Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Kronach

Mathe ist für Andrea und Ansgar kein Problem

Die Grundschüler sind die Champions auf Schulamtsebene. Nun wartet der Bezirk.



Sie sind Kronachs neue Einsteins (vorne von links) Andrea Fröhlich und Ansgar Stein. Das Bild zeigt sie zusammen mit (von links) Bürgermeister Egon Herrmann, Schulleiter Ralf Knöchel und der Kronacher Schulamtsdirektorin Gisela Rohde. Foto: Heike Schülein  

Weißenbrunn - Andrea Fröhlich und Ansgar Stein werden den Landkreis Kronach beim Bezirksentscheid der Oberfränkischen Mathematik-Meisterschaft 2018 für Grundschulen vertreten. Sie gewannen den in der Grundschule Weißenbrunn ausgetragenen Entscheid auf Schulamtsebene.

Da rauchten die Köpfe gewaltig! Wie ging das noch? Ein solcher Zahlenmarathon - insbesondere in einer Wettkampfsituation mit einer gehörigen Portion Aufregung und noch mehr bärenstarker Konkurrenz - verlangt höchste Konzentration, kombinatorisches Geschick und vor allem einen kühlen Kopf: Aber alles kein Problem für die "Nachwuchs-Einsteins", die am Dienstag bei den Mathe-Meisterschaften auf Schulamtsebene gegeneinander antraten. Dass die teilnehmenden Viertklässler mit Zahlen jonglieren können, hatten sie bereits bewiesen, als sie sich intern an ihren Schulen durchgesetzt und somit das Ticket für den Kreis-Entscheid gelöst hatten.

60 Minuten hatten die jungen Zahlenakrobaten in Weißenbrunn Zeit für die anspruchsvollen Knobelaufgaben, die viel Denkvermögen verlangten. Dabei stand die Freude am Denken und Knobeln im Vordergrund und weniger das schematische Rechnen. Obwohl es die Aufgaben wahrlich in sich hatten, schafften Andrea Fröhlich von der Grundschule Nordhalben und Ansgar Stein von der Grundschule Windheim das Kunststück, als Beste bei den Mädchen beziehungsweise Jungs eine sehr hohe Punktzahl zu erreichen. "Ich fand die Aufgaben eher leicht und ich hatte auch ein gutes Gefühl", verrät der zehnjährige Ansgar. Etwas anders sieht es Andrea, die ein Jahr jünger ist. Die Schülerin hatte so gar nicht mit ihrem Sieg gerechnet, zumal ja alle Teilnehmer gut in Mathematik seien. "Manche Aufgaben fielen mir leicht. Aber es waren auch schwere Aufgaben dabei. Dass ich gewinne, hätte ich nicht gedacht", räumt sie ein. Für beide zählt Mathematik mit zu ihren Lieblingsfächern. Stolz wie Oskar über ihren Sieg, freuen sie sich nun darauf, den Landkreis beim Entscheid für den Regierungsbezirk Oberfranken vertreten zu dürfen. Dieser findet am Donnerstag, 13. Dezember, an der Friedrich-Baur-Grundschule in Burgkunstadt statt. Die Siegerehrung wird Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz vornehmen.

Bei der Siegerehrung in Weißenbrunn zeigten sich Schulleiter Ralf Knöchel, Schulamtsdirektorin Gisela Rohde und der Weißenbrunner Bürgermeister Egon Herrmann voll des Lobes über die Einsteins von morgen. "Ihr seid die besten Mathematiker der vierten Klasse im ganzen Landkreis und dürft euch alle als Sieger fühlen. Ihr könnt wirklich stolz sein", würdigte Knöchel. Daher erhielten sie auch alle seitens seiner Schule einen Preis. Die Anforderungen bei den Meisterschaften seien immens hoch und die Aufgaben noch einmal deutlich schwieriger als im bisherigen Schulunterricht. Da viele der Teilnehmer trotzdem selbst die schwierigsten Aufgabenstellungen bravourös gemeistert hätten, sei das Ergebnis ganz knapp gewesen.

"Ihr seid alle Spitze. Ihr habt es wirklich drauf", lobte auch Rohde, als sie die beiden Gewinner bekannt gab. Sie beglückwünschte diese und wünschte ihnen viel Erfolg für den anstehenden Bezirksentscheid. Auch Herrmann stellte die Leistung aller teilnehmenden Rechenkünstler heraus. Die beiden Sieger bedachte er mit einem Buchgeschenk. Gleichzeitig zeigte er sich sehr stolz auf die Weißenbrunner Schule, in der man in den so wichtigen ersten vier Schuljahren den Grundstein für die weitere schulische Laufbahn der anvertrauten Schüler und Schülerinnen lege. Den Teilnehmern wie auch deren Eltern wurde in Weißenbrunn ein kleines Unterhaltungsprogramm geboten. Auch für deren leibliches Wohl war bestens gesorgt.

Autor

Heike Schülein
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 11. 2018
18:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bezirk Egon Herrmann Grundschule Nordhalben Grundschule Weißenbrunn Grundschulen Grundschulkinder Kopfrechner und Rechenkünstler Probleme und Krisen Schulamtsdirektorinnen und Schulamtsdirektoren Weißenbrunnen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

28.11.2018

Mehr Spielraum für Badespaß

Weißenbrunn muss zwar jeden Cent zweimal umdrehen. Trotzdem: Bei der Defizitübernahme fürs Schwimmbad drückt man ein Auge zu. » mehr

13.01.2019

Brummis auf verbotenem Terrain

Die enge Ortsdurchfahrt von Hummendorf ist für Lastwagen gesperrt. Laut Anwohner Dieter Herlein halten sich jedoch viele nicht daran. Er wünscht sich mehr Kontrollen. » mehr

18.07.2018

Flink im Wasser und auf der Laufbahn

85 junge Sportler treten beim "Swim & Run"- Wettbewerb in Weißenbrunn an. Auch viele Staffeln machen mit. » mehr

12.12.2018

Stützmauer wird aufwendig saniert

Der Weißenbrunner Gemeinderat gibt grünes Licht für den Umbau. In den Dankesworten zum Jahresabschluss schlagen die Freien Wähler danach auch kritische Töne an. » mehr

05.12.2018

Wärmeres Licht an den Straßen

Unzufrieden zeigt sich der Weißenbrunner Bauausschuss mit den LED-Leuchtmitteln für die Straßenbeleuchtung. Jetzt will man auf schwächere Lampen setzen. » mehr

03.12.2018

Weihnachtliches aus dem "Paradies"

Trotz Dauerregens herrscht auf dem Markt in Weißenbrunn adventliches Flair. Dafür sorgt Christkind Eva mit den Engeln. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Fasching Meeder Meeder

Faschingssitzung in Meeder | 12.01.2019 Meeder
» 15 Bilder ansehen

Faschingssitzung des TSV Scherneck Scherneck

Faschingssitzung des TSV Scherneck | 13.01.2019 Scherneck
» 43 Bilder ansehen

Dr.-Schneider-Cup für Betriebsfußballmannschaften Kronach

Dr.-Schneider-Cup für Betriebsfußballmannschaften | 13.01.2019 Kronach
» 70 Bilder ansehen

Autor

Heike Schülein

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 11. 2018
18:42 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".