Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Kronach

Knapp an der Katastrophe vorbei

Am Donnerstagabend hat ein Waldstück am Rennsteig gebrannt. Zum Glück war die Feuerwehr schnell vor Ort. So konnte sie Schlimmeres gerade noch verhindern.



Rund 150 Einsatzkräfte waren am Donnerstagabend vor Ort, um die Flammen in einem Waldstück zwischen Steinbach am Wald und Tettau in den Griff zu bekommen. Fotos: Feuerwehr Ludwigsstadt (2)/Feuerwehr Steinbach am Wald (1)   » zu den Bildern

Steinbach am Wald/Tettau - Am sogenannten "Mittelbühl" zwischen Steinbach am Wald und Tettau ist am Donnerstagabend ein Waldstück in der Größe eines Fußballfeldes in Brand geraten. Laut Christian Schulz, Kommandant der Feuerwehr Steinbach am Wald, waren mehr als 150 Einsatzkräfte von Feuerwehr, BRK und THW im Einsatz. Gemeinsam konnten sie nach mehreren Stunden das Feuer löschen.

"Um 19.47 Uhr sind zunächst die Feuerwehren Steinbach am Wald, Tettau und Kleintettau alarmiert worden", berichtet Christian Schulz. Glücklicherweise seien viele der Steinbacher Kameraden zu diesem Zeitpunkt bereits im Feuerwehrhaus gewesen, da man eine Übung vorbereitet habe. Dadurch hätten sie sehr schnell starten können. Er ist sich sicher: "Diese vier bis fünf Minuten Zeitersparnis waren ein großes Glück. Wenn wir nicht so schnell dagewesen wären, wäre das eine Katastrophe geworden." Der Wald sei knochentrocken gewesen, weshalb sich die Flammen wahnsinnig schnell ausgebreitet hätten.

Beim Eintreffen der Steinbacher Wehr am Einsatzort sei die Lage ernst gewesen. "Wir mussten circa 300 Meter in den Wald hineinfahren. Da stand dann eine Fichtenschonung total in Flammen", erzählt Christian Schulz. Sofort habe er weitere Tanklöschfahrzeuge und Landwirte mit Gülle-Fässern nachgefordert, um ausreichend Löschwasser zu haben.

Daraufhin seien weitere Floriansjünger aus allen Himmelsrichtungen angerückt. Laut der Facebook-Seite der Ludwigsstadter Wehr waren im einzelnen vor Ort: die Feuerwehren Steinbach am Wald, Ludwigsstadt, Tettau, Kleintettau, Buchbach, Kehlbach, Ebersdorf, Teuschnitz, Schmiedefeld, Neuhaus am Rennweg, Sonneberg-Mitte und Gräfenthal. Dazu kamen das THW aus Kronach und Naila, die Bergwacht Rennsteig, das BRK Kronach und Lauenstein, die Polizei, Vertreter der Kreisbrandinspektion und des Landratsamts sowie zwölf Landwirte mit Gülle-Fässern mit Wasser.

"Die ersten Einsatzkräfte konnten gegen Mitternacht wieder abrücken", sagt Christian Schulz. Einige Kameraden seien allerdings die ganze Nacht vor Ort geblieben, um Wache zu halten. Die Brandursache ist laut Polizeimeldung bislang ungeklärt. Personen seien glücklicherweise nicht zu Schaden gekommen.

Autor
Julia Knauer

Julia Knauer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 07. 2019
11:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bergwacht Brände Debakel Feuerwehren Polizei Technisches Hilfswerk Wald und Waldgebiete
Steinbach am Wald Tettau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

08.08.2019

Wenn die Katastrophe kommt

Ein Waldbrand kann schnell außer Kontrolle geraten. Die Feuerwehr sieht sich gut vorbereitet. » mehr

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr

26.07.2019

Es brennt erneut: Waldbrand in Ludwigsstadt

Donnerstagabend fängt in Ludwigsstadt im Landkreis Kronach eine fußballfeldgroße Fläche Feuer. » mehr

vor 11 Stunden

Vier Millionen Euro Schaden

Seit Dienstagnachmittag steht fest: Ein technischer Defekt war die Ursache für das Feuer im Höfleser Sägewerk. Die Einsatzkräfte haben dort laut Polizei Großartiges geleistet. » mehr

02.07.2019

Gefährliche Rettung aus der Tiefe

Am Samstag hatte die Bergwacht Rennsteig einen schwierigen Einsatz: Ein Mann ist in einen Schacht im Oertelsbruch gestürzt. Es hat die ganze Nacht gedauert, ihn zu befreien. » mehr

23.04.2019

Überwältigende Hilfe nach verheerendem Brand

Das Haus einer Tettauer Familie brennt ab. Der Not folgt eine Welle der Solidarität. » mehr

16.08.2019

Loui Kollmann sichert sich den Titel

Platzmeister Charly Wittig zieht ein zufriedenes Fazit des Freischießens. Doch während man den Sieger des Schausteller-Schießens feiert, denkt man auch an die Tragödie zurück. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kronach: Brand in Sägewerk

Kronach: Großbrand in Sägewerk | 16.09.2019 Kronach/Höfles
» 26 Bilder ansehen

Kirchweih in Ebern

Kirchweih in Ebern | 16.09.2019 Ebern
» 13 Bilder ansehen

Run of Hope in Kronach

Run of Hope in Kronach | 15.09.2019 Kronach
» 28 Bilder ansehen

Autor
Julia Knauer

Julia Knauer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 07. 2019
11:38 Uhr



^