Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Kronach

"Mondlandschaft" wird Ort der Begegnung

Für 660 000 Euro ist das Kirchenumfeld in Neuengrün umgestaltet worden. Bei der Einweihung ist die Freude über das gelungene Projekt groß.



Pater Jan Poja spendete den kirchlichen Segen.   » zu den Bildern

Neuengrün - Mit der lange ersehnten Umgestaltung des Kirchenplatzes sei in Neuengrün Positives geschehen, sagte der leitende Baudirektor Anton Hepple vom Amt für ländliche Entwicklung Oberfranken bei der Einweihungsfeier. Er sprach von einer ansprechenden Gestaltung, welche von der Planung bis zur Fertigstellung viele Helfer gefordert habe. Vor mehr als drei Jahren sei der erste Entwurf der Planung mit der Kreisheimatpflege, Vertretern des Landesamtes für Denkmalpflege und des Landratsamtes besprochen worden, blickte er zurück. Im Jahr 2017 wurden Detailpläne erarbeitet und in der Teilnehmerversammlung erläutert. Mitte 2018 wurde dann mit der Ausführung begonnen, die jetzt fertig gestellt wurden. Die Kosten bezifferte er auf insgesamt 660 000 Euro, wobei 518 000 Euro an Zuschüssen flossen. Gleichzeitig hätten auch die anliegenden Bürger in ihre privaten Anwesen investiert. In Gebäude, Gärten und Vorplätze wurden insgesamt 270 000 Euro gesteckt, wobei es 58 000 Euro an Fördermitteln gab. Er dankte besonders dem örtlichen Beauftragten Ludwig Dietz, der täglich auf der Baustelle war, sowie dem Gartenbauverein Neuengrün, der unter der Leitung der Vorsitzenden Christiane Gareis die Pflanzmaßahme unterstützt habe.

Pater Jan Poja, der nach dem Gottesdienst die Segnung vornahm, sagte, dass es auf dem Platz, wo sich zur Kirchweih traditionell Bürgermeister und Pfarrer beim Wettkampf messen, vorher ausgesehen habe wie auf einer "Mondlandschaft". Dank der Mitwirkung vieler sei ein ansehnlicher Platz entstanden.

Bürgermeister Jens Korn meinte, dass mit der offiziellen Einweihung die Dorferneuerung in Neuengrün abgeschlossen werde. In der gelungenen Umgestaltung spiegle sich sinnbildlich die gute Zusammenarbeit von Kirche und Gemeinde wider. Der Vorsitzende der Teilnehmergemeinschaft, Baurat Walter Nüßlein, habe sich bei allen Bautätigkeiten in Neuengrün als sachkundiger Wegbegleiter erwiesen. Es sei die richtige Entscheidung gewesen, das Kirchenumfeld dem Dorfgemeinschaftshaus vorzuziehen, sagte Korn.

Im Runddorf, in dem die Häuser alle zum Anger und zur Kirche ausgerichtet sind, gingen die Arbeiten problemlos über die Bühne. Zusammenhalt und Gemeinschaftssinn wurden gestärkt, die neu geschaffene Fläche sei ein herausragender Ort der Begegnung, lobte Korn. Besonders erwähnte er auch den örtlichen Beauftragten Ludwig Dietz, der die Dinge voranbringe und dabei nachhaltig vorgehe. Ludwig Dietz dankte allen am Bau Beteiligten sowie den freiwilligen Helfern bei den Bauarbeiten und bei der Festveranstaltung am gestrigen Sonntag. Musikalisch wurde die Feier vom Musikverein Neuengrün/Schlegelshaid mitgestaltet.

Autor

Michael Wunder
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 09. 2019
15:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bau Bauarbeiten Denkmalpflege Festveranstaltungen Gebäude Jens Korn Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen Landesämter Ländliche Entwicklung Neuengrün Obst- und Gartenbauvereine
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

15.10.2019

Auf dem Weg zum Schmuckstück

In Teuschnitz wird eifrig gebuddelt. Im Stadtkern stieß man dabei auf Reste des alten Schlosses. Auch Tonscherben wurden gefunden. Gerüchte, sie seien von großem Wert, bestätigten sich aber nicht. » mehr

17.07.2019

Schneller in den Nachbarkreis

Auf einer Länge von 2250 Metern wird die KC 32 ausgebaut. Damit wird das Leben vor allem in Wolfersgrün und Neuengrün leichter. Auch die Sportler profitieren. » mehr

18.11.2019

Jens Korn soll's wieder richten

Die CSU Wallenfels schickt den Amtsinhaber 2020 ins Rennen um den Posten des Bürgermeisters. Er wird einstimmig nominiert. Vier Neulinge finden sich auf der Stadtratsliste. » mehr

16.04.2019

Ja zu neuem Gerätehaus in Wallenfels

Der Stadtrat segnet die Pläne ab. Noch heuer sollen auf dem Woller-Gelände Abrissbagger Platz für den Neubau machen. Und das, obwohl der städtische Haushalt merklich wackelt. » mehr

07.11.2018

Kirche hat ein schmuckes Umfeld

Nur drei Monate haben die Arbeiten rund um das Gotteshaus in Neuengrün gedauert. Mit dem Ergebnis sind alle Beteiligten hochzufrieden. » mehr

09.10.2019

Der Bürgermeister wird zum Willi

Rathauschef Jens Korn zog am Ende wieder einmal den Kürzeren. Bei der Kirchweihgaudi in Neuengrün unterlag er der fleißigen Biene Maja, alias Pater Jan Poja. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

FRG Ebern wird Fair-Trade-Schule Ebern

FRG Ebern wird Fair-Trade-Schule | 11.12.2019 Ebern
» 10 Bilder ansehen

Küpser Markt-Weihnacht

Küpser Markt-Weihnacht | 09.12.2019 Küps
» 20 Bilder ansehen

Kunstvolle Weihnacht Kronach

Kunstvolle Weihnacht in Kronach | 08.12.2019 Kronach
» 18 Bilder ansehen

Autor

Michael Wunder

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 09. 2019
15:58 Uhr



^