Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Kronach

Mit Gottes Segen im Einsatz

Die Feuerwehr Reitsch freut sich über ihr neues Fahrzeug. Sie ist damit auch für einen möglichen Waldbrand bestens gerüstet.



Pater Waldemar Brysch segnet das neue Fahrzeug mit einer kurzen Andacht. Foto: Feuerwehr Reitsch  

Reitsch - Fast genau 31 Jahre nach der letzten Fahrzeugsegnung konnte die Freiwillige Feuerwehr Reitsch am vergangenen Sonntag ihr neues Tragkraftspritzenfahrzeug mit der kirchlichen Segnung offiziell in Dienst stellen. Vorsitzender Berthold Schmidt und Kommandant Matthias Kaim gingen in ihren einleitenden Worten auf die Historie ein und schilderten den über mehr als zwei Jahre dauernden Weg zum neuen Fahrzeug, auf das die Reitscher Wehr sehr stolz ist. Für Berthold Schmidt war es nun schon die zweite Fahrzeugsegnung als Vorsitzender, die er begleiten durfte. Laut Kaim wurden einige Ausrüstungsgegenstände vom alten Fahrzeug übernommen und einige neu angeschafft. Hierbei handelt es sich hauptsächlich um Geräte zur technischen Hilfeleistung, wie zum Beispiel ein Stromerzeuger mit Beleuchtungssatz und verschiedene Gegenstände zur Hilfe bei Verkehrsunfällen.

Glückwünsche

Für die Kreisbrandinspektion des Landkreises Kronach überbrachte Harald Schnappauf die Glückwünsche zum neuen Fahrzeug. Auch er betonte die Wichtigkeit des Nachwuchses in der Feuerwehr und dankte den Verantwortlichen für die in Reitsch hervorragende Arbeit, die in diesem Bereich geleistet wird. Auch er wünschte der Wehr gutes Gelingen bei allen Einsätzen und eine immer gesunde Rückkehr der Mannschaft zu ihren Familien.


Aber auch Ausrüstung für Wald- und Vegetationsbrände wurde neu angeschafft. Hier nannte Kaim unter anderem die neuen Rucksackspritzen. Pater Waldemar Brysch segnete in einer kurzen Andacht das Fahrzeug und die Beladung. Er ging in seiner kurzen Ansprache auf den Dienst der Feuerwehr zur Hilfe am Nächsten ein. Brysch wünschte den Kameraden, dass sie immer dort qualifiziert helfen können, wo ihre Hilfe benötigt wird und immer gesund von den Einsätzen zurückkehren. Die Segensfeier wurde vom Musikverein Glosberg umrahmt.

In seinem Grußwort nutzte Bürgermeister Rainer Detsch die Gelegenheit, den Bürgern den Sinn der Anschaffung zu erklären: "Wir alle, die Bürgerinnen und Bürger in unseren Gemeinden, benötigen zum Schutz und zu unser aller Sicherheit moderne, funktionale Technik vor Ort." Mit diesem Satz unterstrich er, wie wichtig eine leistungsfähige Ausstattung der Feuerwehren ist. Über die Jahrhunderte standen der Brandschutz und die Brandbekämpfung im Vordergrund.

Die Freiwillige Feuerwehr hat sich aber mittlerweile zu einem Hightech-Dienstleistungsbetrieb entwickelt. Die Anforderungen haben sich geändert und verändern sich weiter. Die neuen und großen Herausforderungen können dabei nur im Zusammenwirken aller Beteiligten gemeistert werden: Von Politik, Verwaltung, den Aktiven in den Wehren und den Feuerwehrvereinen. Kurze Wege gewährleisten ein gleichwertiges Sicherheitsniveau in unseren Dörfern. Rauch, schwere Verletzungen bei Unfällen, Erkrankungen: Schnellstmögliches Eingreifen ist entscheidend.

Laut Kaim sei es wichtig, auch kleine Feuerwehr-Standorte zu erhalten, wenn das Sicherheitsniveau hoch bleiben soll. Sie seien für den schnellen Einsatz, die Ortskenntnisse und auch die Einsatzkräfte in den jeweiligen Dörfern wichtig. Er stellte aber auch heraus, dass nicht jedes Einsatzmittel an jedem Standort vorgehalten werden könne. Daher wurde auch innerhalb des Gemeindegebietes ein Fahrzeugkonzept entwickelt, bei dem jede Wehr in einem gewissen Maß eine Spezialisierung erhält. Bei den beiden für Reitsch und Haig neu angeschafften Fahrzeugen sei dies unter anderem der Bereich der Gefahrenabwehr bei Wald- und Vegetationsbrände. Beim neuen Fahrzeug der Feuerwehr Haßlach/Kronach unter anderem der Bereich Wasserschadensereignisse.

Rainer Detsch dankte, ebenso wie zuvor auch schon der Vorsitzende und der Kommandant, für die große Unterstützung von Daniel Wachter, der mit seiner hohen Fachkenntnis die Konzeptionierung die interkommunale Beschaffung der neuen Fahrzeuge begleitet hat. Insgesamt fünf baugleiche Fahrzeuge wurden für drei Kommunen konzipiert und gemeinsam beschafft.

Er unterstrich auch noch die Wichtigkeit, sich der immer größer werdenden Herausforderung der Vereinbarkeit von Familie, Beruf und ehrenamtlichem Einsatz in Hilfsorganisationen zu stellen. Wichtig sei hier auch eine gute Kinder- und Jugendarbeit, die den Nachwuchs der kommenden Jahre heranführt. Hier zeigte er sich stolz auf eine sehr starke Kinderfeuerwehr und auf die sehr gute Jugendarbeit vor Ort. Zum Abschluss seiner Rede durfte der Bürgermeister nochmals offiziell den Fahrzeugschlüssel an den Kommandanten überreichen.

Im Anschluss an die Segensfeier waren die anwesenden Feuerwehren aus dem gesamten Gemeindegebiet, sowie die Ehrengäste und die Bürger eingeladen, sich in gemütlicher Runde bei allerlei kulinarischen Angeboten von der Band "Acoustica Garry und Hann" unterhalten zu lassen, was sie auch mit sehr großer Resonanz gerne angenommen hatten.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 06. 2019
17:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brandschutz Debakel Fahrzeuge und Verkehrsmittel Feuerwehren Feuerwehrvereine Gott Jugendsozialarbeit Musikvereine Rainer Detsch Verkehrsunfälle Waldbrände
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

09.07.2019

Stolz auf die feuerrote Emma III

Steinwiesen investiert mehr als 200 000 Euro in den Brandschutz. Dafür kann nun die Wehr in einem neuen Löschgruppenfahrzeug ausrücken. » mehr

02.06.2019

Roter Flitzer kann losbrausen

Die Feuerwehr Haig hat ihr 30 Jahre altes Auto ersetzt. Das nun geweihte Tragkraftspritzenfahrzeug hat eine neue Ausstattung und 180 PS. Da schlagen Feuerwehrherzen höher. » mehr

08.08.2019

Wenn die Katastrophe kommt

Ein Waldbrand kann schnell außer Kontrolle geraten. Die Feuerwehr sieht sich gut vorbereitet. » mehr

24.06.2019

Waldbrandgefahr in der Region wächst

Die Behörden gehen von hohen Risiken aus. Deshalb werden ab morgen, Mittwoch, Luftbeobachter eingesetzt. » mehr

15.05.2019

Auf diese Mannschaft ist Verlass

Zufrieden blickt man bei der Feuerwehr Lauenstein auf das vergangene Jahr zurück. Stolz ist man auf seine Aktiven, aber auch auf die vielen treuen passiven Mitglieder. » mehr

03.05.2019

Viel Grund zur Freude

Die Freiwillige Feuerwehr Au blickt auf ein gutes Jahr zurück. Die Aktiven haben vor allem viel Zeit in ihre Ausbildung investiert. Auch die Jugend war fleißig. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Jubiläum Fallschirmspringer Haßfurt

Jubiläum Fallschirmspringer Haßfurt | 18.08.2019 Haßfurt
» 12 Bilder ansehen

Michael Patrick Kelly beim HUK Coburg Open-Air

Michael Patrick Kelly beim HUK Coburg Open-Air-Sommer 2019 | 19.08.2019 Coburg
» 38 Bilder ansehen

Kronacher Freischießen: Proklamation der Schützenkönige

Kronacher Freischießen: Proklamation der Schützenkönige | 19.08.2019 Kronach
» 22 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 06. 2019
17:10 Uhr



^