Topthemen: NP-FirmenlaufSerie: Mein CoburgVerkehrslandeplatzStromtrasseHSC 2000 Coburg

Kronach

Mit Karacho in den Slalom

In brenzligen Situationen richtig reagieren: Unter Umständen rettet das Leben. Die Kronacher Kreisverkehrswacht bietet Führerscheinbesitzern an, zum Könner durch "Er-Fahrung" zu werden.



Slalomfahrt mit Tempo: Die Kreisverkehrswacht Kronach bietet für Führerscheinneulinge oder noch ungeübte Fahranfänger das Training "Könner durch Er-Fahrung" an. Die Teilnahme ist kostenlos. Foto: Kreisverkehrswacht  

Kronach - Gefahrensituationen im Straßenverkehr meistern, mit dem Auto bis an die Grenzen des Beherrschbaren gehen, seine Fahrgeschicklichkeit prüfen - alles das und vieles mehr kann man beim Aktionsprogramm "Könner durch Er-Fahrung" mit der Kreisverkehrswacht Kronach trainieren.

Anmeldung

Anmeldekarte und Beschreibung des Trainings "Könner durch Er-Fahrung" gibt es bei der Stadt Kronach, den Gymnasien und allen Gemeinden des Landkreises. Das Besondere dieses halbtägigen Trainings der Kreisverkehrswacht Kronach ist aber auch, dass es trotz des Aufwandes kostenlos ist. Mitbringen muss man nur seinen gültigen Führerschein und ein Auto.


"Es kommt nicht häufig vor, aber irgendwann fährt man auf ein Stauende zu und bemerkt es fast zu spät. Nur mit einer Vollbremsung kann Schlimmeres verhindert werden", weiß Georg Polifka von der Kronacher Kreisverkehrswacht. Glück, wenn die Bremsen top sind und der Straßenbelag griffig ist - Pech, wenn die Bremsen ungenügende Wirkung zeigen und die Straße nass oder vereist ist.

Viele Verkehrsteilnehmer haben solche Notbremsungen noch nie gemacht und oft hat sich durch das wenige Bremsen schon Rost an den Bremsscheiben gebildet. Beim Fahr-training der Kreisverkehrswacht Kronach kann man solche Vollbremsungen üben oder die Wirkung seiner Bremsen prüfen, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden. Deshalb wirbt Polifka , ein entsprechendes Fahrtraining zu absolvieren. Auf einer Folie, die Glatteis simuliert, zeigt sich zudem wie lang ein Bremsweg werden kann - und das selbst bei niedrigen Geschwindigkeiten.

Was macht man, wenn während der Autofahrt plötzlich ein Hindernis hinter eine Bergkuppe oder in einer unübersichtlichen Kurve auftaucht? Hier zeigt sich laut Polifka leider, dass die meisten Autofahrer über oder gegen Hindernisse ohne Ausweichversuch fahren, natürlich mit den entsprechend fatalen Folgen. Warum das so ist und wie man das Fehlverhalten vermeiden kann, das erklären die Projektmoderatoren beim Fahrtraining.

Mit vielen weiteren Übungen und Fahrtipps ist das Projekt "Könner durch Er-Fahrung" eigentlich für jeden Führerscheininhaber ein sehr sinnvolles Training, meint Georg Polifka. Also nicht nur für Fahrer mit wenig Erfahrung im Straßenverkehr oder aktive Mitglieder der Feuerwehren, Sanitäter und andere Hilfsorganisationen, die unter Zeitdruck zu Notfallorten fahren müssen.

Vor allem auch für Jugendliche, die gerade das Abitur gemacht und als Belohnung für die bestandene Prüfung von den Eltern ein Auto geschenkt bekommen haben, bietet sich seiner Meinung nach das Training an. Der Führerschein sei noch relativ neu, die Fahrerfahrungen seien aber noch gering. Hier wäre das Fahrtraining "Könner durch Er-Fahrung" bestens geeignet, um Unfälle und damit verbundenes Leid zu vermeiden.

Extreme Fahrsituationen, die im Straßenverkehr vorkommen, könnten auf einem großen Platz mit erfahrenen Moderatoren geübt werden. Ein gültiger Führerschein und ein Auto werden für die Teilnahme benötigt.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 07. 2018
17:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Führerschein Glatteis Skislalom Stadt Kronach Straßenverkehr Verkehrsteilnehmer
Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

vor 3 Stunden

In Kronach soll viel gebaut werden

Der Bauausschuss freut sich über Bauanträge. Bei einigen bestehen aber noch Bedenken - und die Pläne werden überarbeitet. » mehr

vor 9 Stunden

In Kronach soll viel gebaut werden

Der Bauausschuss freut sich über Bauanträge. Bei einigen bestehen aber noch Bedenken - und die Pläne werden überarbeitet. » mehr

17.09.2018

Landratsamt-Neubau ist wohl vom Tisch

Es mangelt an geeigneten Grundstücken und belastbaren Fakten. Daher votiert der Kreisausschuss für die Sanierung des bestehenden Gebäudes. Letztlich entscheidet jedoch der Kreistag. » mehr

12.09.2018

Vom Standstreifen auf die Überholspur

Dahin wollen die Stadträte Bernd Liebhardt und Markus Wich in Sachen Straßenbau. Sie fordern, dass die Stadt Kronach in diesem Bereich selbst tätig wird. Denn immer öfter mangelt es an Baufirmen. » mehr

09.09.2018

Messe trifft ins Herz ihrer Gäste

Die Rosenmesse ist aus dem Veranstaltungskalender der Stadt Kronach nicht mehr wegzudenken. Auch, weil sie sich stets weiter entwickelt hat. Ein Beispiel dafür: das pendelnde Pflanztaxi. » mehr

04.09.2018

Rewe-Neubau soll Ende 2019 öffnen

Das ist das erklärte Ziel der Supermarkt-Kette. Seitens der Stadt Kronach läuft derzeit die Bauleitplanung. Auch bei Edeka besteht Interesse, zurück in die Kreisstadt zu kommen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand in Leutendorf

Brand in Leutendorf | 20.09.2018 Leutendorf
» 8 Bilder ansehen

Bahnhof: Mängelliste der Stadt Coburg an Minister Scheuer

Bahnhof: Mängelliste der Stadt Coburg an Minister Scheuer | 18.09.2018 Coburg
» 10 Bilder ansehen

Ballon Preview Nordhalben Nordhalben

Exklusive Ballon-Preview | 15.09.2018 Nordhalben
» 12 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 07. 2018
17:44 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".