Lade Login-Box.
Topthemen: NP-FirmenlaufMordfall OttingerHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Kronach

SPD Steinwiesen wählt und ehrt

Im Vorstand des Ortsvereins bleibt fast alles wie gehabt. Sorgen macht sich Ehrenvorsitzender Manfred Manzer im Hinblick auf die Kommunalwahl 2020.



Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft wurden bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Steinwiesen durchgeführt (von links): Vorsitzender Jürgen Deuerling, Ramona Smettane, Ehrenvorsitzender Manfred Manzer, Alfred Kremer, Maria Deuerling, Kreisehrenvorsitzender Volker Naser, Helmut Beiergrößlein, Hannelore Rauh, Kreisvorsitzender Ralf Pohl und Margita Baaser. Foto: Susanne Deuerling  

Steinwiesen - Ehrungen und Neuwahlen standen im Fokus der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Steinwiesen. Vorsitzender Jürgen Deuerling ließ die vergangenen Monate Revue passieren. Man habe zahlreiche Termine wahrgenommen. Unter anderem erinnerte er an das 110. Jubiläum im vergangenen Juli. Den Kassenbericht trug Ramona Smettane vor, die Revisoren Viola Wiedel und Jessica Deuerling-Feil bescheinigten eine vorbildliche Kassenführung.

Neuwahlen

Das Ergebnis der Wahlen bei der Hauptversammlung des SPD-Ortsvereins Steinwiesen: Vorsitzender Jürgen Deuerling; 2. Vorsitzende Brigitte Geiger; Schriftführer Ludwig Deuerling; Kassiererin Ramona Smettane; Ausschussmitglieder Conny Köhler, Richard Rauh, Reinhard Wiedel, Walter Deuerling, Bernhard Reißig; Kassenprüfer Viola Wiedel, Tamara Wachter (neu); Frauenvertreterin Manja Deuerling.


Ehrungen für langjährige Zugehörigkeit zum SPD-Ortsverein führten Vorsitzender Jürgen Deuerling und Kreisvorsitzender Ralf Pohl durch. Für 60 Jahre wurde Helmut Beiergrößlein geehrt, für 55 Jahre Josef Gremer, Georg Holzmann und Gustav Wunder, für 45 Jahre Helmut Deuerling, Maria Deuerling, Margita Baaser, Kreisehrenvorsitzender Volker Naser, Michael Rüger und Roland Wildner, für 35 Jahre Alfred Kremer, für 30 Jahre Hannelore Rauh, für 25 Jahre Heinz Seidl und Ramona Smettane.

Unter der Leitung von Ralf Pohl und Robert Unglaub fanden die Neuwahlen statt. Einstimmig wurde die bisherige Vorstandschaft in ihren Ämtern bestätigt. Eine Änderung gab es nur bei den Kassenrevisoren. Tamara Wachter übernimmt das Amt von Jessica Deuerling-Feil, die nicht mehr kandidierte. Ebenfalls gewählt wurden die Delegierten und Ersatzdelegierten für den Kreisverband, Unterbezirk und die Aufstellungskonferenz zur Kreistagswahl 2020. Delegierte sind: Brigitte Geiger, Jürgen Deuerling und Richard Rauh. Ersatzdelegierte: Walter Deuerling, Conny Köhler, Carola Naser und Reinhard Wiedel. Die Teilnahme an örtlichen Festen, die Weihnachtsfeier und andere Aktivitäten sind auch für 2019 geplant. Hier gilt der Dank des Vorsitzenden der Frauengruppe mit ihrer Frauenvertreterin Manja Deuerling, die für die Organisation der Festlichkeiten verantwortlich sind. Die Nominierungsveranstaltung für die Kommunalwahl 2020 wird voraussichtlich im September oder Oktober stattfinden.

In diesem Zusammenhang ging Deuerling auf die Mitgliederzahl ein. Der SPD-Ortsverein hat zur Zeit 63 Mitglieder: 18 Frauen und 45 Männer.

Frauenvertreterin Manja Deuerling gab bekannt, dass in diesem Jahr kein Mutter/Vatertagskaffeeklatsch stattfinden werde. Es soll diesmal eine Veranstaltung für die Jugend auf die Beine gestellt werden, hier sei eine Waldrallye denkbar.

Kreisvorsitzender Ralf Pohl ging vor allem auf die Berg- und Talfahrt der SPD ein. Etliche Projekte stünden im Bund noch an, zum Beispiel die Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung und die Überarbeitung von Hartz IV. Die Menschen im Land wollten wissen, wo die SPD eigentlich stehe, sagte Pohl. Er ging kurz auf den Austritt des Marktrodacher Bürgermeisters Norbert Gräbner aus der SPD ein, was im Kreis sehr bedauert werde. Pohl meinte, dass man auf Kreisebene gute Leute habe, auch im Hinblick auf die Kommunalwahl 2020. Er appellierte an alle, zur Europawahl zu gehen. Dies sei wichtig, um den Frieden in Europa zu erhalten. "Wir können nur gemeinsam etwas erreichen", sagte der Kreisvorsitzende.

Zum Abschluss der Versammlung appellierte Ehrenvorsitzender Manfred Manzer an alle Mitglieder der SPD Steinwiesen, sich Gedanken wegen der Kommunalwahl zu machen. Bei einem Durchschnittsalter im Ortsverband von 63 Jahren werde es schwierig werden, eine vernünftige Liste aufzustellen.

Autor

Susanne Deuerling
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 03. 2019
16:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alfred Kremer Gleichstellungsbeauftragte Kommunalwahlen Neuwahlen Norbert Gräbner SPD SPD-Ortsverbände Sorgen Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

31.03.2019

98 Prozent für Ralf Pohl

Die Kreis-SPD hat einen alten neuen Vorsitzenden. Bei der Kreiskonferenz geht es um künftige Schwerpunkte - aber auch um die CSU. » mehr

27.03.2019

SPD-Mitglieder bedauern Gräbners Austritt

Die Oberrodacher Genossen sind nach wie vor überrascht. Vorsitzender Oliver Skall ist sich sicher: Die Frage der Bürgermeister-Kandidatur hätte man anders lösen können. » mehr

30.04.2019

Mit der SPD durch dick und dünn

Der Ortsverein in Oberlangenstadt zählt nur 16 Mitglieder. Doch die stehen ihm treu zur Seite. Nun wurde einige von ihnen geehrt. » mehr

17.05.2019

96,3 Prozent für "Baumeister" Baumgärtner

Mit einem Rekordergebnis wurde er im Amt als CSU-Kreisvorsitzender bestätigt. Sein Ziel ist es, die Partei zu reformieren. Auch diverse Neubauten stehen auf seiner Liste. » mehr

21.03.2019

SPD-Fraktion im Kreistag schrumpft

Die SPD-Fraktion im Kreistag wird um eine Person kleiner. Sie schließt Norbert Gräbner nach dessen Parteiaustritt aus. Der überlegt, wo es ihn nun hinzieht. » mehr

15.04.2019

Kleintettauer SPD bleibt optimistisch

Trotz schlechter Resultate bei den letzten Wahlen: Die Sozialdemokraten am Rennsteig wittern im nächsten Jahr ihre Chance. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

TuS Ferndorf - HSC 2000 Coburg Ferndorf

TuS Ferndorf - HSC 2000 Coburg | 18.05.2019 Ferndorf
» 89 Bilder ansehen

Tag der offenen Tür Müllheizkraftwerk Coburg

Tag der offenen Tür im Müllheizkraftwerk | 18.05.2019 Coburg
» 8 Bilder ansehen

2019-05-16 Coburg

Prinz Albert in neuem Design | 16.05.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

Autor

Susanne Deuerling

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 03. 2019
16:54 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".