Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Kronach

Ja zu Gott, dem Amt und der Kirche

Julian Altmann aus Kehlbach wurde im Allgäu zum Priester geweiht. Seine erste Stelle wird er in der Schweiz antreten.



Der apostolische Nuntius der Schweiz, Thomas Gullickson, weihte Pater Julian Altmann (kniend) zum Priester.   » zu den Bildern

Kehlbach/Wigratzbad - Julian Altmann, ein gebürtiger Kronacher, der in Kehlbach sein Elternhaus hat und dort aufgewachsen ist, wurde am vergangenen Sonntag im kleinen Kreis zum Priester geweiht. Aufgrund der aktuellen Situation der Corona Pandemie fiel auch dieses hohe Fest und die damit sonst zusammenhängende große Feier bescheidener aus als geplant. Trotzdem zeigte sich der ohnehin als bescheidener Frankenwälder bekannte Pater sehr angetan von der festlichen Gestaltung und dem Empfang der heiligen Priesterweihe. Besonders freute es ihn, dass an der Primizfeier am Montag, neben seinen Eltern und Geschwistern auch seine ehemalige Kindergärtnerin, Margit Rebhan aus Buchbach und seine Klassenlehrerin von der Mittelschule Pressig, Gabriele Walther aus Rothenkirchen, teilnahmen.

Die Priesterweihe spendete am Sonntag seine Exzellenz, der apostolische Nuntius der Schweiz, Thomas Gullickson, im privaten Rahmen in Wigratzbad im Allgäu. Im dortigen internationalen Priesterseminar St. Petrus in Wigratzbad im Allgäu studierte Julian Altmann zwei Jahre Philosophie und vier Jahre Theologie. "Es war für mich der größte Gnadentag meines Lebens, ein Tag geprägt von tiefer Dankbarkeit gegenüber Gott und seiner Kirche. Mein größter Wunsch auf Erden, den ich seit Kindheitstagen im Herzen trug ging nun mit meiner heiligen Priesterweihe in Erfüllung" sagt ein hocherfreuter Neupriester nach seiner Weihe.

Am Tag nach seiner Priesterweihe hatte Julian Altmann zu seinem Primiz-Gottesdienst nach Wigratzbad, wo sich das Mutterhaus der Priesterbruderschaft St. Petrus befindet, in die Hauskapelle eingeladen. Die Bruderschaft ist eine Gemeinschaft von Priestern, die keine Ordensgelübde ablegen, sich aber zu einer gemeinsamen Mission innerhalb der katholischen Kirche verpflichtet haben. Der Gottesdienst wurde in der traditionellen Form in lateinischer Sprache abgehalten. Gesanglich umrahmt wurde er von der Schola der Seminaristen der Bruderschaft.

In seiner Festpredigt ging Subregens Pater Bernward Deneke, auf den Namen des Neupriesters ein, dessen Initialen J.A. das Wort "Ja" ergeben. So habe Julian den Ruf Gottes gehört und erhört, indem er voller Begeisterung sein "Ja" zu Gott, dem Amt und der Kirche ausgesprochen und gelebt habe. So sei auch der Spruch, den Julian Altmann für seine Priesterweihe ausgewählt hat, bezeichnend für das "Ja", denn er lautet: "Der Herr sprach: Wen soll ich senden? Wer wird für uns gehen?" Da antwortete ich: "Hier bin ich, sende mich!"

Primizprediger Deneke wünschte dem Primizianten, dass die Begeisterung für Jesus nicht nachlassen möge, auch in schwierigen Zeiten. Neben seiner Familie, Verwandten, Wegbegleitern, Freunden und Mitbrüdern war auch mit Pater Gerhard Löffler aus Pressig, der in Maria Vesperbild als Seelsorger dient und lebt, eine Art Mentor von Julian Altmann dabei, was dem Neupriester besonders rührte.

Seine erste berufliche Aufgabe wird Pater Julian Altmann im Herbst, voraussichtlich für drei Jahre, in die Schweiz führen.

Autor

Karl-Heinz Hofmann
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 05. 2020
15:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Eltern Erzieherinnen und Erzieher Familien Geistliche und Priester Gottesdienste Katholische Kirche Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen Klassenlehrer Priesterseminare Priesterweihen
Kehlbach Wigratzbad
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

17.05.2020

Glockengeläut für den neuen Hirten

Diakon Julian Altmann erhält am Sonntag im Allgäu die Priesterweihe. In seiner Heimatgemeinde Windheim will man die Feier dazu nachholen. » mehr

22.05.2020

Frischer Wind im neuen Dekanat

Die Seelsorgebereiche Kronach und Frankenwald haben eine neue Führung. Nicht alltäglich ist, dass eine Frau Stellvertreterin des Leitenden Pfarrers geworden ist. » mehr

02.07.2020

Ein Herz für Kranke und ein Faible für Bildstöcke

Vor 50 Jahren wurde Reinhard Stauch aus Kehlbach zum Priester geweiht. Seit 1986 ist er in Bayreuth tätig. Doch seiner Heimat ist er noch heute tief verbunden. » mehr

11.05.2020

Lastwagenfahrer und Gottesdienstbeauftragter

Sebastian Rauer ist Lastwagenfahrer im Hauptberuf. Daneben engagiert er sich auch als Gottesdienstbeauftragter in der katholischen Kirche. » mehr

04.05.2020

Beten mit Sicherheitsabstand

Von nun an dürfen wieder Gottesdienste in Kirchen gefeiert werden. Das geht jedoch nicht ohne Hygienemaßnahmen. Und man muss sich vorher telefonisch anmelden. » mehr

27.04.2020

Die goldenen Zeiten von Alfred Trebes

Diakon war er nicht immer. Zur Kirche berufen dagegen schon. Der Herr hat ihn jedoch auf einen Umweg geschickt. Nun feiert er sein 25. Jubiläum als Diener Gottes. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lagerhalle in Geiselwind brennt völlig aus Geiselwind

Lagerhalle brennt völlig aus | 23.06.2020 Geiselwind
» 31 Bilder ansehen

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen Redwitz an der Rodach

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen | 23.06.2020 Redwitz an der Rodach
» 8 Bilder ansehen

Motorradunfall bei Sonnefeld

Motorradunfall bei Sonnefeld | 23.06.2020 Sonnefeld
» 7 Bilder ansehen

Autor

Karl-Heinz Hofmann

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 05. 2020
15:38 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.