Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Kronach

"Kronach leuchtet" begeistert in China

Eine Journalistin berichtet über das Licht-Event. Ihr Sender erreicht rund 480 Millionen Menschen.



Die chinesische Journalistin Ruan Jiawen berichtet auf Einladung von Hartmut Nenninger für 480 Millionen Hörer über "Kronach leuchtet" und die Festungsstadt. Foto: Sabine Raithel  

Kronach - Die Deutschland-Korrespondentin des Senders China Radio International (CRI), Ruan Jiawen, besucht das Licht-Event "Kronach leuchtet". Ihre Eindrücke verarbeitet sie in einer Reportage, die im "Reich der Mitte" ausgestrahlt wird.

"Ein Event wie ‚Kronach leuchtet’, das in dieser Dimension von Bürgern für Bürger organisiert wird - und nicht von staatlichen Institutionen oder von einem großen Unternehmen - ist auch für uns Chinesen schon etwas Besonderes", sagt die CRI-Deutschland-Korrespondentin, Ruan Jiawen. Sie habe den Eröffnungsabend von "Kronach leuchtet" miterlebt und sei begeistert, sagt sie. Einen kleinen Video-Clip, den sie dabei gedreht hat, wird sie auf der Homepage ihres Senders online stellen. Und dann schwärmt sie: "Kronach ist exakt so, wie wir Chinesen uns landläufig Deutschland vorstellen: eine pittoreske, mittelalterliche Stadt mit herzlichen, offenen Menschen."

Die junge Journalistin ist auf Einladung von "Kronach leuchtet"-Mitorganisator Hartmut Nenninger von ihrem Korrespondentenbüro Berlin aus in die Festungsstadt gereist. Neben einer ausführlichen Reportage über "Kronach leuchtet" wird sie sich auch mit der Stadt selbst und mit Unternehmen beschäftigen, die geschäftliche Beziehungen mit China pflegen, wie die Confiserie Lauenstein oder der TV-Geräte-Hersteller Loewe. Ihre Beiträge werden nicht nur via Hörfunk veröffentlicht, sondern auch zum Nachlesen auf die Homepage des Senders gestellt.

Radio China International ist der staatliche Auslands-Rundfunk der Volksrepublik China. Gegenwärtig strahlt CRI in 43 Sprachen sowie Hochchinesisch, in vier chinesischen Dialekten und in Sprachen chinesischer Minoritäten Radioprogramme in alle Welt aus. Rund 480 Millionen Hörer werden damit erreicht. CRI gehört damit zu den bedeutendsten Auslandssendern weltweit. Online erreicht CRI Besucher aus über 160 Ländern. Beiträge werden etwa 700 000 mal pro Tag abgerufen. Anspruch von Radio China International ist es, laut eigener Aussage, "die Welt über China, China über die Welt und die Welt über die Welt zu informieren und dabei gleichzeitig das Verständnis und die Freundschaft zwischen der chinesischen Bevölkerung und den Menschen weltweit zu vertiefen".

Schon vor Jahren hat Hartmut Nenninger erste Bande in das "Reich der Mitte" geknüpft und die chinesische Generalkonsulin Mao Jingqiu, die Konsulin für Bildungswesen, Huang Chongling, sowie die Leiterin des Konfuzius-Instituts München, Gao Fangfang, in Kronach begrüßt. Im vergangenen Jahr nahmen erstmals Studenten des Master-Studiengangs Architektur der renommierten Tongji Universität, Shanghai, an den internationalen studentischen Workshops im Rahmen des Licht-Events teil. "Der Besuch der chinesischen Journalistin Ruan Jiawen ist ein weiterer Baustein zur Intensivierung unserer internationalen Beziehungen und zur Steigerung unserer Bekanntheit in China", so Hartmut Nenninger. Sein Ziel ist es, weiterhin chinesische Studenten zur Teilnahme an den Workshops zu motivieren - aber auch, etablierte Lichtkünstler aus China für "Kronach leuchtet" zu gewinnen.

Autor

Sabine Raithel
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 04. 2019
18:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bevölkerung Bürger Internationale Beziehungen Internationalität und Globalität Journalisten Kronach leuchtet 2019 Staaten Studentinnen und Studenten
Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kronach leuchtet 2019

28.04.2019

So schön leuchtet Kronach

Im Frankenwald funkeln sogar die Regentropfen. Mit Lasershow und Feuerwerk hat die Cranach-Stadt am Freitag das Licht angeknipst. Bis zum 5. Mai strahlen die Lichtpunkte wieder. » mehr

28.04.2019

Lernen von den "großen Leuchten" der Szene

Bei einem Lichtworkshop erarbeiten die Teilnehmer Geschichten, die sie in der Stadt in Szene setzen. Die Illuminationen sind noch bis zum 5. Mai zu sehen. » mehr

06.05.2019

Der Flieger hat den Propeller vorne

"Kronach leuchtet" vergibt den Publikumspreis. In diesem Jahr gewinnt Dieter Erhards "Im Anflug". Das Flugzeug schlägt "Schiff ahoi" und den "Dampfplauderer". » mehr

03.05.2019

Künstliche Intelligenz trifft Lichtkunst

Die Firma M.A.i hat in der Alten Markthalle eine ganz besondere Installation geschaffen. Roboterhände malen Schriftzüge auf die Wände. Zum Beispiel "Kronach leuchtet". » mehr

25.04.2019

So schön leuchtet Kronach

Ab Freitag dreht sich in der Lucas-Cranach-Stadt wieder alles um Licht, Kultur und Livemusik. Der Eintritt ist frei, Spenden sind jedoch erwünscht. » mehr

Lasershow am Kronacher Himmel

28.04.2019

"Kronach leuchtet": Strahlende Show am Nachthimmel

Bei der Eröffnung von "Kronach leuchtet" sprechen die Verantwortlichen von Bayerns größtem Lichterspektakel. 90 Punkte in der Stadt begeistern die Besucher. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Demo Loewe Kronach

Demo Loewe Kronach | 25.06.2019 Kronach
» 64 Bilder ansehen

Burgfest in Lauenstein Lauenstein

Burgfest in Lauenstein | 23.06.2019 Lauenstein
» 59 Bilder ansehen

Picknick im Schlossgarten Rosenau

Picknick im Schlossgarten Rosenau | 23.06.2019 Unterwohlsbach
» 14 Bilder ansehen

Autor

Sabine Raithel

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 04. 2019
18:02 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".