Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Kronach

Sandra Ebertsch übernimmt das Ruder

Der VdK Tettau geht mit frischem Wind an die kommenden Aufgaben. Zuvor dankt man aber noch einmal Helmut Dietzel, dem neuen Ehrenvorsitzenden.



Die Geehrten mit Kreisvorsitzendem Heinz Hausmann, Bürgermeister Peter Ebertsch, Ehrenvorsitzendem Helmut Dietzel und der neuen Vorsitzenden Sandra Ebertsch. Foto: Wolfgang Baborowsky  

Tettau - Der VdK-Ortsverein Tettau hat einen neuen Ehrenvorsitzenden. Nachdem Helmut Dietzel auf eine 20-jährige Dienstzeit zurückblicken kann und bei den Neuwahlen nicht mehr antrat, beschlossen die Mitglieder bei der Hauptversammlung spontan, ihn zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Neue Vorsitzende wurde Sandra Ebertsch.

Neuwahlen

Neue Vorsitzende ist Sandra Ebertsch, 2. Vorsitzender bleibt Reinhard Ennerich, als Schatzmeister fungiert weiterhin Gotthard Schubert, als Schriftführerin Regina Schubert. Die Revisoren Wolfgang Dietzel, Margot Dietzel und Lotte Achilles wurden ebenso in ihrem Amt bestätigt. Zu Beisitzern wurden Bernd Dütthorn, Stefan Ebertsch, Edeltraud Bischoff, Gerhard Heinz und Christel Fehn-Maisel gewählt.


Zuvor hatte Dietzel auf die zahlreichen Aktivitäten des Vereins zurückgeblickt, unter anderem auf Besuche bei Veranstaltungen der Kreisorganisation des VdK, das Sommerfest oder die Sammlung "Helft Wunden heilen", die wieder ein ansehnliches Sammelergebnis erbrachte.

Schatzmeister Gotthardt Schubert berichtete detailliert über gesunde finanzielle Verhältnisse, musste jedoch darauf hinweisen, dass bereits seit mehreren Jahren die Kasse des Ortsvereins - wie auch aller anderen Ortsvereine - in Kronach geführt wird. Daraufhin wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Kreisvorsitzender Heinz Hausmann gab im Anschluss einen Überblick über die Mitgliederentwicklung seit dem Jahr 2000, als er zum VdK-Kreisvorsitzenden gewählt wurde. So habe der Ortsverein Tettau seinen Mitgliederstand erhöhen können, gleichzeitig habe sich jedoch die Anzahl der VdK-Kreisverbände von 39 auf 69 in Bayern fast verdoppelt. Dies zeige die Notwendigkeit eines Sozialverbandes wie dem VdK.

Hausmann dankte dem scheidenden Vorsitzenden für die in den beiden vergangenen Jahrzehnten geleistete Arbeit. Er bezeichnete ihn als leuchtendes Beispiel für Treue und Einsatzfreude. Dabei verwies er auch darauf, dass im Ortsverein Tettau seit 2004 zwei Ehepaare, die Dietzels und die Schuberts, in der Vorstandschaft tätig sind. Beiden Paaren sprach er seinen Dank für perfekte geleistete Vereinsarbeit aus.

Sein weiteres Lob galt den Sammlerinnen und Sammlern sowie allen Spendern für "Helft Wunden heilen", die durchwegs auch respektable Ergebnisse erzielt hatten. Bei Sammlungsergebnissen in ganz Bayern von zwei bis drei Millionen Euro stehe Tettau seit Jahren als leuchtendes Beispiel an der Spitze der Ortsvereine.

Bürgermeister Peter Ebertsch versprach, demnächst auf allen Friedhöfen im Markt Tettau Sitzbänke aufstellen zu lassen.Vom Baugeschehen im Markt konnte er berichten, dass der Kran am Teich zeige, wie der Baufortschritt des Hauses für ältere Mitbürger ablaufe. Auch habe Tettau ein "Begrüßungsgeld" für Neugeborene in Höhe von 200 plus 50 Euro beschlossen. Für die Tettauer Brandopfer seien von der Bevölkerung etwa 10 000 Euro gesammelt worden, die Mitbürger hätten sich wieder als sehr hilfsbereit gezeigt. Ebenso wies er darauf hin, dass die Baumaßnahme am Friedhof zu 90 Prozent gefördert werde, da sie eine Parkmöglichkeit für Wanderer auf dem "Lutherweg" bieten werde. Auch in Tettau-Sattelgrund werde es vorwärts gehen. Nachdem das 200. Jubiläum der Porzellanfabrik Tettau in den Neunzigern mehr oder weniger sang- und klanglos über die Bühne gegangen sei und sich jetzt im Besitz einer Weidener Firma befinde, werde die Firma in Tettau nunmehr aufgelöst. Allein für den Abriss der bestehenden Gebäude stünden Kosten in Höhe von 15 bis 20 Millionen Euro an. Für eine andersartige Nutzung der Gebäude habe er keine Idee. "Das Gebäude taugt für nix!", sagte der Bürgermeister. Ebertsch dankte dem VdK für die intensive Arbeit und verwies auf den 24. November, an dem der Markt Tettau zu einer Gedenkveranstaltung einladen will, dem Tag an dem sich die Grenzöffnung zum 30. Male jährt.

Als letzte Amtshandlung zeichnete Helmut Dietzel mit Heinz Hausmann zahlreiche langjährige Mitglieder für ihre Treue aus. Für zehn Jahre waren dies Wolfgang Dietzel, Angelika und Bernd Dütthorn, Catrin Heinlein, Antje und Holger Heinz, Ute Kießling, Karl-Heinz Knopf, Petra Kühnlenz, Sabine und Michael Münchberg, Rainer Tröbs, Siegfried Schmidt, Rosa Stauch und Ipek Yürük. Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurden Heinz Barth, Margot Dietzel, Helene Gertloff, Regina Schüllner, Ingeborg Uttendörfer sowie Anita Wunder geehrt, für 25 Jahre Lotte Achilles, Edeltraud Bischoff, Helga Eschrich, Alois Porzelt, Ida Rapprich sowie Klaus Reitz.

Autor

Wolfgang Baborowsky
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 05. 2019
15:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ehepartner Gebäude Gedenkveranstaltungen Jubiläen Karl Heinz Markt Tettau Mitmenschen Peter Ebertsch Sommerfeste Sozialverbände Unternehmen Vereinsarbeit Wunden
Tettau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

17.04.2019

Neue Teerschicht für Glasmeister Heinz

Die nach ihm benannte Straße in Tettau wird derzeit saniert. Täglich begutachtet Bürgermeister Ebertsch den Fortschritt. » mehr

07.06.2019

Neun Wochen Umleitungen am Rennsteig

Die Straße zwischen Steinbach am Wald und Kleintettau wird saniert - unter Vollsperrung. Das ist mit Einschränkungen für Anwohner und Firmen verbunden. » mehr

06.03.2019

Bürgerstiftung unterstützt Helfer vor Ort

Die Tettauer HvO sind Nutznießer der ersten Ausschüttung. Sie erhalten 1112 Euro. Das Geld wird in die Anschaffung eines neuen Autos fließen. » mehr

Brand in Tettau Tettau

05.03.2019

Tettau: Viele spenden für die Brandopfer

"Ich kann es nicht fassen", freute sich Birgit Kießlinger am Montag, als ihr Bürgermeister Peter Ebertsch einen Scheck über 7500 Euro überreichte. » mehr

22.01.2019

Dem Gemeindewald geht es an die Substanz

Im Tettauer Forst wird seit Jahren mehr eingeschlagen als nachwächst. Das liegt auch am Borkenkäfer. » mehr

15.01.2019

Tettau dankt den Bürgern des Jahres

Ob Spitzensportler, Musiker oder Physik-Champion: Die Gemeinde ehrte Menschen, die für die Allgemeinheit ein Vorbild sind. Man lobt die gute Nachbarschaft. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sonnwendfeuer: Scheuerfelder errichten neuen Holzhaufen

Sonnwendfeuer: Scheuerfelder errichten neuen Holzhaufen | 20.06.2019 Scheuerfeld
» 8 Bilder ansehen

Mittelaltermarkt Ebern

Mittelaltermarkt Ebern | 16.06.2019 Ebern
» 22 Bilder ansehen

Eröffnung Albertsbeach

Eröffnung Albertsbeach | 15.06.2019 Coburg
» 17 Bilder ansehen

Autor

Wolfgang Baborowsky

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 05. 2019
15:14 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".