Lade Login-Box.
Topthemen: Autonomes Fahren in OberfrankenDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Kronach

Mit 18 Jahren auf Listenplatz eins

Die Grünen nominieren ihre Kandidaten für den Stadtrat. Für den Kreistag schickt man an vorderster Stelle die junge Elena Pietrafesa ins Rennen.



Diese Frauen und Männer möchten für die Grünen in den Stadtrat bzw. den Kreistag einziehen. Foto: Maria Löffler  

Kronach - Der Kreisverband Kronach von Bündnis90/Die Grünen hat seine Liste für den Kreistag und den Stadtrat vorgestellt.

Die Kandidaten von Bündnis90/Die Grünen

Für den Kronacher Kreistag kandidieren: Elena Pietrafesa (Wallenfels), Maximilian Queck (Tettau), Dr. Elisabeth Hofmann (Kronach), Joshua Pyka (Kronach), Barbara Heinlein (Kronach), Peter Müller (Kronach), Edith Memmel (Mitwitz), Peter Heller (Marktrodach), Susanne Neubauer (Kronach), Markus Martini (Marktrodach), Sarah Sonanini (Mitwitz), Dr. Peter Witton (Kronach), Sophia Heinlein (Kronach), Hubert Zapf (Pressig), Anne Hoffmann (Kronach), Markus Schäuble (Wilhelmsthal), Rosalie Heckel (Kronach), Franz Kluge (Tettau), Ina Hofmann (Küps), Dr. Jürgen Madinger (Kronach), Luisa Thron (Kronach), Dr. Reiner Hoffmann (Kronach), Christiane Geipel (Steinwiesen), Lars Hofmann (Stockheim), Theresa Klinger (Kronach), Helmut Wesolek (Kronach), Christiane Röthlein (Kronach), Stefan Lach (Kronach), Eva Schreiber-Dümlein (Kronach) Michael Pfadenhauer (Kronach), Sabine Kaschner (Kronach), Hermann Schäfer (Mitwitz), Birgit Schedel (Pressig), Markus Geiger (Kronach), Kerstin Welsch-Pausch (Mitwitz), Helmut Böhnlein (Kronach), Jasmin Hertha (Mitwitz), Stefan Klinger (Kronach), Ulrike Rudolph-Wagner (Mitwitz), Wolfgang Gundermann (Mitwitz), Anke Mühlherr (Schneckenlohe), Stephan Amm (Kronach), Andrea Köppl (Mitwitz), Dr. Daniel Rudolph (Mitwitz), Doris Glück (Kronach), Wolfgang Kalb (Marktrodach), Johannes Wagner (Mitwitz), Marius Mühlherr (Schneckenlohe), Josef Schedel (Pressig), Franz Köstner (Marktrodach), Christine Witton (Kronach), Maria Krumm (Mitwitz), Hiltrud Rudolph (Mitwitz) und Janine Tittmann (Mitwitz).

Für den Kronacher Stadtrat kandidieren: Dr. Elisabeth Hofmann, Peter Müller, Rosalie Heckel, Dr. Peter Witton, Sophie Heinlein, Joshua Pyka, Anne Hoffmann, Stefan Lach, Barbara Heinlein, Helmut Böhnlein, Theresa Klinger, Michael Pfadenhauer, Christiane Röthlein, Markus Geiger, Eva Schreiber-Dümlein, Dr. Reiner Hoffmann, Christine Witton, Dr. Jürgen Madinger, Sabine Kaschner, Helmut Wesolek, Doris Glück, Stefan Klinger und Susanne Neubauer.


Was künftig auf der Agenda stehe, daran ließen die Kandidaten überhaupt keinen Zweifel. Nach wie vor stehe natürlich der Schutz der Natur im Vordergrund, aber auch Einrichtung von Jugendparlamenten, die Pflege der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger, Flüchtlingsarbeit und ein gutes Mobilitätskonzept seien in Angriff zu nehmen. Man wolle die Region stärken, dem Flächenfraß entgegenwirken und vor allem vernünftig miteinander reden.

Und reden stand auch im Vordergrund dieser Versammlung, denn allen Kandidaten wurde die Möglichkeit gegeben, sich vorzustellen und auch Fragen zu beantworten. Immer wieder musste deshalb Wahlleiter Franz Köstner an diesem Punkt unterbrechen, weil die Diskutierfreudigkeit beinahe den Rahmen gesprengt hatte.

Deutlich herausgestellt wurde aber auf jeden Fall das Ziel, viel mehr junge Leute in die Region zu holen und sie auch in die Politik zu integrieren. Vorgemacht hatten die Grünen das an diesem Abend selbst, denn Listenführerin für den Kreistag ist Elena Pietrafesa und die ist gerade einmal 18 Jahre alt. Die Liste selbst ist ein Mix aus Jung und Erfahren, Frauen und Männern und vor allem ein Spiegelbild des Landkreises. Pietrafesa betonte, sie möchte sich insbesondere für einen verbesserten Öffentlichen Personennahverkehr starkmachen. Dem folgten gleich mehrere Kandidaten . Insgesamt solle die Region lebenswerter werden, damit junge Leute zurückkämen, sich hier wohlfühlten und sich hier auch wieder dauerhaft niederlassen. Kümmern will man sich außerdem um Menschen, "die am Rande der Gesellschaft stehen", um Asylanten und um sozial benachteiligte Bürger. "Dafür wollen wir ein deutliches Signal nach außen setzen", so die Spitzenkandidatin.

Landwirt Peter Heller aus Marktrodach machte die Landwirtschaft quasi zu seinem Thema. Er sprach über die jüngsten Beschlüsse aus der Bundespolitik und fragte sich, wie man das alles umsetzen könne. Auf viel Potenzial, das man ausschöpfen könne, machte Musikpädagogin Rosalie Heckel aufmerksam: "Wir könnten nachhaltige Studiengänge anbieten, die sich mit Klima-, Umwelt- und Naturschutz beschäftigen." Für den sozialen Ausgleich will Dr. Peter Witton kämpfen, der sich kurzzeitig auch über einen "raubkapitalistischen Verkauf des Krankenhauses" aufregte.

Plädiert hatten alle für Photovoltaik auf möglichst vielen öffentlichen Dächern und eine fahrradfreundliche Kommune. Außerdem informierte Odette Eisenträger-Sarter darüber, dass es in Kürze ein Büro für die Grünen geben werde und zwar im ehemaligen Tabak Fischer in der Johann-Nikolaus-Zitter-Straße. Einen Appell aus den Reihen der Grünen gab es am Schluss: "Wir haben einen starken Zulauf und politische Verantwortung. Wir sollten uns überlegen, ob wir nicht Bürgermeisterkandidaten stellen wollen."

Autor

Maria Löffler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 12. 2019
16:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Asylbewerber Bündnis 90/ Die Grünen Bürger Flüchtlingsarbeit Glück Hermann Schäfer Kreistage Landwirte und Bauern Naturschutz Peter Müller Stadträte und Gemeinderäte Vernunft Öffentlichkeit
Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

07.11.2019

Sie wollen den Finger in die Wunde legen

Die Wählergemeinschaft „Zukunft Kronach“ ist nun offiziell gegründet. Ihr Ziel ist es, in den Stadtrat einzuziehen. Dabei will man auf Bürgernähe und Transparenz setzen. » mehr

09.01.2020

Bundespräsident würdigt Hiltls Einsatz

Der Gründer der Stiftung "Lebensräume für Mensch und Natur" ist beim Neujahrsempfang im Schloss Bellevue zu Gast. Sein neues Naturschutz-Projekt bei Fischbach nimmt derweil Formen an. » mehr

12.11.2019

Allee trägt zur Artenvielfalt bei

16 Obstbäume werden in Birnbaum gepflanzt - dank dem Amt für Landwirtschaft und Gartenbauverein. Dabei wird auch an die Verantwortung der Verbraucher erinnert. » mehr

18.11.2019

Zu lange zu hell

Ingrid Neder-Guth von der Frauenliste bemängelt die Lichtverschmutzung der Stadt Kronach. Seit August gibt es zwar neue Vorschriften, offen ist aber wie sie künftig eingehalten werden sollen. » mehr

18.10.2019

Radler dürfen sich freuen

Zeitweise schien eine Anbindung Giftings ans Redwege-Netz unmöglich. Doch Bürgermeisterin und Landrat kämpften. Nun wurden sie belohnt - und der Spatenstich gefeiert. » mehr

21.11.2019

JU möchte als Fraktion durchstarten

Die Junge Union tritt erstmals mit einer eigenen Liste für den Kreistag an. Nun sagt sie, was sie in der Region verbessern will. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Joseph Hannesschläger

Diese Prominenten sind 2020 schon gestorben |
» 7 Bilder ansehen

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft | 20.01.2020 Ralf Naumann
» 12 Bilder ansehen

Büttenabend Wallenfels

Büttenabend in Wallenfels | 20.01.2020 Wallenfels
» 30 Bilder ansehen

Autor

Maria Löffler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 12. 2019
16:58 Uhr



^