Topthemen: LandestheaterVerkehrslandeplatzStromtrasseHSC 2000 Coburg

Kronach

Jetzt reden die Kronacher

Am 23. Mai sendet der BR die Sendung "Jetzt red i" live aus der Turnhalle am Schulzentrum. Thema ist die Entwicklung strukturschwacher Räume. Dabei sollen vor allem Bürger zu Wort kommen.



Kronach - Wer schon immer einmal live bei einer Fernsehsendung dabei sein wollte, hat am Mittwoch, 23. Mai, die Chance dazu. Der Bayerische Rundfunk (BR) sendet die Talkshow "Jetzt red i" live aus Kronach. Wie BR-Redakteur Philip Naßhan bei einem Vorab-Besuch in der NP -Redaktion informiert, soll es darum gehen, ob Bayern genug für seine Grenzregionen tut. "Wir wollen diskutieren, was bereits gemacht wurde und wo vielleicht noch Nachbesserungsbedarf ist", erklärt er.

Die Moderatoren

Moderiert wird "Jetzt red i" von Tilmann Schöberl und Vera Cornette. Schöberl war von 1986 bis 1990 bei Radio Charivari Regensburg in der Morningshow zu hören. Im Jahr 1990 schloss er sein Studium als Diplombetriebswirt ab. Danach folgten bis 1991 Beiträge auf Bayern 3. Auf Antenne Bayern war er bis 1997 Moderator der Vormittagssendung sowie Redaktionsleiter und Leiter des Ressorts Wirtschaft/Geld. Seit 1997 ist er wieder beim BR und außerdem Chef vom Dienst bei Bayern 1. Seit 2005 moderiert er beim BR Fernsehen jeden Mittwoch im Hauptabendprogramm die Bürgersendungen "Jetzt red i", "Jetzt red i - Europa" und das "Bürgerforum live". Vera Cornette ist Reporterin bei BR und ARD. Ihre Schwerpunkte sind Digitalisierung und soziale Medien.

 

Gesprächspartner werden Heimatminister Albert Füracker (CSU) und Freie Wähler-Landtagsfraktionsvorsitzender Hubert Aiwanger sein. Der Kerngedanke des Formats "Jetzt red i" ist laut Philip Naßhan jedoch, dass auch die Bürger zu Wort kommen und mitdiskutieren können. "Jeder im Publikum kann sich zu Wort melden", sagt er. Außerdem habe man auch online die Möglichkeit, sich an der Diskussion zu beteiligen.

 

Damit die Leute wissen, was auf sie zukommt, findet am Vortag ein Infoabend statt. "Dabei geht es zum einen darum, ihnen zu zeigen wie alles funktioniert - beispielsweise die Mikrofone. Schließlich werden die Wenigsten schon einmal bei einer Live-Sendung dabei gewesen sein", sagt Philip Naßhan. Zum anderen diene das Treffen dazu, sich auszutauschen und so mögliche Anknüpfungspunkte für die Sendung zu finden. "Aber das ist kein Casting. Auch wer nicht beim Infoabend dabei ist, kann sich am Mittwoch zu Wort melden", betont er. Außerdem passiere in der Show alles spontan. Daher könne es auch sein, dass Themen, die am Dienstag zur Sprache kommen, nicht ihren Weg in die Sendung finden.

Die Aufzeichnung findet in der Dreifachturnhalle des Kronacher Schulzentrums statt. Von Turnhallen-Flair wird im Fernsehen dann aber eher nichts zu sehen sein. "Wir bringen unsere eigenen Kulissen mit. Im Prinzip brauchen wir einfach nur genug Platz", erklärt Philip Naßhan.

Wer bei der Live-Übertragung dabei sein will, muss sich vorher telefonisch Karten sichern. Die Telefonnummer wird in den nächsten Tagen vom BR bekanntgegeben und dann auch in der NP veröffentlicht. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Sendung findet um 20.15 Uhr in der Dreifachturnhalle des Kronacher Schulzentrums statt. Der Einlass beginnt etwa eine Stunde vorher. Es gibt Platz für etwa 130 Zuschauer.

Autor
Julia Knauer

Julia Knauer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 05. 2018
22:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ARD Albert Füracker Bayerischer Rundfunk Bürger CSU Diplom-Betriebswirt Entwicklung Hubert Aiwanger Turnhallen Wörter
Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

23.05.2018

Ganz Bayern blickt nach Kronach

Für die Talk-Sendung "Jetzt red i" kommt der Bayerische Rundfunk in den Frankenwald. Albert Füracker und Hubert Aiwanger liefern sich dabei einen Schlagabtausch. » mehr

16.05.2018

BR diskutiert mit Kronachern über Abwanderung

Wenn das Bayerische Fernsehen (BR) am kommenden Mittwoch, 23. Mai, mit seiner Sendung "Jetzt red i" nach Kronach kommt (die NP berichtete), geht es dabei um das Thema "Wir sind dann mal weg - wer stoppt die Abwanderung a... » mehr

21.09.2017

"Freie" laufen Sturm gegen Ausbaubeiträge

Die Straßenausbausatzung wird im Kreis Kronach als ungerecht empfunden. Die Freien Wähler sehen das genauso - und schlagen ein Gegenmodell vor. Hubert Aiwanger will es in München thematisieren. » mehr

07.05.2018

Keine Mehrheit für Solarparks

Die beiden in Mitwitz und Ludwigsstadt geplanten Photovoltaik-Anlagen werdem wohl nicht genehmigt. Das letzte Wort hat allerdings der Kreisausschuss. » mehr

30.04.2018

Ärger über neue Wasseranschlüsse

Aufgrund des geplanten Baugebiets in Vogtendorf wird die dortige Wasserleitung verlegt. Für manche Bürger ist das mit Kosten verbunden. Aus Sicht des Kronacher Stadtrats wäre das aber überhaupt nicht nötig. » mehr

20.12.2017

Eine Satzung spaltet den Landkreis

Kommunen sollen von den Bürgern Beiträge für den Bau von Straßen erheben, aber nicht alle machen das. Viele fordern, das Gesetz abzuschaffen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

BR-Sendung "Jetzt red i" in Kronach

BR-Sendung "Jetzt red i" in Kronach | 23.05.2018
» 6 Bilder ansehen

Marktfest des Coburger Convents

Marktfest des Coburger Convents | 22.05.2018 Coburg
» 14 Bilder ansehen

CC-Mahnstunde

Coburger Convent: Mahnstunde | 22.05.2018 Coburg
» 19 Bilder ansehen

Autor
Julia Knauer

Julia Knauer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 05. 2018
22:10 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".