Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Kronach

Sabine Gross kandidiert als Kronacher Bürgermeisterin

Die Sozialdemokratin tritt an, um die Nachfolge von Wolfgang Beiergrößlein anzutreten. Die SPD steht einmütig hinter ihr.



Sabine Gross   Foto: Archiv

Kronach - Die Kronacher SPD will mit der Rechtsanwältin Sabine Gross den Chefsessel im Rathaus erobern. Wie der Stadtverband am Mittwoch mitteilte, habe die Juristin ihre Bereitschaft erklärt, für die SPD in der Kommunalwahl im März nächsten Jahres als Nachfolgerin für Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein (FW) anzutreten. Einstimmig empfahlen alle Vorstandsmitglieder der Nominierungskonferenz im Herbst, darunter auch alle Stadträte der SPD, sie als Bürgermeisterkandidatin zu unterstützen.

Sabine Gross ist Fachanwältin für Sozial-, Familien- und Arbeitsrecht mit einer eigenen Kanzlei in Kronach. "1995 bin ich nach Kronach gekommen und ich habe die Stadt liebgewonnen und bin fest mir ihr verwurzelt", berichtete sie bei ihrer Vorstellung. Bei der Gründung ihrer eigenen Kanzlei im Jahr 2001 habe sie sich deshalb ganz bewusst für Kronach entschieden.

Zur SPD ist Sabine Gross vor fünf Jahren gekommen, als die Partei nach dem Verkauf der Kronacher Wohnungsbaugesellschaft (KWG) und den daraus resultierenden Problemen mit Mieterhöhungen und überhöhten Nebenkostenabrechnungen Informationsveranstaltungen zusammen mit ihr durchführte sowie die Gründung eines Mietervereins in Kronach initiierte. Dort ist Sabine Gross Gründungs- und Vorstandsmitglied und seit über zwei Jahren auch Justiziarin. In dieser Funktion führt sie die Rechtsberatung des Vereins durch.

"Ich kann zupacken, übernehme gerne Verantwortung und löse Probleme", sagt die Juristin in der Pressemitteilung über sich selbst. Diese Fähigkeiten will sie auch in die Kronacher Stadtpolitik mit einbringen. Erst kürzlich hat sie sich nach dem erneuten Verkauf der KWG, bei dem durch die Nicht-Besetzung des Büros große Probleme aufgetreten sind, für viele Mieter eingesetzt.

"Sabine Gross und die SPD stehen für eine aktive, soziale und ökologisch nachhaltige Politik", umriss SPD-Stadtverbandsvorsitzender Ralf Völkl die Schwerpunkte, die man gemeinsam für die Stadt Kronach setzen will. Schwerpunkte seien dabei, die Innenstadt zu verschönern und Kronach lebenswert zu gestalten, die bauliche Entwicklung der Stadt voranzubringen und auch im sozialen Wohnungsbau wieder aktiv zu werden sowie die Themen Ökologie, Klimaschutz und mehr Grün in die Stadt stärker in die Politik mit einfließen zu lassen, erklärte Sabine Gross.

Damit steht fest, dass es mindestens zu einem Duell um den Bürgermeisterposten in der Lucas-Cranach-Stadt kommt. Die CSU hat bereits seit Längerem entschieden, die derzeitige 2. Bürgermeisterin Angela Hofmann ins Rennen zu schicken. Ein Nominierungstermin für sie steht bereits fest. Unklar ist hingegen noch, ob die Freien Wähler auch einen Kandidaten oder eine Kandidatin aufbieten. Hier hat sich bislang niemand offiziell erklärt. Allerdings werden dem derzeitigen Kronacher Hauptamtsleiter Stefan Wicklein sowie dem Fraktionschef der "Freien", Michael Zwingmann, Ambitionen nachgesagt.

Autor
Christian Kreuzer

Christian Kreuzer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 08. 2019
09:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister CSU Freie Wähler Klimaschutz Kommunalwahlen Mieterinnen und Mieter Mietervereine Politische Kandidaten Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte SPD Sozialer Wohnungsbau Stadt Kronach Städte Wohnungsbau Wolfgang Beiergrößlein
Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

07.08.2019

Kronach: Duell um den Chefsessel

Zwei Kandidatinnen wollen den Kronacher Rathauschef beerben, die "Freien" sondieren noch. Welche Akzente wollen Angela Hofmann (CSU) und Sabine Gross (SPD) setzen? » mehr

Geldvermögen privater Haushalte

12.08.2019

Geteilte Meinungen über den Haushalt

Für einige Stadträte kommt der Finanzplan für dieses Jahr zu spät. Zudem kritisieren die Politiker die darin geplanten Projekte und deren Ausgaben. » mehr

13.09.2019

Die neue "Baumeisterin" der Kronacher CSU

Angela Hofmann will den Chefsessel im Rathaus erklimmen. Sie wirbt für ein Investitionsprogramm, um die Kreisstadt fit für die Zukunft zu machen. Die Delegierten jubeln. » mehr

05.09.2019

KWG-Mieten sollen erneut steigen

In Teilen Kronachs ist eine Erhöhung um 20 Prozent vorgesehen. Für manche Bewohner wäre das der dritte Preissprung seit 2017. Einen Mietspiegel wird es dennoch nicht geben. » mehr

vor 6 Stunden

Ein offenes Ohr für die Mieter

Der Mieterverein Kronach kämpft nach wie vor gegen diverse Preiserhöhungen. Auch seitens der Stadt gibt es weiter Hilfe. Am Thema Mietspiegel scheiden sich aber die Geister. » mehr

18.06.2019

Stadt liebäugelt mit sozialem Wohnbau

Der Kronacher Stadtrat möchte das ehemalige THW-Gelände auf dem Kreuzberg erwerben. Dort sollen Wohnungen entstehen - am besten im Sozialbereich. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Klima-Demo in Haßfurt Haßfurt

Klima-Demo in Haßfurt | 20.09.2019 Haßfurt
» 56 Bilder ansehen

Klima-Demo in Kronach

Klima-Demo in Kronach | 20.09.2019 Kronach
» 66 Bilder ansehen

Weltweiter Klimastreik - Fridays for future in Coburg

Klima-Demo in Coburg | 20.09.2019 Coburg
» 16 Bilder ansehen

Autor
Christian Kreuzer

Christian Kreuzer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 08. 2019
09:20 Uhr



^