Topthemen: LandestheaterVerkehrslandeplatzStromtrasseHSC 2000 Coburg

Kronach

Mit Optimismus, Mut und Beharrlichkeit

Bei ihrer Amtseinführung hört die neue Kronacher Schulrätin Kerstin Zapf viele lobende Worte. Zur Hälfte ist sie noch in einem anderen Landkreis beschäftigt.



Freuen sich mit der neuen Schulrätin (von links): Landrat Klaus Löffler, Abteilungsleiter Klemens Brosig von der Regierung von Oberfranken, Kerstin Zapf, Uwe Dörfer und Personalratsvorsitzender Reinhard Horn. Foto: Peter Fiedler  

Kronach - "Sie zeigten stets ein besonderes Engagement in der Weiterentwicklung von Schule und Schullandschaft", lobte Abteilungsleiter Klemens Brosig von der Regierung von Oberfranken am Mittwoch bei der Amtseinführung von Kerstin Zapf als weitere Schulrätin im Kronacher Landratsamt. 2018 erfolgt die Amtseinführung in Kulmbach, wo sie zur Hälfte beschäftigt ist.

"Das Schulamt Kronach ist wieder komplett, wir sind froh darüber", erklärte Schulamtsdirektor Uwe Dörfer in seiner Begrüßung. "Du stammst aus unseren Reihen und kennst den Landkreis als Schulleiterin in Teuschnitz seit zehn Jahren in- und auswendig. Für mich bist Du eine ideale Schulamtsbesetzung - vor allem, da Du deine Kompetenzen in der Schulentwicklung und Evaluation bestens einbringen kannst", betonte Dörfer. In der Teuschnitzer Schule habe sich unter Kerstin Zapfs Leitung viel getan. Auch in den dreieinhalb Monaten ihrer Tätigkeit im Kronacher Schulamt habe sie schon Impulse gesetzt. Sie trete nun die Nachfolge von Mario Schmidt an, der im Juli krankheitsbedingt in den Ruhestand ging. "Ich weiß, dass Deine Führung sehr humanistisch geprägt ist. Du magst Schüler. Du bist ein optimistischer Mensch, bei dem das Glas immer halb voll und nie halb leer ist", sagte Uwe Dörfer. Klemens Brosig von der Regierung von Oberfranken freute sich, Kerstin Zapf als neue Schulrätin einzuführen. Nach dem Lehramtsstudium in Bayreuth und dem ersten Staatsexamen habe Kerstin Zapf ihre Seminarzeit an der Volksschule Mitwitz verbracht, wo sie auch ihr zweites Staatsexamen absolvierte. Nach mehrjähriger Tätigkeit in Mitwitz folgte die Ernennung zur Schulleiterin in Teuschnitz. Die Teuschnitzer Schule sei seitdem in vielfältigen Projekten prämiert worden, berichtete Brosig. Er hob die Entwicklung der Schulprofile "Flexible Eingangsstufe" und "Inklusion" hervor. Zudem engagierte sich Kerstin Zapf über ihre Aufgabe als Schulleiterin hinaus mit zahlreichen Fortbildungen. Besonders aktiv sei sie im Bereich der inneren Schulentwicklung gewesen.

"Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen", zitierte Landrat Klaus Löffler Walt Disney. Kerstin Zapf habe im Landkreis nicht nur Staub aufgewirbelt, sondern nachhaltig Spuren im Bereich der Schullandschaft hinterlassen. Zu ihrem Weg gehöre nicht nur der Mut, sondern auch die Beharrlichkeit, am Ziel festzuhalten. "Ich freue mich sehr auf unsere gemeinsame Zusammenarbeit", sagte Klaus Löffler. Ein großes Lob zollte er allen Schulleitern für ihre großartige Arbeit mit den Kindern im Landkreis.

Der Personalratsvorsitzende des Landratsamtes, Reinhard Horn, gratulierte Kerstin Zapf zu ihrem neuen Amt, in das sie sich bereits eingearbeitet habe. "Es ist besser, miteinander zu reden als gegeneinander zu schweigen", sagte Horn und wünschte sich, dass die bisherige gute und faire Zusammenarbeit mit dem Schulamt bestehen bleibe.

"Zusammen mit uns hast Du die richtigen Fäden gestärkt und ein stabiles Gewebe erstellt", sagte Silvia Krüger an die Adresse von Uwe Dörfer, der das Schulamt in Richtung Coburg verlässt. Gleichzeitig zeigte sie sich sicher, dass dies auch Kerstin Zapf gelingen werde. Sie freue sich auf die künftige Zusammenarbeit,

"Heute ist ein besonderer Moment für mich", sagte die frisch gebackene Schulrätin Kerstin Zapf. Als "halbe Schulrätin" sei ein Teil von ihr tief in Kronach verwurzelt und ein Teil ebenso in Kulmbach, wo sie herstamme. In Kronach habe sie wertvolle Erfahrungen sammeln dürfen. "Das, was ich in der Schule erproben konnte, möchte ich nun weitergeben, aber auf einer anderen Ebene", blickte sie nach vorne. Sie wünsche sich, dass die tägliche Kommunikation von Offenheit, Respekt und Toleranz geprägt sei, auf Augenhöhe, konstruktiv und zielführend. Ihr lägen klare Worte, Transparenz und Verlässlichkeit in Entscheidungen am Herzen.

Zur Einführung waren alle Schulleiter und Stellvertreter gekommen sowie Vertreter der Regierung von Oberfranken und des Schulamtes Kulmbach.

Für die musikalische Umrahmung der Feierstunde sorgten Schülerchor und Schülerband der Gottfried-Neukam-Mittelschule unter der Leitung von Julia Bauer.

Autor

Peter Fiedler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2017
17:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Gottfried-Neukam-Mittelschule Humanismus Klaus Löffler Mut Optimismus Regierungen und Regierungseinrichtungen Schulrektoren Schulräte Schulämter Staatsexamen Walt Disney Walt Disney Company
Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

01.02.2018

Sanierung der Mittelschule kostet 12,5 Millionen Euro

Die Förderanträge sind bereits bei der Regierung von Oberfranken gestellt, die Finanzierung soweit in trockenen Tüchern. Man rechnet mit einer Bauzeit von fünf Jahren. » mehr

23.02.2018

Die VR-Bank spendet für die Schulen

Das Geldinstitut stellt den Realschulen, Mittelschulen, Gymnasien und der Sabel FOS12 000 Euro zur Verfügung. » mehr

23.02.2018

Die einen fasten, die anderen hungern

Es ist dieser Gegensatz, der alljährlich im Fokus von Misereor steht. Heuer blicken Katholiken dabei nach Indien. Auch in Kronach: Bischof Theodore Mascarenhas ist zu Gast. » mehr

21.02.2018

Junge Musik-Talente trumpfen auf

Das erste Konzert der Grund- und Mittelschulen im Landkreis Kronach macht seinem Motto alle Ehre. "Musik bringt uns zusammen", heißt es. Die Begeisterung ist groß. » mehr

15.01.2018

Neubau soll Maßstäbe setzen

Die Diakonie feiert offiziell den Spatenstich für ihr neues Seniorenheim. Ab 2019 sollen alte Menschen neben dem LGS-Park in einem modernen Haus betreut werden. » mehr

05.02.2018

Alter Beton weicht für neuen Glanz

Die Förderinitiative Nordostbayern hat bis jetzt sechs Millionen Euro in den Landkreis Kronach gespült. Der Nutzen liegt jedoch um Einiges höher. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC - Rhein Vikings

HSC 2000 Coburg - Rhein Vikings 32:18 | 25.02.2018 Coburg
» 17 Bilder ansehen

HSC Coburg 2000 - HBW Balingen-Weilstetten 22:27 Balingen

HSC 2000 Coburg - HBW Balingen-Weilstetten 22:27 | 23.02.2018 Balingen
» 18 Bilder ansehen

Konzert der Grund- und Mittelschulen Kronach

Konzert der Grund- und Mittelschulen Kronach | 21.02.2018
» 20 Bilder ansehen

Autor

Peter Fiedler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2017
17:18 Uhr



^