresden - HSC 2000 Coburg 28:32 (13:16) | 20.10.2019 Dresden
» 141 Bilder ansehen

Autor

Gerd Fleischmann

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 09. 2019
17:32 Uhr



^