Topthemen: NP-FirmenlaufSerie: Mein CoburgVerkehrslandeplatzStromtrasseHSC 2000 Coburg

Kronach

Nordhalben will mit Naturräumen punkten

Es ist beschlossen: Die Bewerbung um den Titel Biodiversitätsgemeinde wird in die Wege geleitet. Denn Vielfalt, so ist man sich sicher, zahlt sich aus.



Nordhalben - In Nordhalben geht es voran. Das wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung deutlich. Bürgermeister Michael Pöhnlein (FW) informierte unter anderem, dass man nun für das "Nordhalben Village" die Aufträge für die Holz- und Kunststofffenster, die Dachdeckerarbeiten und die Arbeiten für das Tonziegeldach sowie für den Außenputz im hinteren Teil an verschiedene Firmen vergeben habe.

Im Anschluss stimmte das Gremium dem Bauantrag des Landkreises Kronach zu, einen Anbau an die bestehende Wertstoff-Lagerhalle beim Wertstoffhof Nordhalben zu errichten. Horst Wolf, FW, fragte dazu an, ob man auch in diesem Jahr wieder einen Teil des Zufahrtsweges teeren könne.

Zudem wurde einstimmig beschlossen, die Beratungstätigkeit für das Büro Linß & Pecher für leer stehende Immobilien zu erweitern. Die Hausbesitzer würden das Angebot gut annehmen und die Arbeit sei allein in der Verwaltung des Rathauses nicht zu leisten. Aufgrund der Erweiterung der Förderinitiative und der doch erheblichen Zuzüge in Nordhalben sei das Büro gefordert, den Hausbesitzern zur Seite zu stehen, was sie aus der Immobilie machen könnten. Alle Vertreter der Fraktionen waren sich einig, dass man mit Linß & Pecher einen sehr guten Griff getan habe. Rudolf Ruf, CSU, forderte dennoch regelmäßige Tätigkeitsberichte, so etwa jedes Vierteljahr. Hier konnte Horst Wolf vermelden, dass man in der eigens für Nordhalben ins Leben gerufenen Steuergruppe regelmäßig mit dem Büro Kontakt halte und auch die Protokolle einsehen werde.

Große Chance

Bürgermeister Pöhnlein berichtete über die Exkursion zur ersten Biodiversitätsgemeinde Tännesberg und die Möglichkeiten, die sich auch für Nordhalben ergeben könnten. Man wolle nun bei dem Bewerbungsverfahren des bayerischen Umweltministeriums mitmachen. Dabei werde das Thema Natur und "Schützen durch Nützen" großgeschrieben. Nordhalben könne mit der Natur und dem Wald punkten. Nach der Auszeichnung als Waldgebiet des Jahres 2017 und der Nationalparkdiskussion wäre das eine Chance für Nordhalben. Auch Rudolf Ruf, CSU, sah darin eine zusätzliche Chance für die Gemeinde. Bernd Daum, FW, betonte, dass man damit die Weichen für die Zukunft Nordhalbens stellen könne, auch wenn es ein langer Weg sei. Manfred Köstner (CSU) meinte, dass man das große Kapital Natur deutlich herausstellen müsse und man eventuell auch die gute Zusammenarbeit mit der Forstbehörde nutzen könne. Der Beschluss, sich zu bewerben, wurde dann einstimmig gefasst.

Verwaltungsfachmann Sven Schuster informierte über den Stand der Nordostbayerninitiative. Am Dienstag habe man der Regierung grünes Licht für den Erwerb des ehemaligen Cafés Daum, Lobensteiner Straße 2 und 4, gegeben und den vorzeitigen Maßnahmenbeginn genehmigt. In diesem Zusammenhang ging Horst Wolf auf den Tag der Städtebauförderung am 5. Mai ein. Die drei Bürgermeister aus Wallenfels, Steinwiesen und Nordhalben hätten hier gezeigt, dass es in den jeweiligen Kommunen durchaus Projekte gebe, die sich sehen lassen können. "Es wurde viel Attraktives gezeigt; das sollten wir in zwei Jahren wiederholen", sagte Wolf.

Der Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses, Michael Franz (SPD), stellte die Jahresrechnung 2016 vor, die mit einem Verwaltungshaushalt von 3,7 Millionen Euro und einem Vermögenshaushalt von 1,9 Millionen Euro, also insgesamt mit 5,6 Millionen Euro, abgeschlossen wurde. Es konnten Rücklagen in Höhe von 917 857 Euro zugeführt werden. Die Jahresrechnung wurde festgestellt und die Entlastung einstimmig erteilt.

Des Weiteren hatte der Bürgermeister noch eine gute Nachricht für Schwimmbadbesucher: Die Reparatur der Damendusche werde erledigt.

Autor

Susanne Deuerling
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 05. 2018
18:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beratungstätigkeiten Bürgermeister und Oberbürgermeister Büros CSU Hauseigentümer Michael Franz Michael Pöhnlein Millionen Euro SPD Umweltministerien
Nordhalben
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

31.05.2017

Ein Haushalt wie aus dem Bilderbuch

Der eiserne Sparwille trägt Früchte. Trotz vieler geplanter Investitionen benötigt man auch heuer keine Neuverschuldung. » mehr

05.04.2017

Nordhalben greift zur Säge

Die Bäume beim Fünf-Wunden-Kreuz müssen gefällt werden. Aus Sicherheitsgründen. Auch über eine Versetzung des Denkmals an der Nordwaldhalle denkt der Marktgemeinderat nach. » mehr

01.12.2017

Nordhalben muss neue Wege gehen

Dieser Überzeugung ist Bürgermeister Michael Pöhnlein. Die Folgen des Klimawandels wirken sich auf den Ort aus. Für eine ziemlich veraltete Lösung hält er dagegen das Regenüberlaufbecken, das gerade erweitert wird. » mehr

29.01.2018

Stets streitbar, aber immer fair und lösungsorientiert

Michael Pöhnlein feierte seinen 50. Geburtstag. Gratulanten lobten ihn als kreativen und anpackenden Rathauschef. » mehr

06.09.2017

Weniger Zeit für den Badespaß?

Die Öffnungszeiten im Naturbad Nordhalben könnten verkürzt werden. Mit diesem Vorschlag wollen sich einige Gemeinderäte aber nicht anfreunden. » mehr

28.01.2018

Ein unverfrorener Bürgermeister

So könnte man Michael Pöhnlein bezeichnen. Doch der Nordhalbener Rathauschef zeichnet sich nicht etwa durch besonders ungehobeltes Verhalten aus – er mag es einfach gerne kalt. Heute wird er 50 Jahre alt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kundgebung für ein humanes Europa Coburg

Kundgebung für ein humanes Europa | 19.07.2018 Coburg
» 39 Bilder ansehen

Städtetag

Empfang Bayerischer Städtetag in Coburg | 18.07.2018 Coburg
» 81 Bilder ansehen

Scheunenbrand bei Höfles

Scheunenbrand bei Höfles | 17.07.2018 Höfles
» 6 Bilder ansehen

Autor

Susanne Deuerling

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 05. 2018
18:12 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".