Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Kronach

Kunst zum Hören und Staunen

Ein Podcast befasst sich mit einigen Werken der Fränkischen Galerie. In jeder Folge erzählen Gäste, was ihnen ins Auge sticht. Nun melden sich Kinder zu Wort.



Sophie, Lucie und Fritz zu Besuch in der Fränkischen Galerie. Foto: TVB  

Kronach - Einfach Kunst. So lautet der Titel der Podcast-Serie zur Fränkischen Galerie auf der Festung Rosenberg. Eingeführt während des Lockdowns, hat Museologe Alexander Süß inzwischen laut einer Pressemitteilung des Tourismus- und Veranstaltungsbetriebs der Stadt Kronach in sechs Folgen mit wechselnden Gesprächspartnern einzelne Kunstwerke des Museums vorgestellt und für die Zuhörerinnen und Zuhörer anschaulich beschrieben. Zu seinen illustren Gästen zählten unter anderem schon Bürgermeisterin Angela Hofmann, Stadtpfarrer Thomas Teuchgräber und Kreiskulturreferentin Gisela Lang.

Einen ganz besonderen Beitrag in der Serie aber stellt Folge Nummer 4 dar. Denn für diese hat sich Alexander Süß drei kleine Gäste eingeladen: Sophie Noll (8 Jahre), Lucie Stöckert (9 Jahre) und Fritz Stöckert (7 Jahre). Bei einem ersten Treffen in der Galerie wurde der Kronacher Museumsnachwuchs gebeten, sich selbstständig ein Werk für das Interview auszusuchen, und die Wahl fiel nicht nur auf eines der größten Formate in der Galerie, sondern zugleich auf eines aus dem Landkreis Kronach selbst, nämlich das Gemälde "Die Familie des Veit Carl von Redwitz zu Schmölz", gemalt von Johann Hirschmann im Jahre 1776.

Auf diesem vielfigurigen Familienbild des Landadeligen an einer festlich geschmückten Tafel mit Obst und Zuckerwerk ist für Lucie, Sophie und Fritz natürlich jede Menge zu sehen und zu entdecken, und nach einer anfänglichen Schüchternheit kommen die Drei immer mehr ins Gespräch mit dem städtischen Museologen, für den Museumspädagogik und vor allem das Heranführen von Kindern und Jugendlichen an die altmeisterliche Kunst ein ganz wichtiges Thema ist, was auch das umfangreiche Angebot des Tourismus- und Veranstaltungsbetriebes in der Lucas-Cranach-Werkstatt anschaulich beweist.

Die beiden Mamis, Uli Noll und Sabrina Stöckert, waren bei der Aufzeichnung des Podcasts natürlich auch vor Ort, allerdings nur als stille Teilnehmerinnen. Am Ende des Interviews zeigten sich beide begeistert von der Neugier und dem Durchhaltevermögen von Lucie, Fritz und Sophie angesichts der ja doch sehr anspruchsvollen Thematik. Gleichzeitig, so Uli Noll, ist der Kinderblick auf alte Gemälde in zweierlei Hinsicht unglaublich interessant. Zum einen stechen den Kleinen ganz andere Dinge auf den Bildern ins Auge als Erwachsenen. Quasi unverstellt werden dabei Linien zwischen Damals und Heute gezogen. Zum anderen verändert sich der Blick auf ein Kunstwerk, wenn man als im wahren Sinne des Wortes kleiner Mensch aus der Untersicht auf ein so imposantes Gemälde schaut.

Immer wieder neue Sichtweisen auf die Alten Meister zu entwickeln, das könnte laut Tourismuschefin Kerstin Löw überhaupt das Motto für erfolgreiche Museumsarbeit sein. Und der Podcast der Fränkischen Galerie leiste hierzu hoffentlich einen Beitrag. tvb

—————

Alle Folgen können über www.kronach.de abgerufen werden.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 06. 2020
17:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Erfolge Erwachsene Festung Rosenberg Festungen Galerien und Ateliers Kinder und Jugendliche Museen und Galerien Stadt Kronach Städte
Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Verwaist waren die Museumsräume auf der Festung Rosenberg seit Mitte März. Nun können wieder Einzelbesucher das Zweigmuseum des Bayerischen Nationalmuseums betreten - maximal 30 zur gleichen Zeit. Foto: Achim Bühler, Concept Visuell

15.05.2020

Fränkische Galerie ist startklar

Die Museen der Festung Rosenberg in Kronach öffnen am Dienstag wieder ihre Tore. Sie setzen aber auch langfristig auf digitale Kunstvermittlung. » mehr

14.07.2020

Auch auf der Festung soll es weihnachten

Der Verein "Kronach er.leben" hat sein neues Konzept für den Weihnachtsmarkt vorgestellt. Dafür gibt es im Tourismusausschuss viel Lob. » mehr

12.06.2020

Bürgermeisterin reagiert auf Vorwürfe des ehemaligen Festspiel-Leiters

Bürgermeisterin Angela Hofmann reagiert auf die Vorwürfe des ehemaligen Festspiel-Leiters. Seine Wünsche seien schlicht nicht finanzierbar gewesen. » mehr

28.01.2020

Vorfreude auf Madonna und Salome

Seit Mitte Dezember steht fest, dass die beiden Werke Cranachs aus München nach Kronach umziehen. Am 1. März werden sie in der Fränkischen Galerie feierlich enthüllt. » mehr

29.06.2020

Auch dieser Sommer wird der Hammer!

In der Sandsteinwerkstatt wird wieder fleißig gearbeitet. Wieder finden die Kurse nicht auf der Festung Rosenberg statt, sondern im malerischen Dobersgrund. » mehr

16.06.2020

Grünes Licht für Baumfällungen?

Die zwei Kastanien, die für Fußgänger und Fahrer am Eingang zur Innenstadt Spalier stehen, müssen wohl gefällt werden. Sie stehen dem Neubau der Spitalbrücke im Weg. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Muggendorfer Gebirgslauf

Muggendorfer Gebirgslauf | 05.08.2020
» 24 Bilder ansehen

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg Coburg

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg | Coburg
» 32 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 06. 2020
17:20 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.