Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerLoewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerStromtrasse

Kronach

Eine Nacht lang leuchten die Kirchen

Am Freitag geht es bei "Kronach leuchtet" nicht nur um Lichtkunst. In den hell erleuchteten Gotteshäusern steht der Glaube im Mittelpunkt.



Birgitta Staufer-Neubauer (links) und Susanne Bächer freuen sich auf die Kronacher "Nacht der Kirchen". Foto: Heike Schülein  

Kronach - Licht in den Straßen, Licht in den Gassen, Licht in den Herzen der Menschen, die sich verzaubern lassen wollen. Leuchtende Gotteshäuser in einer leuchtenden Stadt: Das ist die lange "Nacht der Kirchen" in Kronach, die am kommenden Freitag in ihre elfte Runde geht.

Die ökumenische Gemeinschaftsaktion, die erstmals 2009 stattfand, wartet auch heuer mit offenen Türen sowie einem vielseitigen Programm spiritueller, musikalischer und kultureller Art auf. Hierzu lädt der Kronacher Ökumene-Sachausschuss herzlich ein. Er setzt sich zusammen aus Mitgliedern der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden, der Kommunität des Oblatenklosters sowie aus Mitgliedern der Freien Christengemeinde, die als Gast teilnimmt.

"Viele Menschen verbinden mit Kirche zuerst Beten und Singen", sind sich Pastoralreferentin Birgitta Staufer-Neubauer und Kirchenvorstandsmitglied Susanne Bächer sicher. Dass man Kirche auch neu beziehungsweise anders erleben könne, zeige die Kronacher "Nacht der Kirchen". Bächer, die sich - als Mitglied des Kirchenvorstands in der lutherisch-evangelischen Kirchengemeinde - im Kronacher Sachausschuss engagiert, hatte damals den Anstoß gegeben. Sie kannte die lange Kirchennacht aus ihrer alten Heimat Norddeutschland und brachte - mit Wolfgang Eckert-Hetzel - ihre Idee in den Ökumene-Sachausschuss ein, wo sie auf offene Ohren stieß. Staufer-Neubauer gehört mit Gemeindereferent Martin Förtsch als Hauptamtliche dem Vorbereitungsteam an. Bei den beiden laufen die Fäden zusammen. Sie sind für Koordination, Ablauf und Vorbereitung verantwortlich.

Mit den Angeboten wolle man die Besucher einladen, Geist und Seele berühren zu lassen und die unterschiedlichen Schätze christlichen Lebens zu erfahren. Neben Vokal- und Instrumentalkonzerten verschiedener Stilrichtungen gibt es besinnliche, meditative und biblisch geprägte Angebote. Hierzu zählt von Anfang an die Bibellesung "Sie werden lachen, die Bibel …". Unter Leitung von Mathilde Hutzl suchen sich Teilnehmer einen kurzen Bibeltext aus, tragen diesen vor und erläutern, weshalb sie diese Stelle gewählt haben. Heuer sind dies: Helmut Böhnlein aus Knellendorf. Der Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Knellendorf erwanderte den Jakobsweg sowie Rom und Hennebont. Annegret Kestler, die Leiterin der Volkshochschule Kronach, Jana Schmidt, Leiterin der Caritas Sozialstation Kronach, Franz Josef Wich aus Gundelsdorf vom Seniorenbeirat der Stadt Kronach und stellvertretender Vorsitzender des Bayerischen Beamtenbundes, Brigitte Raabgrund aus Buchbach, Koordinatorin des Hospizvereins Kronach, Maria Hausmann aus Kronach, Leiterin der Meditationskreise "Meditation und meditativer Tanz" sowie Tina-Christin Rüger aus Neuses, Botschafterin der Stadt Kronach und ehemalige Bayerische Bierkönigin.

Musikalisch umrahmt wird die Stunde in der Stadtpfarrkirche von Musikstudent Luca Bauer aus Dörfles an der Gitarre. Ebenfalls seit Anbeginn findet der Taizé-Gottesdienst mit Liedern und dem Angebot der persönlichen Segnung von Dekanin Dorothea Richter sowie Dekan Thomas Teuchgräber statt. Mitwirkender seit 2009 ist zudem auch Dekanatskantor Marius Popp. Er organisiert musikalische Veranstaltungen in der Stadtpfarrkirche.

Zum zehnten Mal dabei sind der Chor und die Band von "Con Brio" aus Friesen, dieses Mal in der Klosterkirche. Weitere feste Bestandteile der "Nacht der Kirchen" sind seit vielen Jahren die Schulspielgruppe der Siegmund-Loewe-Realschule unter Leitung von Thomas Hauptmann in der Spitalkirche sowie "meditative Impulse und Gebete, Musik und Stille" in der Klosterkirche. Ihren Abschluss findet die lange Kirchennacht traditionell ab 23 Uhr in der Stadtpfarrkirche - heuer wieder mit "Spirit Voices" aus Glosberg. Das Angebot zur nächtlichen Begegnung richtet sich an alle Menschen, unabhängig von Konfession, Herkunft oder Alter - und auch an solche, die keinen so großen Bezug zur Kirche haben. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. Freiwillige Spenden kommen traditionell dem Sozialladen "Das Lädla" sowie der Suppenküche zugute.

Autor

Heike Schülein
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 04. 2019
18:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bibel Caritas Christentum Evangelische Kirche Gemeindereferenten und Gemeindereferentinnen Glosberg Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen Kirchengemeinden Kirchliche Bauwerke Konfessionen Pastoralreferentinnen und Pastoralreferenten Stadt Kronach Ökumene
Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

24.06.2019

Von Windhuk nach Kronach

Der neue Pfarrer der Christuskirche, Achim Gerber, wird in sein Amt eingeführt. Seine vorherige Kirchengemeinde liegt Tausende von Kilometern entfernt. » mehr

Nacht der Kirchen

05.05.2019

Nacht der Kirchen mit Strahlkraft

Stimmungsvoll beleuchtet luden am Wochenende Gotteshäuser zum Innehalten ein. Musik, Lieder, Lesungen und Gebete begleiteten die Gäste durch Kronach. » mehr

19.05.2019

Sie sind der Frauenliste "Gold" wert

Annemarie Nietner und Elke Baumann engagieren sich für die Kirche. Die eine in der evangelischen, die andere in der katholischen. Dafür wurden sie nun ausgezeichnet. » mehr

22.02.2019

Gemeinsam Grenzen überwinden

Der Weltgebetstag nimmt heuer Slowenien in den Blick. Das kleine Land, das große Herausforderungen meistern musste, soll auch Vorbild sein. » mehr

02.06.2019

Blauer Himmel, deutliche Worte

Bei der Dekanatswallfahrt hieß man in Glosberg mehr als 1000 Pilger willkommen. Trotz dieser Masse klappte alles. Zudem gab es eine beeindruckende Predigt. » mehr

09.04.2019

Ein Floriansjünger mit Leib und Seele

Für Thomas Baierlipp war es eine besondere Versammlung. Und das nicht nur, weil er als Vorsitzender der Wehr in Glosberg bereits erste Pläne zum Fest 2021 vorstellte. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Vernissage Sommerduett

Vernissage Sommerduett | 16.07.2019 Kronach
» 14 Bilder ansehen

Baustart am Brockardt-Areal steht an

Baustart am Brockardt-Areal | 16.07.2019 Coburg
» 12 Bilder ansehen

Bulldog-Treffen Ebern

Bulldog-Treffen in Ebern | 14.07.2019 Ebern
» 9 Bilder ansehen

Autor

Heike Schülein

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 04. 2019
18:06 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".