Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Kronach

Junge Leute bauen an ihrer Zukunft

150 Berufsbilder auf einem Fleck: Die 11. Kronacher Ausbildungsmesse macht Lust auf eine sichere Zukunft als Maurer oder Lebensmitteltechniker.



Beim Stand der Otto Mühlherr Baugesellschaft mbH konnte man sich über den Beruf des Maurers und Stahlbetonbauers informieren. Foto: Peter Fiedler  

Kronach - Ein echter Besuchermagnet war die 11. Kronacher Ausbildungsmesse am vergangenen Samstag. Über 90 Firmen und Institutionen waren in den Sporthallen des Schulzentrums vertreten, um ihr breites Spektrum von rund 150 Berufsbildern vorzustellen.

Ein klassischer Beruf ist der des Maurers. Christoph Schelle aus Marktrodach informiert sich am Stand der Firma Mühlherr über die Berufsaussichten. Und er durfte auch selbst Hand anlegen. Eigentlich möchte er zur Polizei, doch Sabrina Heinz von der Otto Mühlherr Baugesellschaft sagt: "Wir kämpfen um jeden, der noch unentschlossen ist. Wir wollen den jungen Leuten zeigen, dass es Spaß machen kann, wenn man das Ergebnis seiner Arbeit sieht." Auch die Entwicklungsmöglichkeiten, die man am Bau hat, sind vielfältig. Ein Beispiel dafür ist Christian Cyriax, der bei Mühlherr gelernt hat, jetzt Polier ist und Verantwortung für Millionenprojekte und mehrere Mitarbeiter hat. "Ich habe Maurer gelernt, weil alle in meiner Familie handwerklich begabt waren", verrät er. Muss man handwerklich begabt sein, um Maurer zu lernen? "Wichtig ist, dass der Wille da ist und man sich interessiert", sagt Cyriax, der in ganz Oberfranken auf Baustellen unterwegs ist und sich um Themen wie Arbeitssicherheit oder Qualitätsüberwachung kümmert und Ansprechpartner vor Ort ist.

Sein Kollege Max Ruppert macht derzeit ein duales Studium. Er hat die Ausbildung zum Stahlbetonbauer gleich nach dem Abitur begonnen und für ihn startet jetzt das Bauingenieurstudium an der FH Coburg.

"Kirsch oder Waldmeister?", lautet die Frage beim Stand von Wela-Trognitz. Dort schmeckt die grüne Götterspeise nach Kirsch und die rote nach Waldmeister. Ein Trick; der Geschmackssinn lässt sich durch die Farben manipulieren. Doch Lukas Baierlipp aus Steinberg macht es richtig. "Ich habe kurz meine Augen geschlossen und dann den richtigen Geschmack herausgefunden", sagt der 18-Jährige, der derzeit die SABEL-FOS besucht. Er wäre damit eigentlich ein Kandidat für eine Ausbildung zum Lebensmitteltechniker. Und Wela bildet gerne selbst seinen eigenen Nachwuchs aus der Region aus. Absolventen haben gute Aufstiegschancen in einem Zukunftsmarkt: "Die Lebensmittelindustrie ist eine der größten Industrien überhaupt in Deutschland", weiß Wela-Geschäftsführer Wolfgang Vetter.

Einen Roboter konnte man am Stand der Firma M.A.I. steuern. Jan Geutner, Auszubildender bei M.A.I., erläutert Florian Wagner aus Kronach das Display. Der 15-Jährige zeigt großes Interesse: "Das wäre auf jeden Fall etwas für mich." Jan Geutner erklärt: "Für ihn käme der Fachinformatiker in Frage. Dieser programmiert die Roboter oder Steuerungen die für die Regelung einer Maschine oder Anlage verwendet werden."

Auch das Kronacher Handwerk war mit einem eigenen Stand vertreten. Gerhard Löffler, der Obermeister der Bäckerinnung ist im Gespräch mit Jona Enders und Luca Thiel aus Haig. Er schwärmt den beiden vom Handwerk vor. "Wir wollen die Vorzüge des Handwerks zusammen bündeln und den jungen Leuten schmackhaft machen", sagt Löffler; "Wir sehen unseren Beruf als Berufung. Es macht Spaß. Ich stehe früh auf und gehe gern in die Arbeit, ich muss nicht, ich darf. Und man hat viele Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln."

In seiner Rede sprach Schirmherr Landrat Klaus Löffler von einem Selbstbewusstsein, das sich in der Region entwickelt hat. Sowohl die Unternehmer als auch das Handwerk seien vorbereitet, um mit ihren Mitarbeitern die Heimat zu gestalten. Zudem ging er auf den künftigen Hochschulstandort Kronach ein. Das bedeutet, dass Kronach neben der Finanzhochschule weitere Hochschulangebote bekommen wird. Verbunden werden soll damit die wirtschaftliche Praxis, die Forschung und starke regionale Kompetenzen.

Organisiert wurde die Ausbildungsmesse, wie schon in den Jahren zuvor, von der Wirtschafts- und Strukturentwicklungsgesellschaft Landkreis Kronach unter der Federführung des Geschäftsführers, Wolfgang Puff.

Autor

Peter Fiedler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 10. 2019
18:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Absolventinnen und Absolventen Auszubildende Beruf und Karriere Berufsaussichten Berufsbilder Fachhochschule Coburg Gerät Klaus Löffler Lebensmitteltechniker Lebensmittelwirtschaft Lust Mitarbeiter und Personal Polizei
Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

14.11.2019

Ein Meisterpreis für Kronach

Die IHK verabschiedet ihre Absolventen. Bei der höheren Berufsbildung ist ganz besonders der Wirtschaftsfachwirt sehr begehrt. » mehr

15.11.2019

Schulterschluss gegen den Pflege-Kollaps

Wer soll in Zukunft die Alten versorgen, wenn es schon jetzt an Fachkräften mangelt? Fünf Kronacher Sozialverbände tun sich zusammen - und werben gemeinsam um neue Leute. » mehr

08.10.2019

Karriere klappt auch mit Realschul-Abschluss

Ohne Abitur läuft nichts? Von wegen. Das zeigen zwei Ehemalige der Kronacher RS II, die von ihrem beeindruckenden Werdegang erzählen. » mehr

16.10.2019

Die Basis eines erfolgreichen Unternehmens

Fünf Mitarbeiter der Firma Rauschert in Pressig werden für langjährige Treue geehrt. Außerdem erhalten mehrere Auszubildende viel Lob für ihre guten Leistungen. » mehr

Aktualisiert am 11.10.2019

"1000 Studenten wären ein Segen"

Für Parag Shah von Dr. Schneider ist der geplante Lucas-Cranach-Campus der Garant dafür, dass die Region nicht ausblutet. Das ist auch eines der Ziele des CIK. » mehr

10.10.2019

Azubis legen starke Ergebnisse hin

Die IHK verabschiedet die Auszubildenden in ihr weiteres Berufsleben. Beim Festakt freut sich IHK-Vizepräsident Hans Rebhan nicht nur über eine Jahrgangsbestleistung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rathaussturm Coburg Coburg

Rathaussturm in Coburg | 16.11.2019 Coburg
» 41 Bilder ansehen

Viva Voce in Coburg

Viva Voce in Coburg | 15.11.2019 Coburg
» 27 Bilder ansehen

Schwerer Unfall bei Ebensfeld Ebensfeld

Schwerer Unfall in Ebensfeld | 14.11.2019 Ebensfeld
» 9 Bilder ansehen

Autor

Peter Fiedler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 10. 2019
18:58 Uhr



^