Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Kronach

Närrischer Start in die Fousanocht

36 Prinzenpaare aus Oberfranken und der nördlichen Oberpfalz kommen zum Prinzentreffen des Fastnacht-Verbandes Franken in Steinwiesen zusammen. Und feiern einen rauschenden Auftakt in die neue Session.



Die Hoheiten aus Steinwiesen: Prinz Robert II. und Prinzessin Anna II. sowie die Kinder Ida I. und Moritz I.  

06.01.2019 - Prinzentreffen in Steinwiesen - Foto: Susanne Deuerling

Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen
Prinzentreffen in  Steinwiesen Steinwiesen

Steinwiesen - Oberfranken und die nördliche Oberpfalz haben Faschingsauftakt im Oberen Rodachtal gefeiert. Steinwiesens Prinzenpaare riefen - und alle kamen: Vertreter der Faschingsgesellschaften aus Oberfranken und der nördlichen Oberpfalz folgten der Einladung von Prinzessin Anna II. und Prinz Robert II. sowie vom Kinderprinzenpaar Ida I. und Moritz I. Prinzen und Prinzessinnen, Vereinsvertreter, hübsche Gardemädchen und jede Menge Spaß und Freude fand man in der närrisch herausgeputzten Kulturhalle in Steinwiesen. Unter ihnen waren auch der Präsident des Fastnacht-Verbandes Franken (FVF), Marco Anderlik, und Bezirkspräsident Norbert Greger.

Daten & Fakten

32 Gesellschaften nahmen teil.

28 Prinzenpaare und acht Kinderprinzenpaare waren dabei und

eine Gardekönigin des Coburger Mohr.

42 Mädchen aus 19 Vereinen tanzten in der Oberfrankengarde.

Rund 400 Personen bevölkerten den Saal und die Vorhalle.

Im Einsatz waren rund 80 freiwillige Helfer in allen Bereichen.

41 Kuchen wurden gebacken.

 

Mit dem Gastgeber hatten sich 32 Gesellschaften eingefunden und stellten ihre Prinzenpaare und Kinderprinzenpaare vor. Modern oder traditionell, jung oder etwas reifer, aufwendig oder schlicht gekleidet - es war alles dabei. Aber eines haben die Hoheiten gemeinsam - ein Strahlen auf den Gesichtern und viel Freude an ihrem Amt.

 

Zu Klängen des Musikvereins Steinwiesen zogen die Prinzenpaare zur offiziellen Begrüßung zum Pfarrzentrum, wo fränkische Schmankerl und ein Sektempfang auf sie wartete. Wieland Beierkuhnlein, Präsident der örtlichen Faschingsgesellschaft und Beirat im FVF-Bezirk Oberfranken, freute sich über 28 Prinzenpaare, acht Kinderprinzenpaare sowie die Gardekönigin des Coburger Mohr mit ihren Präsidenten, Hofmarschällen und weiteren Aktiven.

Mit diesem Prinzentreffen habe sich die Faschingsgesellschaft Steinwiesen (FGS) selbst übertroffen, lobte Bürgermeister Gerhard Wunder. Man sei stolz darauf, in Franken "Fousanocht" feiern zu können.

Marco Anderlik betonte, dass die Faschingshoheiten nicht nur die Narren repräsentierten. Dieses Prinzentreffen gebe es nur in Oberfranken, es sei ein wunderbarer Start in die neue Faschingssession.

Lebhafte Gespräche, freudige Wiedersehen und natürlich der obligatorische Ordenstausch der Prinzenpaare untereinander - das war das Schönste bei diesem Sektempfang. Da kam es nicht selten vor, dass einige Damen und Herren plötzlich etwas gebeugt daher kamen, weil die vielen Orden sie irgendwie nach unten zogen. Selbst der Nachwuchs der Kinderprinzenpaare eilte durch den Saal auf der Suche nach geeigneten Tauschobjekten.

Es glich dem Einzug der Gladiatoren, als FGS-Präsident Wieland Beierkuhnlein und seine Co-Moderatorin Paula Smettane die einzelnen Prinzenpaare begrüßten und diese durch die Halle zur Bühne zogen. 56 "große" und 16 "kleine" Hoheiten, also 36 Prinzenpaare in teilweise atemberaubenden Gewändern sowie die Gardekönigin, Präsidenten und Hofmarschälle füllten die Bühne.

Nach den Begrüßungsworten von Bezirkspräsident Norbert Greger gab es bereits rauschenden Applaus. Es sei keine Selbstverständlichkeit, dass man Geld, Zeit und Nerven in so ein Amt investiere. "Ihr macht das mit viel Freude und repräsentiert unser Brauchtum in der Öffentlichkeit. Dafür meinen herzlichsten Dank", sagte Greger.

Die FGS hatte eine tolle Show rund um das Treffen organisiert. Während die Prinzenpaare im Pfarrsaal Orden tauschten, konnte sich der Rest des Hofstaates in der Kulturhalle von Paula Smettane durch ein unterhaltsames Programm führen lassen. Die Mädchen und Jungen der Kindertanzgruppe des Sportvereins Steinwiesen bewiesen mit ihrem Tanz als Cowboys unter der Leitung von Ramona Beierlorzer ihr Können, und die Jungengruppe des Turnvereins war mit "Turnen beim SV rockt" unter der Leitung von Michael Burger dabei. Für die musikalische Umrahmung des Programms sorgten Ali & Quärchl. Für Erinnerungsfotos im normalen oder verkleideten Modus stand eine Fotobox in der Eingangshalle zur Verfügung.

Kaffeepause, Mittagessen und Gespräche - danach ging es Schlag auf Schlag weiter. Carina Höhn und Yvonne Welscher hatten für die Prinzenpaare eine Überraschung in Form eines Flash-Mobs zusammen mit den Besuchern im Saal einstudiert, bevor sie die Prinzenpaare zu ihrem obligatorischen Tanz aufforderten.

Lange Beine, hübsche Mädels und tolle Gardekostüme - so kann man die Oberfrankengarde beschreiben, die nun einzog. 42 Mädels von 19 Vereinen aus ganz Oberfranken wirbelten über die Bühne und begeisterten mit ihren Tänzen, die ihre Trainerinnen Iris Leichauer und Manuela Zeh einstudiert hatten. "Acht Beine, vier Mädels, Superkostüme und ein Tanz", so kündigte Paula Smettane die Tanzmariechen der FGS an. Die beiden Kleinen, Lena und Julia, und die jungen Frauen, Maria und Amira, begeisterten mit ihrem Tanz, der für das 22. Jubiläum der FGS extra von Anna Feil einstudiert worden war.

Einer der Höhepunkte des Nachmittags war der Auftritt der "Rrrrrodachtaler". Eine Gruppe, die es in dieser Zusammensetzung noch nie gegeben hat. "Wenn ich nicht auf der Bühne steh, was würde ich dann sein?", hieß es da: ein Polizist (Alexandra Schmittdorsch), eine Ballerina (Daniel Schmitt), ein Maler (Tamara Wachter), ein Arzt (Ramona Smettane), ein Taucher (Alexander Holzmann), eine Nonne (Sven Schuster), ein Bauhofmitarbeiter (Viola Wiedel) und Bürgermeister Wunder (Pascal Ströhlein). Die geordnet-ungeordnete Choreografie aus Bewegung und Text war genial und fast nicht mehr zu toppen. Nur vielleicht durch die hübschen jungen Damen der FGS-Prinzengarde, die von Yvonne Welscher und Carina Höhn trainiert werden. Die Beine flogen hoch, und eine Augenweide waren sie allemal. Mit viel Tanz und Unterhaltungsmusik klang dieses 48. Treffen der Prinzenpaare aus.

Autor

Susanne Deuerling
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 01. 2019
17:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beine Faschingsgesellschaft Steinwiesen Franken Gerhard Wunder Gesellschaften Hofstaat Karnevalsvereine Oberfranken Theater Tänze
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

30.01.2019

Ratschläge vom Immobilien-Lotsen

Steinwiesen braucht mehr attraktive Wohnungen und Unterkünfte für Touristen. Das zeigt sich bei der Sitzung des Gemeinderats. Um das zu schaffen, gibt es jetzt Hilfe. » mehr

Kinderbüttennachmittag Steinwiesen

11.02.2019

Die Jugend wirbelt über die Bühne

Wegen des Nachwuchses auf der Bühne muss der Faschingsgesellschaft Steinwiesen (FGS) wirklich nicht bange werden. » mehr

02.11.2018

Schwitzen fürs Prinzentreffen

Die Oberfranken-Garde trainiert in Steinwiesen schon einmal für ihren Auftritt am 6. Januar. Die Mädchen kommen aus 19 Vereinen. » mehr

28.12.2018

Beim Tanz hat es gefunkt

Lieselotte und Johann Schmidt sind schon seit sieben Jahrzehnten verheiratet. Ihr Ja-Wort war damals etwas ganz Besonderes. » mehr

22.11.2018

Ein Vorbild für die Gesellschaft

Bruno Franz feiert in Nurn seinen 85. Geburtstag. Er hat sich viele Verdienste im Vereinsleben erworben. » mehr

09.02.2018

"Steinwiesen Helau" in München

Das Prinzenpaar aus der Faschingshochburg im Oberen Rodachtal vertrat den Bezirk Oberfranken im bayerischen Landtags und der Staatskanzlei. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Gesundheitstag in Coburg

Gesundheitstag in Coburg | 17.02.2019 Coburg
» 6 Bilder ansehen

Büttenabend in Rothenkirchen

Büttenabend in Rothenkirchen | 16.02.2019 Rothenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Büttenabend in Kronach

Büttenabend in Kronach | 16.02.2019 Kronach
» 23 Bilder ansehen

Autor

Susanne Deuerling

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 01. 2019
17:42 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".