Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Kronach

Sitzgruppe mit Aussicht

Die Gemeinde Steinwiesen und die Bayerischen Staatsforsten arbeiten gut zusammen. Das zeigt sich nun in einer Spende.



Schutz vor Sonne und Regen und ein gemütlicher Ort: die neue Sitzgruppe, die von den Bayerischen Staatsforsten gespendet wurde. Foto: Susanne Deuerling  

Steinwiesen - Der Steinwiesener Spielplatz hat seit Kurzem ein weiteres Highlight: eine neue Sitzgruppe. Sie ist das Ergebnis guter Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Steinwiesen und den Bayerischen Staatsforsten. Mit kaum einer anderen Gemeinde sind sie so eng verbunden: Walderlebnistouren und geführte Waldbesuchertouren wurden entwickelt. Das "Walderlebnis" mit zahlreichen Veranstaltungen wie Waldbaden, Sundowner und Kräuterwanderungen bereichert die Region. Dies führte auch der Vorstand der Bayerischen Staatsforsten, Reinhardt Neft, bei der Übergabe der neuen überdachten Sitzgruppe aus. Auf dem neu gestalteten Spielplatz bei Wagners Hotel steht nun neben dem großen Holzschiff und der kleinen Sitzgruppe eine Möglichkeit, sich auszuruhen und im Sitzen auf die spielenden Kinder aufzupassen. Ganz aus Holz mit einer Überdachung zeigt sich die Sitzgruppe, die die Auszubildenden der Staatsforsten, Forstbetrieb Rothenkirchen, gebaut haben.

Auch Bürgermeister Gerhard Wunder lobte die Zusammenarbeit, besonders mit Revierleiter Peter Hagemann. Man wolle Bürgern und Gästen den Wald und die Schätze der Natur nahebringen. Und wenn das gute Verhältnis in eine Spende mündet, die mit 1500 bis 1800 Euro veranschlagt werden kann, dann "habe man nichts dagegen". "Natürlich werden wir ein Schild anbringen, ‚gesponsert von den Bayerischen Staatsforsten‘, Nachahmer sind ja immer erwünscht", lachte Wunder. Christoph Wagner von Wagner’s Hotel bedankte sich ebenfalls für die großzügige Spende. Der Spielplatz werde damit noch gemütlicher und auf jeden Fall bereichert.

Gemeinderat Markus Merkl, Bediensteter der Bayerischen Staatsforsten, erläuterte, dass die Auszubildenden in fünf Tagen dieses "Meisterwerk" verwirklicht haben. Beteiligt waren die Azubis Paul Schröder, Julian Schubert, Konstantin Hofmann, Max Mantel, Lorenz Schönmüller und Randy Geyer sowie die Ausbilder Klaus Weiß, Markus Merkl, Martin Dressel und Karsten Kautsch.

Autor

Susanne Deuerling
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 07. 2019
18:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausbilder Auszubildende Bürger Bürgermeister und Oberbürgermeister Christoph Wagner Gerhard Wunder Geyen Holz Staatsforsten Stadträte und Gemeinderäte
Steinwiesen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

26.04.2019

"Lorima" ankert vor Steinwiesen

Nach der Sanierung des Spielplatzes können die Kinder der Marktgemeinde auf einem Piratenschiff spielen. Ein privater Investor hat dies möglich gemacht. » mehr

29.05.2019

Pläne für Umbau finden Anklang

Die Gemeinde Steinwiesen müsste für eine Sanierung der Turnhalle tief in die Tasche greifen. Doch auch Fördergelder winken. Auf einen Entwurf hat man sich nun geeinigt. » mehr

07.05.2019

Natur pur für Wanderfreunde

Den Staatsforsten sei Dank: Im Forstrevier Tettau gibt es nun den ersten Trekkingplatz Oberfrankens. Er soll mehr Gäste in den Frankenwald locken. » mehr

09.07.2019

Stolz auf die feuerrote Emma III

Steinwiesen investiert mehr als 200 000 Euro in den Brandschutz. Dafür kann nun die Wehr in einem neuen Löschgruppenfahrzeug ausrücken. » mehr

26.06.2019

Lob und Preis für 42 Lebensretter

Der BRK-Kreisverband Kronach hat 42 Blutspender geehrt. Einer von ihnen, Alfred Klinger aus Wallenfels, bringt es sogar auf 175 Spenden. » mehr

13.05.2019

Nein zu einem Windpark auf dem Konreuth

Der Kreisausschuss findet: Windräder an dieser Stelle würden den Landkreis negativ beeinflussen. Einzig Edith Memmel von den Grünen hätte der Idee gern eine Chance gegeben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC Coburg - TV Emsdetten

HSC Coburg - TV Emsdetten | 25.08.2019 Coburg
» 66 Bilder ansehen

Food-Truck-Festival in Coburg

Food-Truck-Festival in Coburg | 24.08.2019 Coburg
» 27 Bilder ansehen

Kutschunfall in Weisbrunn

Kutschunfall in Weisbrunn | 21.08.2019 Weisbrunn
» 13 Bilder ansehen

Autor

Susanne Deuerling

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 07. 2019
18:26 Uhr



^