Lade Login-Box.
Topthemen: Autonomes Fahren in OberfrankenDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Kronach

Tettau will 1,8 Millionen Euro investieren

Der Park der Gemeinde soll umgestaltet werden. Das hängt auch mit dem Versuch zusammen, neue Bürger zu gewinnen.



Der gesamte Park in Tettau soll ein anderes Gesicht bekommen. Dafür investiert die Gemeinde 1,8 Millionen Euro. Foto: Michael Wunder  

Tettau - Sportplatz, Spielplatz und die gesamte Umgebung des Parks in Tettau sollen ansprechender gestaltet werden. Insgesamt will man bei einer 60-prozentigen Bezuschussung 1,8 Millionen Euro investieren. Dabei sollen neben dem neuen Kunststoffbelag auf dem Sportplatz auch die Fußgängerbrücke und der Treppenaufgang erneuert werden. Bürgermeister Peter Ebertsch (BfT) meinte am Montag im Gemeinderat, dies sei unumgänglich, auch weil man um Neubürger werbe. Dazu sei neben zukunftsorientierten Wohnungen auch das entsprechende Umfeld notwendig.

Gemeinderat in Kürze

Für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Langenau wurde die Rohinstallation an die Firma Elektro Büttner aus Windheim zum Angebotspreis von 11 383 Euro vergeben.

Einstimmig angenommen wurde die zehn Positionen umfassende Zuwendungsliste. Demnach gingen an den Markt Tettau oder seine Stiftung Gelder in Höhe von 50 650 Euro.

Genehmigt wurde ein Bauplan der Firma Heinz, wonach Geschossdecken im Innenbereich geändert werden dürfen.

Der mögliche Investor der Königlich-Bayerischen Porzellanfabrik hat keinen Bedarf mehr, dies teilte er dem Markt Tettau in einem Schreiben mit. Nach wie vor sei man an diesem Bauwerk dran, sagte Bürgermeister Peter Ebertsch. Man könne sich aber aufgrund der befürchteten Altlasten nicht in ein Abenteuer stürzen.

Der Bürgermeister informierte, dass man beim Bistro im Tropenhaus gut vorankomme. Die Arbeiten seien zielführend und erfolgreich, man werde bis zum Jahresende die Maßnahme abgewickelt haben.

Die Gemeinde Tettau unterstützte die Volkshochschule mit 150 Euro sowie das BRK und den Stephanusdienst mit jeweils 270 Euro. mw

 

Thomas Kratzsch vom Leipziger Planungsbüro Station C 23 informierte, dass für die entsprechenden Ausschreibungen die Angebote nur spärlich eingegangen seien. Bei den Straßenbauarbeiten war die Firma STL aus Sonneberg mit 427 355 Euro die wirtschaftlichste. Die eigentliche Gestaltung der Freizeitanlage führt die Firma VSTR AG aus Rodewisch zum Preis von 1,3 Millionen Euro au. Für die Metallarbeiten erhielt die Firma Sell aus Helmbrechts den Zuschlag mit 48 000 Euro.

 

Der Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses, Carl August Heinz (FW/CSU/BfT), stellte das Ergebnis der Prüfung der Jahresrechnung 2018 vor. Insgesamt gab es keine großen Beanstandungen. Nach wie vor gebe es ein Problem mit dem Verwaltungsprogramm, das gewisse "Doppelarbeit" notwendig mache. Erfreulich sei, dass die Wasserversorgung 2018 einen kleinen Gewinn abwarf, wenn auch nur im dreistelligen Bereich. Dies werde auch heuer der Fall sein. Beim Gasverbrauch für das Schulschwimmbad sei es zu Irritationen bei der Umstellung auf einen neuen Rahmenvertrag mit besseren Konditionen gekommen. Diese wurden aufgeklärt. Die Ersparnis beim Gas müsse aber für mehr Überwachungsaufgaben an Personalkosten hingelegt werden, so dass man am Ende dieselbe Deckungslücke wie im Vorjahr habe. Bei einer bevorstehenden Generalsanierung sei dies zu berücksichtigen, sagte Heinz. Die Verschuldung sei leicht auf 4,9 Millionen Euro gestiegen. In den vergangenen Jahren wurden teure Darlehen getilgt, nun zahle man für die fast gleiche Darlehenssumme nur noch 93 000 Euro an Zinsen, vorher waren es 151 000 Euro. Im Gemeindewald wurde 2018 noch ein Überschuss erzielt, aufgrund der derzeitigen Holzpreise sei dies nicht zu halten.

Größter Ausgabeposten sei der Bauhof, dort mussten gerade ältere Fahrzeuge öfters repariert werden. Auch lasse sich der Markt Tettau seinen Kindergarten einiges kosten. Dies sei aber gut investiertes Geld, betonte Heinz. Das Defizit in der Festhalle sei mit rund 15 000 Euro überschaubar, werde aufgrund der gesenkten Pacht jedoch wieder steigen.

Ebertsch meinte, dass man bei Bauhof und Feuerwehr mit Ersatzbeschaffungen von Fahrzeugen bereits gehandelt habe. In der letzten Sitzung in diesem Jahr dankte er dem Gemeinderat und den Fraktionsvorsitzenden für die konstruktive Zusammenarbeit. Mit den Mitarbeitern habe man viele Projekte durchgezogen. 1,5 Millionen Euro habe man in diesem Jahr investiert, davon mehr als 200 000 Euro in die Wasserversorgung. Der Schuldenstand sei moderat gestiegen. Auch 2020 gebe es mit der alten und neuen Porzellanfabrik, dem Feuerwehrhaus in Langenau, der Freizeitanlage sowie Straßenbaumaßnahmen Herausforderungen. "Nutzen wir die noch günstige Finanzlage. Wir wissen nicht, wie es weiter geht. Man sieht die ersten Wolken am Horizont", meinte der Bürgermeister zu den bevorstehenden Investitionen.

Autor

Michael Wunder
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 11. 2019
18:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürger Bürgermeister und Oberbürgermeister Fahrzeuge und Verkehrsmittel Fußgängerbrücken Holzpreise Kredite Markt Tettau Millionen Euro Peter Ebertsch Schuldenstand Stadträte und Gemeinderäte Wirtschaftlicher Markt
Tettau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

13.01.2020

Auszeichnungen für Mit- und Mutmacher

Der Tettauer Ehrungsabend ist inzwischen schon Tradition. Auch diesmal sind wieder herausragende Leistungen gewürdigt worden - darunter ein zweifacher Weltmeister. » mehr

24.09.2019

Ein neuer Treffpunkt für Schauberg?

In dem Ortsteil von Tettau könnte ein Gebäude für die Dorfgemeinschaft entstehen. Ein Objekt dafür hat Bürgermeister Peter Ebertsch bereits im Auge. » mehr

15.09.2019

Gemeinsam gegen die One-Man-Show

Die SPD kooperiert mit der neuen Gruppierung „Zukunft Markt Tettau“. Mit jungen Köpfen und frischen Ideen will man gegen Amtsinhaber Peter Ebertsch punkten. » mehr

22.10.2019

Acht Baumsorten im Praxistest

In Tettau soll ein Klima- Arboretum entstehen. Dort will man Anbauversuche wagen, unter anderem mit Zedern, Eichen und Nordmanntannen. » mehr

25.06.2019

Tettau: Streit über Friedhof eskaliert

Im Marktgemeinderat Tettau fliegen zwischen Bürgermeister Ebertsch und Willi Güntsch die Fetzen. Stein des Anstoßes ist die Neugestaltung des Gottesackers. » mehr

25.11.2019

Früher ein Kreuz, heute Blumen

Die Grenze bei Tettau fiel später als woanders. Auch, weil den DDR-Grenzern ein Detail missfiel. Das Gedenken aber bleibt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Neukenroth | 24.01.2020 Neukenroth
» 5 Bilder ansehen

Joseph Hannesschläger

Diese Prominenten sind 2020 schon gestorben |
» 7 Bilder ansehen

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft | 20.01.2020 Ralf Naumann
» 12 Bilder ansehen

Autor

Michael Wunder

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 11. 2019
18:00 Uhr



^