Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Kronach

Gelungene Premiere

Der Chor des Dekanats Kronach-Ludwigsstadt wagt sich an "König David". Das Werk ist für alle Mitwirkenden eine Herausforderung.



Die Schwedin Katarina Andersson wirkte als Mezzosopran und Katrin Küsswetter als Sopran in der Markgrafenkirche in Seibelsdorf mit. Foto: Michael Wunder  

Seibelsdorf - Das evangelische Dekanat Kronach-Ludwigsstadt führte unter der Leitung von Dekanatskantor Marius Popp "König David" auf. In der Markgrafenkirche in Seibelsdorf wagte er mit seinen Dekanats-chor den Symphonischen Psalm "König David" in der Originalfassung von Arthur Honegger. Wie der Leiter Marius Popp eingangs sagte, will man dieses Stück der in wenigen Wochen in den Ruhestand gehenden Dekanin Dorothea Richter, die selbst im Chor mitwirkte, widmen.

Das Werk ist normalerweise in drei Teile gegliedert und in 27 Nummern unterteilt. Vor allem im ersten Teil sind die Musiknummern sehr kurz. In diesen Miniaturen spiegeln sich kontrastreich die Stimmungen und Charaktere des Textes wider. Der Jubel der Israeliten über den Sieg Davids gegen Goliath, Davids Flehen um Gottes Beistand, die Klage über Sauls Tod, der ekstatische Freudentanz vor der Bundeslade im längsten Stück des Oratoriums, Davids Reue über sein Vergehen. Höhepunkt des Oratoriums war die Ombraszene der Beschwörung der Hexe von Endor, der sich wild steigernde Jubel vor der Bundeslande und Davids Tod als ergreifende und hoffnungsfrohe Schlussszene. Mehr als der Hälfte der Gesangsstücke liegen Psalmtexte zugrunde, denen das Werk den Titel "Symphonischer Psalm" verdankt. David ist eine der herausragenden Figuren des Alten Testaments und der Geschichte Israels. Er lebte um 1000 vor Christus und war fast 40 Jahre lang König von Israel. Er galt lange Zeit als der Verfasser der Psalmen und steht als einer der ersten bekannten Musiker in der vordersten Reihe der Musikgeschichte. Die Geschichte seines Lebens regten zu allen Zeiten Komponisten, Dichter und bildende Künstler zu Darstellungen und Interpretationen an: Davids Salbung zum König durch den Propheten Samuel, sein Sieg über Goliath, David als erfolgreicher Heerführer, David als erster Musiktherapeut, der mit der Harfe den kranken Saul besänftigte, die Freundschaft zu Jonathan, der Ehebruch mit Bathseba und Davids Einzug als König in Jerusalem sind nur einige bekannte Szenen, die auch in Honeggers "König David" erzählt werden. Für die Mitwirkenden war diese Erstaufführung eine Herausforderung, wobei man sich in die neuen nicht alltäglichen Rhythmen hineindenken musste. Trotzdem war diese Premiere rundum gelungen. Neben dem Dekanats-chor Kronach unter der Leitung von Marius Popp wirkten Katrin Küsswetter (Sopran), Katarina Andersson (Mezzosopran) und Ewald Bayerschmidt (Tenor und Erzähler) mit.

Autor

Michael Wunder
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 10. 2019
18:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autor Erzähler Evangelische Kirche Gesangsstücke Israelische Geschichte Jesus Christus Komponistinnen und Komponisten König David Künstlerinnen und Künstler Musiker Musikgeschichte Oratorien Psalmen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

15.07.2019

Stadtgraben wird zum "Woodstöckla"

Hippies haben wieder Hochkonjunktur. Dies zeigt sich einmal mehr, wenn am 27. Juli Musiker dem Geist der Flower-Power-Generation in Kronach nachspüren. » mehr

21.05.2019

Gesang, der Hoffnung schenkt

Der evangelische Kirchenchor der Christuskirche Kronach feierte sein 110-jähriges Bestehen. Im Rahmen eines würdevollen Gottesdienstes wurden langjährige Aktive geehrt. » mehr

04.11.2019

Heimat-Hymne zum Doppel-Jubiläum

Der Landkreis Kronach hat jetzt einen eigenen Konzertmarsch. Das Stück "Crana Musica" hat Holger Mück komponiert. Die Uraufführung erleben zahlreiche Zuhörer. » mehr

20.10.2019

Mit Wehmut und Dankbarkeit

Bei der Dekanatssynode blickt die Kronacher Dekanin Dorothea Richter auf ihr 24-jähriges Wirken im Frankenwald zurück. Dabei wird sie mit viel Applaus belohnt. » mehr

01.10.2019

Champagner für die Ohren

Aphorismen und Gitarrenmusik stehen in der Kronacher Synagoge im Mittelpunkt. Das sorgt für Hörgenuss. » mehr

28.10.2019

"Die Festung rockt": Casting für die große Bühne

Vier Bands aus der Region werden im nächsten Jahr bei "Die Festung rockt" auftreten. Nur welche? Am Samstag findet in Kronach der Vorentscheid statt. Spannung ist garantiert. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor

Michael Wunder

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 10. 2019
18:54 Uhr



^