Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Kronach

Kein Durchkommen auf der B 85

Am 7. Oktober startet die Fahrbahn-Erneuerung zwischen Kronach und Gundelsdorf. Das geht nicht ohne Vollsperrung. Drei Bauabschnitte sollen es verträglicher machen.



Die Karte zeigt die geplanten Bauabschnitte, die jeweils unter Vollsperrung durchgeführt werden. Grafik: Ullmann  

Kronach - Proppenvoll ist am Mittwochnachmittag der Besprechungsraum im Kronacher Autohaus Vetter gewesen. Der Grund: Jens Laußmann, Leiter der Servicestelle Kronach des Staatlichen Bauamts Bamberg, und seine Mitarbeiter hatten zur Informationsveranstaltung geladen. Dabei ging es um die bevorstehende Fahrbahn-Erneuerung der B 85 zwischen Kronach und Gundelsdorf. Insbesondere Gewerbetreibende an der betreffenden Strecke sorgen sich angesichts der angekündigten Vollsperrung - und sind daher zahlreich der Einladung des Bauamts gefolgt.

Ruf nach einem Radweg

Mehrere Anlieger äußerten den Wunsch nach einem Radweg von der Blumau bis zum Ortseingang Kronach. Denn in dem Bereich seien täglich Fußgänger und Radfahrer auf der B 85 unterwegs. Der Radweg auf der anderen Seite der Bahnschienen sei von der Blumau aus nicht zu erreichen. Jens Laußmann versprach, die Anregung mitzunehmen. Allerdings sei das im Zuge der geplanten Fahrbahn-Erneuerung noch nicht umsetzbar.

 

"Die B 85 ist die wichtigste Nord-Süd-Verbindung im Landkreis. Nun wollen wir sie instand setzen", sagte Jens Laußmann. Konkret gehe es jetzt um den Abschnitt zwischen dem Kronacher Autohaus Vetter und dem Kreisverkehr in Gundelsdorf. Man plane eine ganz normale Fahrbahn-Erneuerung; im Bereich der Ortsdurchfahrt Knellendorf werde zudem ein lärmmindernder Belag aufgebracht. Die gesamte Strecke sei 3,3 Kilometer lang und werde, Stand 2015, von 9464 Fahrzeugen pro Tag befahren. 752 davon seien Schwerlastverkehr. Die Bauzeit sei vom 7. Oktober bis zum 15. November veranschlagt. Man rechne mit Gesamtkosten in Höhe von rund einer Million Euro.

 

Laut Jens Laußmann soll in drei beziehungsweise vier Bauabschnitten gearbeitet werden. "Das ist wegen der nötigen Vollsperrungen. Schließlich können wir nicht während der gesamten Maßnahme die ganze Strecke komplett lahmlegen", erklärte er. In einem ersten Schritt werde man acht Zentimeter Deck- und Tragschicht abfräsen. Danach sollen sechs Zentimeter Binde- und zwei Zentimeter Deckschicht neu aufgebracht werden. Warum man mit dieser Maßnahme erst so spät im Jahr beginnt, erklärte Jens Laußmann mit der Bahn-Baustelle auf Höhe des Kronacher Schützenplatzes. "Wir müssen warten, bis sie zu Ende ist, da sie ja auch mit Sperrungen einhergeht", sagte er.

Am 7. Oktober werde man zunächst mit diversen Vorarbeiten starten. Dafür sei noch keine Vollsperrung nötig; zeitweise werde die Straße aber wahrscheinlich halbseitig gesperrt sein. Abschnittsweise Vollsperrungen werde es dann voraussichtlich vom 21. Oktober an geben. Etwa vom 11. November an werde dann die gesamte Strecke aufgrund von Nacharbeiten, wie dem Aufbringen von Markierungen, rund eine Woche lang nicht befahrbar sein. Anlieger dürften, in Abstimmung mit der Baufirma, passieren.

Wie Projektleiter André Karl ausführte, werden zunächst die Fräsarbeiten in drei Abschnitten ausgeführt: Der erste geht vom Autohaus Vetter bis Mitte der Einmündung Blumau, der zweite von dort bis Mitte der Einmündung Zinshof und der dritte wiederum von dort bis kurz vor den Gundelsdorfer Kreisverkehr. "Die Fräse braucht pro Abschnitt einen Tag. Sobald sie durch ist, können Anlieger auf der Fräsfläche fahren", ergänzte Jens Laußmann. Am Anschluss an die drei Fräsabschnitte folgten die Asphaltierungsarbeiten. Hier gebe es vier Abschnitte: Die ersten beiden seien identisch mit denen für das Fräsen, Abschnitt drei werde - etwa auf Höhe des Knellendorfer Autohauses Eberhardt - noch einmal unterteilt.

Die Umleitung erfolgt laut André Karl während der gesamten Baumaßnahme von Norden kommend über Birkach, Friesen und Dörfles nach Kronach - und umgekehrt. "An der Einmündung der St 2200 in die B 173 in Kronach werden wir eine Ampel aufstellen", informierte er. Die solle, angesichts des zu erwartenden erhöhten Verkehrsaufkommens, Linksabbiegern das Leben etwas leichter machen. Verkehrsteilnehmer, die aus Norden kommend Fernziele wie Bamberg ansteuern, werde man mittels entsprechender Beschilderung bereits in Haßlach bei Kronach "abfangen" und über Haig, Mitwitz und Beikheim weiter Richtung Autobahn lotsen.

"Wir haben uns bei den Planungen wirklich viele Gedanken gemacht", versicherte Jens Laußmann. Ihm sei bewusst, dass so eine Maßnahme immer mit Einschränkungen für die Anlieger und insbesondere für ansässige Betriebe und Firmen einhergehe. "Und da bitte ich jetzt auch wirklich um Verständnis - mehr geht nicht", meinte er. Weniger als jeweils einen Tag pro Abschnitt für das Fräsen und einen weiteren für das Asphaltieren sei beim besten Willen nicht zu machen.

Auf Nachfrage eines Anwesenden, ob zu kühle Temperaturen die Bauarbeiten verzögern könnten, erklärte Oliver Rühr, Bau-Sachgebietsleiter im Staatlichen Bauamt: "Die Bindeschicht kann man sogar noch bei null Grad einbauen. Ich gehe einmal nicht davon aus, dass wir im November darunter liegen werden." Die dünnere Deckschicht sei da schon empfindlicher. Doch auch da habe man sich etwas überlegt: Beide Schichten sollen am selben Tag aufgebracht werden. So sei die Bindeschicht noch warm, wenn die Deckschicht darüberkomme und schütze sie somit vor Kälte.

Matthias Stöcker von der Polizeiinspektion Kronach bat darum, die Sperrungen beziehungsweise die Umleitung wirklich überdeutlich auszuschildern - und eventuell sogar mit Blinklichtern darauf aufmerksam zu machen. "Während des Freischießens hatten wir das Problem, dass vor allem ausländische Lasterfahrer einfach ihrem Navi gefolgt und Richtung Norden in die B 85 eingebogen sind", erklärte er. Bei der Vollsperrung auf Höhe des Schützenplatzes hätten sie schließlich wenden müssen - was mit einem Lastwagen dort kaum möglich sei.

Autor
Julia Knauer

Julia Knauer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 09. 2019
20:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausländer Bauarbeiten Baumaßnahmen Bauunternehmen Fußgänger Gewerbetreibende Radfahrer Radwege Schwerlastverkehr Verkehrsteilnehmer
Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

12.08.2019

Neuer Radweg in Kronachs Osten

Der Stadtrat beschließt den Bau einer neuen Trasse. Diese soll entlang der Bundesstraße führen. Die Politiker bemängeln, dass in der Kreisstadt mehr für Radler getan werden muss. » mehr

25.10.2019

Spitalbrücken-Neubau wirft Fragen auf

2021 soll die aufwendige Bau-Maßnahme beginnen. Dass sie unumgänglich ist, ist allen bewusst. Trotzdem ist Manches noch unklar – nicht zuletzt auch für die Anlieger. » mehr

07.06.2019

Neun Wochen Umleitungen am Rennsteig

Die Straße zwischen Steinbach am Wald und Kleintettau wird saniert - unter Vollsperrung. Das ist mit Einschränkungen für Anwohner und Firmen verbunden. » mehr

Radfahrer

30.11.2019

Marktrodach: Radfahrer rammt Fußgänger und haut ab

Ein Radfahrer hat am Freitagabend in Marktrodach einen Fußgänger umgefahren und sich danach einfach aus dem Staub gemacht. » mehr

05.11.2019

Kronachs Zugpferd präsentiert sich in Topform

Herbe Verluste im ersten, satte Zuwächse im zweiten Halbjahr: Mit dem Ende der Bauarbeiten auf der Festung kommt es zur Kehrtwende. Doch noch ist nicht alles Gold, was glänzt. » mehr

30.10.2019

Schlaflos in der Stöhrstraße

Aufgrund der Sperrung der B 85 wird der Verkehr durch Kronach umgeleitet. Anwohner Heiko Greiner klagt über nächtlichen Lärm. Von den Behörden fühlt er sich alleingelassen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Küpser Markt-Weihnacht

Küpser Markt-Weihnacht | 09.12.2019 Küps
» 20 Bilder ansehen

Kunstvolle Weihnacht Kronach

Kunstvolle Weihnacht in Kronach | 08.12.2019 Kronach
» 18 Bilder ansehen

Heim-Wettkampf SG Coburg Schützen

Heim-Wettkampf SG Coburg Schützen | 08.12.2019 Coburg
» 15 Bilder ansehen

Autor
Julia Knauer

Julia Knauer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 09. 2019
20:22 Uhr



^