Lade Login-Box.
Topthemen: NP-FirmenlaufVideo: Slow Food OberfrankenHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Kronach

Hilferuf aus der Kleiderkammer

Die BRK-Einrichtung in Kronach braucht dringend Nachschub. Vor allem warme Winterware wird benötigt. Aber auch für gespendete Frühlingsware ist man dankbar.



Die Lager für die BRK-Kleiderkammer sind leer: (von links) Ehrenamtsmanager Ralf Schmidt, Isolde Thiele, Heidi Liebhardt, Dieter Jörg, Waltraud Welscher, Helga Bernschneider und Carola Raab bitten die Bevölkerung um Nachschub an Kleidung. Foto: Heike Schülein  

Kronach - Im neuen Dienstleistungs- und Katastrophenschutz-Zentrum (DLZ) des BRK-Kreisverbands Kronach haben an diesem Montagvormittag die tüchtigen Mitarbeiterinnen alle Hände voll zu tun. Gut gefüllte Kartons sowie Plastiksäcke wurden von Dieter Jörg von der Kleiderannahme in das DLZ gebracht. Mit geübtem Blick begutachten Helga Bernschneider, Heidi Liebhardt, Isolde Thiele, Waltraud Welscher und Carola Raab die Waren, bevor sie sie sorgsam sortieren, zusammenlegen und in kleinere Kartons verstauen. Die mit Größe und Art der Kleidung beschrifteten Kartons bringt Dieter Jörg anschließend in die Kleiderkammer in die Johann-Nikolaus-Zitter-Straße. Diese hat montags und donnerstags von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet. Hier finden sich Kleidung und andere Waren, die voll und ganz ihre Funktion erfüllen - kostenlos und ohne Vorlage eines Bescheinigungsscheins.

Annahmestelle

Öffnungszeiten: Die Kleiderkammer in der Johann-Nikolaus-Zitter-Straße 19 hat montags und donnerstags von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet.

Anlieferung: Die Anlieferung kann rund um die Uhr in der Annahme beim "Dienstleistungs- und Katastrophenschutz-Zentrum" in der Lönsstraße 10 erfolgen. Bitte das Gespendete nur hier abgeben!

"Gebraucht wird immer alles - Kleidung für Babys über Kinder und Jugendliche bis hin zu Erwachsenen", erklären die ehrenamtlichen Helferinnen, die sich jede Woche - mit Ausnahme der Ferien - von 9 Uhr bis 12.30 Uhr in den Dienst des BRK stellen.

 

Leider ist derzeit das Lager so gut wie leer; die Vorräte aufgebraucht. "Die Leute sortieren meistens zwei Mal im Jahr ihren Kleiderschrank aus: Im Frühling, wenn es auf den Sommer zugeht und im Herbst, wenn der Winter vor der Tür steht. Jetzt - zwischendurch - kommt leider wenig Nachschub", bedauern sie. Dabei sei jetzt aufgrund der Kälte die Nachfrage gerade an warmer Kleidung besonders groß.

Laut BRK-Ehrenamtsmanager Ralf Schmidt ist die Kundenanzahl der Kleiderkammer in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Die wirtschaftliche Entwicklung zwinge immer mehr finanzschwache Einzelpersonen oder Familien dazu, die Hilfe dieser Einrichtung in Anspruch zu nehmen. "Es gibt immer mehr Menschen, die sich den Kleidungseinkauf in Geschäften nicht leisten können"", weiß Schmidt. Zunehmend ein Armutsrisiko seien heutzutage Arbeitslosigkeit oder Kinderreichtum. Auch für allein erziehende Mütter werde die Kleiderkammer häufig ein Anlaufpunkt. Gerade hier besteht - so Schmidt - ständig immenser Bedarf, da die Artikel für Kinder besonders gefragt beziehungsweise schnell vergriffen seien. Verstärkt komme auch die Ausstattung von Personen hinzu, wenn diese in ein Seniorenhaus umzögen oder ein Krankenhausaufenthalt anstehe. Hier werde eine bestimmte Grundausstattung an Kleidung verlangt, über die manche nicht verfügten. Gerade in letzter Zeit habe man drei Mal eine solche "Komplett-Ausstattung" vorgenommen.

"Benötigt werden dringend gut erhaltene und saubere Jacken, Mäntel, Schuhe, Pullover und Hosen - in allen Größen", appelliert Schmidt an die Spendenbereitschaft der Bevölkerung. Gebraucht wird aber nicht nur Kleidung, sondern auch Haushaltswäsche und Textilien wie Bettwäsche, Geschirrtücher oder Decken.

Schmidt lobt dabei noch einmal ausdrücklich das Engagement der ehrenamtlichen Mitarbeiter der Kleiderkammer und Kleiderannahme. Ohne sie könnte das so wichtige Hilfsangebot nicht aufrechterhalten werden. An die Kleiderständer und in die Regale schaffen es längst nicht alle Sachen, die in der Sammelstelle abgegeben werden. "Wir nehmen nur das, was man noch tragen beziehungsweise benutzen kann - gut erhalten und sauber", betonen die fünf Damen, die seit 2015 das BRK ehrenamtlich unterstützen. Damals kamen sie dazu, als die hohe Anzahl an Flüchtlingen eine riesige Welle der Hilfsbereitschaft auslöste. Sortiert wurde 2015 in der ehemaligen THW-Unterkunft in der Joseph-von-Haydn-Straße 6, wo sich in den Garagen Kartons und Säcke bis zur Decke stapelten. Da sie sehr gerne helfen und sich im Team gut verstehen, sind sie dabei geblieben. Waltraud Welscher kommt aus Gundelsdorf, Carola Raab aus Teuschnitz; Helga Bernschneider, Heidi Liebhardt und Isolde Thiele wohnen in Kronach.

Autor

Heike Schülein
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 02. 2019
18:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Armutsgefährdung Bettwäsche Ehrenamtliches Engagement Kinderreiche Familien Kleidung Krankenhausaufenthalte Kundenanzahl Mäntel Seniorenhäuser Spendenbereitschaft
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

27.10.2017

Ebbe in der Kleiderkammer

Das Rote Kreuz hat eine neue Annahmestelle in der Lönsstraße eingerichtet. Doch gerade jetzt, wo Bekleidung benötigt wird, ist kaum welche da. » mehr

27.10.2017

Ebbe in der Kleiderkammer

Das Rote Kreuz hat eine neue Annahmestelle in der Lönsstraße eingerichtet. Doch gerade jetzt, wo Bekleidung benötigt wird, ist kaum welche da. » mehr

24.04.2018

Mehr Zeit für Schwerstkranke

Der Hospizverein Kronach schließt eine Kooperation mit Seniorenhäusern im Landkreis. Das kommt nicht nur den Bewohnern der Einrichtungen zugute. » mehr

01.01.2019

Der Laden, der glücklich macht

Seit gut zwei Jahren gibt es das Projekt "Finn was" in Kleintettau. Es ist ein Geschäft für den kleinen Geldbeutel - und brummt. Der Erfolg zeigt auch, dass der Bedarf vorhanden ist. » mehr

13.03.2019

Bühne frei für den Kinderflohmarkt

Am 7. April erlebt die Veranstaltung eine Neuauflage. Bis dahin hat Organisatorin Yvonne Waurig-Schneider allerdings noch alle Hände voll zu tun. » mehr

27.12.2018

Ein Jäger von altem Schrot und Korn

Willi Strysio hat seinen 90. Geburtstag gefeiert. Die Gratulanten kamen zahlreich. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC 2000 Coburg - VfL Lübeck-Schwartau 23:28

HSC 2000 Coburg - VfL Lübeck-Schwartau 23:28 | 20.04.2019 Coburg
» 33 Bilder ansehen

Schiefermuseum-Jubiläum Ludwigsstadt

Schiefermuseum feiert Jubiläum | 19.04.2019 Ludwigsstadt
» 15 Bilder ansehen

Postkarten-Sammlung Kronach

Postkarten-Sammlung aus Kronach und Teuschnitz | 19.04.2019 Kronach
» 10 Bilder ansehen

Autor

Heike Schülein

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 02. 2019
18:26 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".