Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Kronach

Freie Fahrt auf dem Gehweg

Die Küpser Räte haben über die Parksituation in der Lessingstraße diskutiert. Für Menschen mit Kinderwagen oder Rollator will man den Bürgersteig freihalten.



In der Küpser Lessingstraße wird häufig auf dem Gehweg geparkt. Das will die Gemeinde nun unterbinden. Foto: Philip Herr  

Küps - Die Küpser Lessingstraße war früher die Erschließungsstraße zu den Einkaufsmärkten und Betrieben. Inzwischen hat sie sich außerdem zu einer beliebten Wohnlage entwickelt. Die verschiedenen Nutzer der Straße haben natürlich auch verschiedene Interessen - besonders deutlich wurde das bei einem Ortstermin, der vor Kurzem stattgefunden hat. Während Märkte und Betriebe auf den Verkehr angewiesen sind, wollen Anwohner weniger Autos - und dazwischen gibt es noch das Seniorenheim.

Ortsdurchfahrt Hain

Mit dem Ausbau der Ortsdurchfahrt Hain kann begonnen werden, ohne dass dies einen Einfluss auf die Förderung habe, informierte Bürgermeister Bernd Rebhan. Die förderfähigen Kosten liegen bei 1,12 Millionen Euro, 75 Prozent davon kommen als Fördergeld vom Freistaat. Die Gemeinde hatte bislang mit weniger gerechnet. Deswegen dankte Rebhan der Bezirksregierung.

 

"Im Prinzip muss eine Leitentscheidung getroffen werden", informierte Bürgermeister Bernd Rebhan in der jüngsten Marktgemeinderatssitzung. "Der Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer hat Vorrang." Menschen mit Kinderwagen oder Rollatoren müssten freie Gehwege haben. Parkende Fahrzeuge sollten deshalb künftig die Gehwege in ganzer Breite freihalten und so den Straßenraum etwas mehr verengen. So solle der Verkehr beruhigt werden. Ein Zebrastreifen werde in der Lessingstraße nicht angebracht. Dazu gebe es zu viele Kreuzungen.

 

Es gab auch einen Antrag, ein Parkverbot auf einer ganzen Straßenseite zu verhängen. Das lehne man ab, so Rebhan. Ein solches Parkverbot würde den Verkehr beschleunigen. Anwohner und Geschäftsleute der Lessingstraße würden über das Maßnahmenpaket unterrichtet.

Manfred Pauli (CSU) fragte, warum bei Bebauungen nicht vorher an mehr Parkplätze für den Besucherverkehr gedacht werde. Jetzt stünden viele Fahrzeuge auf der Straße. Bauamtsleiter Gerhard Hanna erklärte die Stellplatzverordnung. Ihm zufolge müssen Parkplätze für Bewohner nachgewiesen werden, nicht aber für Besucher des Seniorenheims. Dies sei lediglich bei Gewerbebetrieben vorgeschrieben. Wolfgang Neumann (SPD) stellte in den Raum, dass für jede Wohnung 1,5 Parkplätze gebaut werden müssen. Es müsse an dieser Stelle etwas geschehen, weil die Situation gefährlich geworden sei, unterstrich 2. Bürgermeisterin Helga Mück (FW). "Gerade für alte Leute, die überwiegend dort wohnen, ist es ein unzumutbarer Zustand." Seit einem Jahr werde an der Situation gearbeitet, jetzt sei sie deutlich entspannter, erwiderte Bürgermeister Rebhan.

Das zuletzt von der Firma DATEX genutzte gemeindliche Gebäude wird während des Umbaus der Küpser Grundschule für die Musikschule und die dritten und vierten Klassen der Grundschule. Seit ihrer Gründung befindet sich die Musikschule Küps in den Räumen der Küpser Grundschule. Im Bereich des Mittelbaus werden mehrere Klassenzimmer für den Einzelunterricht und das Ensemblespiel genutzt. Zusätzlich sind dort vier schallisolierte "Musikzellen" eingerichtet, die Einzelunterricht auf engstem Raum ermöglichen. Das Orchester probt im vor einigen Jahren neu errichteten Probenheim auf dem Schulgelände.

Zunächst war angedacht, die Musikschule für die Dauer der Baumaßnahme im Hauptgebäude unterzubringen. Dies sei aber wegen des Sicherheitskonzeptes keine gute Lösung. Die Musikschulleitung schlug nun vor, die leer stehenden Räume im gemeindlichen Anwesen "Am Hirtengraben 6" (ehemals DATEX) für die Schule und Musikschule zu nutzen. Beeide Schulleiter und die Gemeindeverwaltung sehen darin einige Vorteile. Die Musikschule wäre an einem eigenen, zentral gelegenen Standort untergebracht und hätte einen eigenen Eingang und sanitäre Einrichtungen. Durch den Einbau von Trockenwänden können fünf Übungsmöglichkeiten für den Einzelunterricht geschaffen werden. Vorhandene Schallschutztüren aus den bestehenden Musikzellen können weiterverwendet werden. Für die Zeit des Schulumbaus sollen auch die dritten und vierten Klassen im ehemaligen DATEX-Gebäude untergebracht werden. Die Doppelbenutzung sehen die beiden Schulleiter unproblematisch.

Der Marktgemeinderat gab einstimmig grünes Licht, die Räume des ehemaligen DATEX-Gebäudes für die Küpser Musikschule zu nutzen. Die Baukosten werden zwischen 10 000 und 15 000 Euro liegen, erklärte Bürgermeister Bernd Rebhan. "Mit relativ geringem Aufwand können wir diese Interimslösung herstellen." Er wolle nicht ständig Grundsatzbeschlüsse fassen, ohne genau zu wissen, wie hoch die Kosten sind, kritisierte Ralf Pohl (SPD).

Küps wird eine Garage für Katastrophenschutz-Fahrzeuge des Bayerischen Roten Kreuzes bauen. Die Fahrzeuge der Schnell-Einsatz-Gruppen (SEG) sind über den Landkreis verteilt. Der Bau- und Umweltausschuss der Marktgemeinde Küps hat voriges Jahr beschlossen, ein Grundstück zu kaufen und die darauf befindliche Scheune abzureißen.

Damit wurde die Grundlage für den Neubau einer Doppelgarage geschaffen. Auch wenn es sich bei der Schaffung einer Unterstellmöglichkeit für die SEG nicht um eine Pflichtaufgabe handelt, erklärte sich der Marktgemeinderat bereit, unterstützend tätig zu werden. Mit dem BRK-Kreisverband werde ein entsprechender Mietvertrag abgeschlossen.

In Burkersdorf werde im bisherigen Feuerwehrhaus eine Unterstellmöglichkeit frei, merkte Wolfgang Neumann (SPD) an. Die Idee von Neumann sei gut, aber die Garage reiche wegen der fehlenden Höhe nicht aus, sagte der Bürgermeister.

"Wir sind noch von einem Beschluss entfernt", meinte Ralf Pohl (SPD), weil auch die Frage noch nicht geklärt sei, ob die Garage als Fertiggarage oder Massivbau gebaut werden soll.

Es gehe um einen Grundsatzbeschluss, meinte Bürgermeister Bernd Rebhan. 61 900 Euro soll der Bau inklusive Nebenkosten maximal kosten. Sollte ein Fertiggebäude entstehen, könnten die Kosten sinken. Der Bau wurde schließlich einstimmig beschlossen.

Autor

Rainer Glissnik
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 02. 2019
18:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bau Bernd Rebhan CSU Einzelunterricht Fahrzeuge und Verkehrsmittel Garagen Grundschulen Musikschulen Parkplätze SPD Schulrektoren Sicherheitskonzepte Stadträte und Gemeinderäte Wolfgang Neumann
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

30.01.2019

Bald rollen die Bagger durch Hain

Der Gemeinderat ebnet den Weg für die Sanierung der Ortsdurchfahrt. Nur die SPD stimmt dagegen. Auch ein Antrag der Sozialdemokraten zum Ausbau der B 173 scheitert. » mehr

27.07.2018

SPD-Verband setzt auf bewährte Kräfte

Die Delegierte von sechs Ortsvereinen sprechen bei den Neuwahlen ihrem Vorsitzenden Ralf Pohl das volle Vertrauen aus. Auch ansonsten bleibt alles beim Alten. » mehr

12.12.2018

Verjüngungskur für die Küpser Schule

Im nächsten Jahr soll sie neu gebaut werden. Vorgesehen ist auch ein direkter Zugang von den Klassenzimmern ins Grüne. Die Pläne kommen im Gemeinderat gut an. » mehr

22.01.2019

Keine Lösung für Ortsdurchfahrt Küps

In Berlin will man erst bezahlen, wenn München eine Planung vorlegt. In München will man erst planen, wenn Berlin die Finanzierung zusichert. » mehr

21.11.2018

Küpser Abwassergebühren steigen

Die Gemeinde plant Investitionen, weshalb die Kalkulation angepasst wird. Nur die SPD will sich damit nicht anfreunden. Ihr kommen dabei Vielverbraucher zu gut weg. » mehr

13.12.2017

Eine Bürgerstiftung für Küps

Für das Projekt stellt die Sparkasse 5000 Euro zur Verfügung. Dank weiterer Stifter hat die Einrichtung nun einen Grundstock von 15 000 Euro. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: Misereor-Fastenaktion in Teuschnitz Teuschnitz

Misereor-Fastenaktion in Teuschnitz | 17.03.2019 Teuschnitz
» 11 Bilder ansehen

Männerballett Teuschnitz gewinnt in Auerbach Auerbach

Männerballett Teuschnitz gewinnt in Auerbach | 17.03.2019 Auerbach
» 13 Bilder ansehen

Vermisstensuche an der Rodach Kronach

Suchaktion an der Rodach | 16.03.2019 Kronach
» 22 Bilder ansehen

Autor

Rainer Glissnik

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 02. 2019
18:46 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".