Topthemen: NP-FirmenlaufSerie: Mein CoburgVerkehrslandeplatzStromtrasseHSC 2000 Coburg

Kronach

Reise in das Reich der Ritter und der Orks

Zurück ins Mittelalter heißt es beim vierten Nordwald Spektakulum an diesem Wochenende. Dabei geht es mitunter ganz schön kämpferisch zu.



Bis in die Nacht wird gespielt und getanzt. Fotos: Norbert Neugebauer   » zu den Bildern

Nordhalben - "Brot und Spiele" gibt es beim vierten Nordwald Spektakulum an diesem Wochenende vom 13. bis 15. Juli auf dem Avalon-Nord-Festplatz in Nordhalben. Der Verein Nordwald lädt dabei alle Historien- und Fantasy-Fans sowie Gäste ein, die zurück in alte Zeiten und ihre Mythen reisen wollen. Es geht wieder "mittelalterlich" zu, wobei das Spektrum weit gesteckt ist.

Das Programm

Programm auf dem Festplatz

Freitag, 13. Juli: 18 Uhr Eröffnung; 20 Uhr: Theater "König Artus und der fränkische Gral"; gegen 21 Uhr: Feuershow;

Samstag, 14. Juli: 11 Uhr: Markteröffnung und Beginn Berglandspiele; gegen 14.30 Uhr: Einzug des Reußenzuges; Siegerehrung Berglandspiele; am Abend großes Schlachtgetümmel und Feuershow.

Sonntag, 15. Juli: ab 11 Uhr: Markttreiben, Lagerleben, Musik und Kämpfe; 14 Uhr: Theater; Ende 18 Uhr.

Programm Reußenzug

Freitag: 13 Uhr: Abmarsch am Marktplatz in Bad Lobenstein bei "Ilona";

17 Uhr: Eintreffen am Lagerplatz mit Wirtszelt in Rodacherbrunn;

Samstag, 11 Uhr: Weitermarsch über Titschendorf nach Nordhalben;

14 Uhr : Mauterhebung am Nuturerlebnisbad;

14.30 Uhr:Großer Einzug auf dem Festgelände mit allen gewandeten Gästen.

Für das Nordwald Spektakulum gibt es Tages- und Wochenend-Eintrittspreise, für das Theaterspiel wird separat Eintritt erhoben.


18 Lagergruppen, Handwerker und verschiedene Marketender samt Tavernen und Schenken beleben das idyllische Festgelände am nördlichen Ortsrand nahe der Nordwaldhalle. Deftiger Thüringer Mutzbraten und andere Grillköstlichkeiten, Fladen, Süßes und "schmäußige" Getränke aus Kronach sowie Met stehen bereit, die Besucher zu laben. Erstmals soll auch der neugemauerte Backofen zum Einsatz kommen, das frische Brot wird den ganzen Platz mit seinem Duft erfüllen.

An verschiedenen Ständen kann der Umgang mit Schuss- und Wurfwaffen ausprobiert werden, handwerkliche Waren für Recken und Maiden werden aus dem ganzen Land herangeschafft, teilweise können die Besucher auch beim Herstellen zuschauen und mitmachen. Natürlich dürfen die Berglandspiele nicht fehlen, in denen starke Männer am Samstag um die "Schädelspalter"-Wandertrophäe kämpfen. Musik erklingt von verschiedenen Gruppen und abendlicher Feuerzauber sorgt für weitere Unterhaltung. Während des Festes ziehen diverse "Special Guests" über das Gelände und werden mit den Besuchern posieren, aber auch manchen Schabernack veranstalten. Neben den "Orks", die sich seit dem letzten Spektakel vermehrt haben, sind andere, nicht minder furchterregende Gestalten zugange. Doch Vorsicht: Es geht auch kämpferisch zur Sache, denn nicht immer sind sich die bewaffneten Gruppen wohlgesonnen. Es ist sogar mit einer großen Schlacht am Samstagabend zu rechnen!

An das bekannteste historische Ereignis, den "Nordhalbener Frieden" im Dreißigjährigen Krieg, erinnert der "Reußenzug". 1635 schlossen die verfeindeten Lagern angehörigen Kronacher einen Sonderfrieden in Nordhalben, der vorübergehend das Überleben sicherte. Zum dritten Mal richtet die Reußische Forstverwaltung einen großen Treck mit Pferdegespann aus, der in einem Zweitagesmarsch von Bad Lobenstein aus über Rodacherbrunn und Titschendorf am Samstag in Nordhalben eintrifft.

Auf der alten thüringisch-fränkischen Verbindungsstraße wird in Höhe des heutigen Naturerlebnisbades den Einreisenden die Maut abverlangt. Nachdem sie beim letzten Mal nicht zahlungsfähig waren, werden sie diesmal mit einer deutlich verschärften Behandlung zu rechnen haben. Es wird auch geprüft, dass unter dem angekündigten Getreide nichts eingeschmuggelt wird. Ob es dabei möglicherweise mit den bewaffneten Begleitern zu einem Handel kommt oder ob der Zoll freiwillig bezahlt wird, wird sich zeigen. Sollte es zu keiner Zurückweisung kommen, wird der Zug am Festplatz erwartet, wo gemeinsam mit anderen gewandeten Gästen unter den Klängen des ATSV-Spielmannszugs einmarschiert wird.

Gäste aus nah und fern dürfen sich über ein neues, speziell für dieses Ereignis geschriebenes Theaterstück freuen, das mit vielen frischen Gesichtern Sage und Gegenwart auf amüsante Weise verbindet. Geschrieben hat es Rudolf Ruf, mittlerweile bekannter Autor und Regisseur für kurzweilige Genre-Stücke aus Nordhalben. Diesmal spannt er den Bogen mit viel Lokalkolorit von der Artus-Sage zum Hier und Jetzt, wobei er mit allerhand markanten Figuren und deren nicht minder "charaktervollen" Darstellern auch den aktuellen Gemeinderat samt Bürgermeister mit einbezieht. Überraschungseffekte garantiert!

Autor

Norbert Neugebauer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 07. 2018
13:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brot Dreißigjähriger Krieg (1618-1648) Festplätze Fremdenverkehr Historische Ereignisse König Artus Mittelalter (500 - 1419) Nordwaldhalle Orks Schauspiel Schlachtgetümmels Zahlungsfähigkeit
Nordhalben
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

16.07.2018

Wo sich Orks zu König Artus gesellen

Drei Tage Lagerleben gibt es in Nordhalben beim Nordwald Spektakulum zu bewundern. Mit harten Kämpfen, malerischen Figuren sowie Blitz und Donner zum Ende. » mehr

04.07.2018

Korbjagd, die Spaß macht

Ein Team aus Ludwigsstadt hat das Grundschul- Abschlussturnier von Brose Bamberg gewonnen. Nicht nur diese Mannschaft freut sich über einen Pokal. » mehr

30.04.2018

Lukas ist Amandas neuer Glückskeks

Sebastian Reich und seine "Gäste" sorgten für Lachsalven in Nordhalben. Der Bauchrredner hat nicht nur sein berühmtes Nilpferd im Gepäck. » mehr

31.01.2018

Team "Gloschberch" holt sich den Pokal

Die Mannschaft gewinnt den Nordwald-Soccer-Cup des FC Bayern Fanclubs Nordhalben. Spaßtruppen sind dort ebenso dabei wie Teams mit höherklassigen Spielern. » mehr

13.08.2018

Ein Fest mit Spaß für Groß und Klein

Das 28. Hesselbacher Dorffest war ein voller Erfolg. Drei Sommertage lang erfreuten sich die vielen Gäste an einem bunten Programm. » mehr

07.12.2017

Frischer Wind für die Nordwaldhalle

Thomas Köster hat viele Ideen für den Betrieb. Sorgen bereitet der Sanierungsbedarf des Kanalsystems. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand in Leutendorf

Brand in Leutendorf | 20.09.2018 Leutendorf
» 8 Bilder ansehen

Bahnhof: Mängelliste der Stadt Coburg an Minister Scheuer

Bahnhof: Mängelliste der Stadt Coburg an Minister Scheuer | 18.09.2018 Coburg
» 10 Bilder ansehen

Ballon Preview Nordhalben Nordhalben

Exklusive Ballon-Preview | 15.09.2018 Nordhalben
» 12 Bilder ansehen

Autor

Norbert Neugebauer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 07. 2018
13:42 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".