Lade Login-Box.
Topthemen: Die Videos der WocheDer BachelorCotubeVor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-Theater

Kronach

FinnWas schüttet das Füllhorn aus

Der Second-Hand-Store spendet die Einnahmen aus dem Verkauf seiner Waren. Davon profitieren drei soziale Einrichtungen. Sie wissen schon, wofür sie das Geld brauchen.



Drei Pflegedienste konnten sich über Schecks in Höhe von jeweils 1000 Euro freuen. Foto: Peter Fiedler  

Kleintettau - Insgesamt 3000 Euro an Spenden hat das Team von "FinnWas Kleintettau" an drei regionale Pflegedienste übergeben. Der Stephanus-Dienst, "Pflege-ohne-Grenzen Tettau" sowie der Sozialdienst des Roten Kreuzes in Steinbach am Wald erhielten aus den Erlösen des Ladens jeweils 1000 Euro.

FinnWas

FinnWas ist ein Second-Hand-Store für gut erhaltene Sachen des täglichen Bedarfs für alle. Geöffnet hat das Geschäft in der Glasmeister-Heinz-Straße 17 im Tettauer Ortsteil Kleintettau immer montags von 16 bis 18 Uhr oder in dringenden Fällen nach telefonischer Vereinbarung.


"Die Menschen brauchen Zeit. Diese Spende steht unter dem Motto "Schenke Zeit" und kommt dem Einzelnen durch soziale Zuwendung in Form von Gesprächen, gemeinsamen Spielen, aufmerksamem Zuhören ohne Zeitdruck oder auch gemeinsamen Gruppennachmittagen zugute", erläuterte die Tettauer AWO-Vorsitzende Martina Seitz bei der offiziellen Übergabe. Auch diese Spende sei ein Resultat aus dem Zusammenwirken von Spendern und Kunden des FinnWas Kleintettau, den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie der Kommune Tettau. Sie sei stolz darauf, dass man durch die ehrenamtliche Arbeit im FinnWas, das im Jahr 2016 von der AWO Tettau ins Leben gerufen wurde, rund 20 000 Euro spenden konnte.

Karsten Schwope vom Stephanus-Dienst Tettau will mit dem Geld die "Grauen Engel" losschicken, die ehrenamtlich alte Menschen besuchen, die sonst niemanden haben: "Dann haben sie auch etwas von Weihnachten."

Carmen Fehn vom BRK-Sozialdienst Steinbach am Wald verwendet das Geld für die große Weihnachtsfeier, bei der alle Patienten eingeladen sind: "Dafür können wir das gut gebrauchen." Martin Schülein von Pflege-ohne-Grenzen Tettau verwendet das Geld für Seniorenfahrten und Seniorennachmittage

Autor

Peter Fiedler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2019
16:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ehrenamtliches Engagement Kleintettau Pflegedienste Seniorenausflüge Seniorennachmittage Services und Dienstleistungen im Sozialbereich Sozialbereich Soziale Einrichtungen Spenderinnen und Spender Weihnachtsfeiern
Kleintettau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

09.01.2020

Sekt statt Selters

Das neue Bistro am Kleintettauer Tropenhaus ist fertig. Der Bau ist quasi in Rekordzeit erfolgt. Musste er auch - sonst wären die Fördergelder futsch gewesen. » mehr

01.01.2019

Der Laden, der glücklich macht

Seit gut zwei Jahren gibt es das Projekt "Finn was" in Kleintettau. Es ist ein Geschäft für den kleinen Geldbeutel - und brummt. Der Erfolg zeigt auch, dass der Bedarf vorhanden ist. » mehr

13.09.2019

Denkmal für ein Wunder

Kleinlichtenhain lag auf dem Gebiet der DDR. Die Bürger des Orts lebten aber eigentlich in der Bundesrepublik. Ihrer wird nun gedacht, und zwar in Kleintettau. » mehr

12.04.2019

Sonnige Aussichten für das Tropenhaus

Die Staatsregierung investiert 750.000 Euro in die Einrichtung. Die sollen vor allem für Forschung verwendet werden. Weitere 200.000 Euro fließen in den Bau eines Bistros. » mehr

22.07.2019

Rollende Förderung von Engagement

Vier Fahrzeuge hat die VR Bank Oberfranken Mitte für soziale Organisationen gespendet. Auch zwei Gruppierungen aus dem Landkreis Kronach werden dabei bedacht. » mehr

24.02.2019

Schüler-Start up steht auf Grün

Beim CIK-Gründertag geht es um „regenerative Energie-Lösungen“. Vier Abiturienten aus dem Landkreis machen vor, wie’s geht. Ihre Idee: eine intelligente E-Ladesäule. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Joseph Hannesschläger

Diese Prominenten sind 2020 schon gestorben |
» 7 Bilder ansehen

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft | 20.01.2020 Ralf Naumann
» 12 Bilder ansehen

Büttenabend Wallenfels

Büttenabend in Wallenfels | 20.01.2020 Wallenfels
» 30 Bilder ansehen

Autor

Peter Fiedler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2019
16:44 Uhr



^