Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus3 Fragen - 3 Antworten: Coburger OB-Kandidaten vor der KameraDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Kronach

Neuer Kick auf Kunstrasen

Beim FC Stockheim laufen die Arbeiten auf Hochtouren. Auf dem alten Maxschacht entsteht ein moderner Fußballplatz. Die Kabinen sind bereits aufgestellt.



Im Außenbereich machen die Pflasterarbeiten gute Fortschritte.   » zu den Bildern

Stockheim - Seit Wochen wird beim über 300 Mitglieder zählenden 1. FC Stockheim kräftig in die Hände gespuckt. Das Thema "Kunstrasenplatz" steht ganz oben auf der Tagesordnung. Nicht mehr wiederzuerkennen ist der alte Maxschacht, der einer riesigen Baustelle gleicht. Die Verantwortlichen erhoffen sich bis Mitte dieses Jahres ein Ende der umfangreichen Aktivitäten, die rund 900 000 Euro verschlingen werden. Im Sommer kann dann auf dem 92 Meter langen und 64 Meter breiten künstlichen Grün gekickt werden - nicht nur bei Tag, sondern auch in den Abendstunden. Schließlich sorgen dann vier LED-Flutlichtmasten für eine optimale Ausleuchtung des Spielfeldes.

Eine Parzelle kaufen

Um den Unterhalt des Platzes finanzieren zu können, hat sich der 1. FC Stockheim ein ganz besonderes Spendenmodell einfallen lassen. Auf seiner Vereins-Homepage kunstrasen.fc-stockheim.de bietet der Fußballclub Parzellen des Platzes zum Kauf an. Aktuell liegt die Spendensumme bei annähernd 9000 Euro, Tendenz steigend, so Vorstandsmitglied Andreas Scherbel. Mitinitiator René Schubart: "Ich bin zuversichtlich, dass wir das Vorhaben stemmen werden." Vor allem sei der Kunstrasenplatz eine Bereicherung für den Landkreis Kronach, für Vereine und Schulen.

 

Neu ist vor allem, dass auch der Umweltschutz berücksichtigt worden ist. Das umstrittene Gummigranulat findet in Stockheim keine Verwendung. Die FC-Verantwortlichen setzen auf das wesentlich teurere Granulat aus Kork. Mittlerweile sind bereits Umkleidekabinen einschließlich Duschen und Toiletten installiert. Dies gilt ebenso für den Stromanschluss und die Kanalisation. Schon seit Wochen schuften insbesondere an den Samstagen zwischen 20 und 25 Idealisten an der Verwirklichung dieses ehrgeizigen Projektes. Bereits knapp 1200 freiwillige Arbeitsstunden gehen auf das Konto der FC-Anhänger.

 

Von einem Kunstrasenplatz haben schon viele Vereine geträumt. Doch ein solches Vorhaben konnte bis dato der hohen Kosten wegen nicht verwirklicht werden. Die Realisierung in der ehemaligen Bergwerksgemeinde ist für den Landkreis Kronach absolutes Neuland. Schließlich kann man auch im Winter trainieren und spielen. Mittlerweile sind für eine zukünftige Nutzung in Stockheim über 40 Absichtserklärungen von Vereinen, Schulen und Sozialeinrichtungen eingegangen. Diese breite Mehrfachnutzung ist Voraussetzung dafür, dass hohe Fördermittel der EU abgerufen werden können. Der Stockheimer Fußballclub - 1922 aus der Taufe gehoben - hat nach zweijähriger Planungszeit die Initiative ergriffen und nach intensiver Diskussion Fakten gesetzt. In ihrer langen Geschichte haben die "Bergleute" es immer wieder geschafft, mit vereinten Kräften größere Projekte zu stemmen. Das Projektteam mit Daniel Weißerth, René Schubart, Robert Pötzinger, Andreas Scherbel, Stefan Förtsch, Reiner Wachter und Sven Scherbel (Bauleiter) hat sich mächtig ins Zeug gelegt, um eine Realisierung voranzutreiben.

Zunächst war geplant, nördlich des neuen Sportplatzes den Kunstrasenplatz anzulegen. Allerdings protestierten einige Anlieger gegen dieses Vorhaben. Ihr Argument lautet "Ruhestörung". Auf der Suche nach einer Alternative entschlossen sich die FC-Verantwortlichen, den alten Maxschacht mit einem Kunstrasenplatz zu versehen. Gelder kommen vom Landwirtschaftsministerium, dem Europäischen Landwirtschaftsfonds, vom Landkreis Kronach sowie von der Sparkassenstiftung und der Gemeinde Stockheim.

Autor

Gerd Fleischmann
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 02. 2020
18:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bergarbeiter Euro Europäische Union Fußballfelder Fußballvereine Gemeinde Stockheim Kanalisation Landwirtschaftsministerien Spielfelder Sportplätze
Stockheim
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

10.11.2019

Startschuss für Kunstrasen-Projekt

Der Bau des ersten künstlichen Spielfelds im Landkreis Kronach hat begonnen. Das Vorhaben ist in mehrfacher Hinsicht „grün“ – und bringt den Stockheimern viel Lob. » mehr

28.05.2019

Stockheim will die grüne Revolution wagen

Einen Kunstrasenplatz gibt es nirgendwo im Landkreis Kronach. Vor allem, weil ein solcher sehr teuer ist. Doch am "Maxschacht" ist der Pioniergeist hoch. » mehr

08.12.2019

Weihnachtliches Gemeinschaftsgefühl

Die Bergweihnacht ist ein ganz besonderer Termin im Kalender der Gemeinde Stockheim. Sie erinnert an die Tradition der Bergleute, die den Ort geprägt haben. » mehr

15.09.2019

Freundschaftsbesuch unter Kumpeln

Der Arbeitskreis Zeche König Ludwig sowie die Grubenwehr aus Recklinghausen sind zu Gast in Stockheim. Auf dem Programm steht auch ein Empfang im Rathaus. » mehr

04.07.2019

Der Maxschacht wird gesichert

1955 war der Schacht in Stockheim neben einem Fußballtor eingebrochen. Nun wollen die Behörden handeln und ihn erneut mit Beton verschließen. » mehr

28.11.2018

FC Stockheim will auf Kunstrasen kicken

Im Landkreis Kronach wäre es das erste Fußballfeld dieser Art. Die Kosten: eine halbe Million Euro. Dennoch stehen die Chancen für eine Realisierung gut. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Faschingsumzug in Seßlach

Faschingsumzug in Seßlach | 25.02.2020 Seßlach
» 32 Bilder ansehen

Faschingsumzug in Welitsch

Faschingsumzug in Welitsch | 25.02.2020 Welitsch
» 15 Bilder ansehen

Faschingsumzug in Wallenfels

Faschingsumzug in Wallenfels | 25.02.2020 Wallenfels
» 26 Bilder ansehen

Autor

Gerd Fleischmann

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 02. 2020
18:00 Uhr



^