Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Kronach

Viel Arbeit an Mauer und Friedhöfen

Der Bauausschuss in Küps befasst sich mit pflegearmen Formen der Bestattung. Vor allem Urnengräber hat man dabei im Blick. Auch andere Baustellen warten.



Die Natursteinmauer am Ehrendenkmal in Theisenort ist in einem schlechten Zustand. Die Altverfugung muss erneuert werden. Durch Verpressen soll eine statische Sicherung erfolgen. Die Abdeckplatten werden neu aufgesetzt. Entlastungsöffnungen wurden vorgeschlagen, damit Sickerwasser abfließen kann. Gerechnet wird mit Kosten von 75 000 Euro. Foto: Rainer Glissnik  

Küps - Die Friedhöfe im Markt Küps bekommen ein neues Gesicht. Die Marktgemeinde hat sich auf den Weg gemacht, auf den sechs gemeindlichen Friedhöfen pflegearme Bestattungsformen einzuführen - mit Unterstützung der Kreisfachberaterin im Landkreis Kronach, Beate Singhartinger.

E-Biker in Schmölz

In Schmölz wird am 22. September ein E-Bike-Treffen stattfinden. Der Bau- und Umweltausschuss gab grünes Licht, dass Heike Förtsch, Betreiberin des Schmölzer Biergartens, an diesem Tag den Schmölzer Dorfplatz nutzen kann. Das Treffen wird vor allem auf dem Gelände des Biergartens stattfinden, einige Infostände sollen aber auf dem Dorfplatz stehen.


In der jüngsten Sitzung des Küpser Bau- und Umweltausschusses erläuterte Bürgermeister Bernd Rebhan die bereits erfolgten Maßnahmen. Man habe einiges auf den Weg gebracht, um die gemeindlichen Friedhöfe weiterzuentwickeln. Das Areal in Tüschnitz ist bereits für Urnengräber umgestaltet, ebenso dasjenige in Oberlangenstadt. In Johannisthal soll die Maßnahme im September erfolgen. In Theisenort gab es eine Ortsbegehung.

Das Grundkonzept ist immer gleich, erläuterte Rebhan. Im neuen Küpser Friedhofsteil soll ein Bereich mit einem anonymen Grabfeld sowie für Urnengräber mit Steinplatten geschaffen werden. Die Garten- und Blumenfreunde Küps waren daran beteiligt. Für die Ablage von Blumen wird ein gemeinsamer Platz am Rande geschaffen. Neben den pflegearmen Urnengräbern wird es auch weiterhin Urnengrabstellen wie bisher geben. In Theisenort ist ähnliches geplant. Dort muss zudem eine Mauer saniert werden. Die obere hintere Ecke ist für die pflegearmen Urnengräber vorgesehen. Die Investitionskosten sind überschaubar. Die Arbeiten soll der Bauhof noch heuer ausführen.

Ralf Pohl (SPD) meinte, dass hier im hinteren Bereich unbedingt eine zweite Wasserentnahmestelle errichtet werden soll. Dies sei vorgesehen, sicherte der Bürgermeister zu. Urnenwände sind nicht beschlossen, weil es genug Platz auf allen Friedhöfen gibt, informierte er auf Nachfrage. Derartige Wände hätten den Nachteil, dass Urnen nach 20 Jahren herausgenommen und andernorts bestattet werden müssten.

Im Rathaus sollen die alten Fenster durch neue ersetzt werden. Ein gewaltiges Problem ist der Mangel an Sonnenschutz. Etliche Büros heizen sich so im Sommer erheblich auf. Ralf Pohl riet, intensiv nach Fördermöglichkeiten zu suchen. Eventuell solle deshalb auch noch gewartet werden. "Ich möchte da nicht mehr warten, weil es nicht auszuhalten ist", warb der Rathauschef für schnelles Handeln. Insgesamt sind davon 44 Fenster betroffen, man rechnet mit Kosten von 43 000 Euro.

Die bis zweieinhalb Meter hohe Natursteinmauer am Ehrendenkmal in Theisenort ist in einem schlechten Zustand. Einige Steine sind herausgebrochen, andere sind porös. Markus Albrecht vom Kronacher Ingenieurbüro IVS hatte die Mauer besichtigt. Die Fugen seien mit zu hohem Zementgehalt hergestellt worden, so dass hier keine Feuchtigkeit entweichen könne. "Wir haben da dringenden Handlungsbedarf", erklärte Rebhan. Überhängenden Bewuchs habe man bereits entfernt. Die Fugen müssten erneuert werden. Durch Verpressen soll eine statische Sicherung erfolgen. Die Abdeckplatten würden neu aufgesetzt. Vorgeschlagen wurden Entlastungsöffnungen, damit Sickerwasser abfließen kann. Gerechnet wird mit Kosten von 75 000 Euro. Das Büro IVS wurde beauftragt, die Instandsetzungsarbeiten in die Wege zu leiten.

Ralf Pohl regte an, am Ehrenmal auch die verwitterte Steinfigur zu untersuchen.

Die Liste für die Landschaftspflegemaßnahmen in diesem Jahr wurde vorgelegt. Insbesondere für die Baumpflege wird einiges aufgewendet. "Es ist wirklich sehr vielfältig, was der Landschaftspflegeverband alles macht", würdigte Rebhan.

In der vorherigen nichtöffentlichen Sitzung wurde die Anschaffung eines Pritschenwagens für die Grünpfleger beschlossen, da das alte Fahrzeug sehr reparaturbedürftig ist. Die Kosten liegen bei 45 000 Euro.

Im Bereich eines Sackgassenteilstücks der Kulmbacher Straße wird die Stromversorgung von Freileitung auf Erdkabel umgestellt, dazu erfolgt auch die Anbindung der Straßenbeleuchtung. Der Anteil der Marktgemeinde liegt bei 11 184 Euro. Für 800 Euro sollen die beiden Straßenleuchten auf LED umgestellt werden.

Im Genehmigungs-Freistellungsverfahren wurde vorgelegt: Kevin Naujoks und Julia Feulner, Neubau eines Einfamilienwohnhauses in Küps. Weitergeleitete Bauanträge: Christian und Annika Fai, Neubau von drei Garagen mit Flachdach in Küps; Hofmann Massivholzbearbeitung, Anbau der Schreinerei in Schmölz; Markt Küps, Neubau eines Feuerwehrgerätehauses in Hain; Markt Küps, Neubau einer Doppelgarage in Küps; evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Küps, Instandsetzung Pfarrhaus Küps mit Erneuerung des Dachgeschosses; Gerd und Manuela Ruf, Erweiterung einer Scheune in Oberlangenstadt.

Autor

Rainer Glissnik
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 07. 2019
13:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bau Bauanträge Baustellen Beerdigungen Bernd Rebhan Bürgermeister und Oberbürgermeister Büros Friedhöfe Ingenieurbüros Markt Küps Marktgemeinden SPD Stromversorgung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

24.07.2019

Küps investiert kräftig in die Bildung

Allein für den Neubau der Grundschule mit Turnhalle sind zwölf Millionen Euro veranschlagt. Doch das ist nicht das einzige Mammutprojekt. » mehr

15.07.2019

Freie Fahrt durchs untere Dorf

Theisenort - Die Untere Dorfstraße in Theisenort ist nun offiziell wieder für den Verkehr frei gegeben worden. Sie wurde im Zuge der Dorferneuerung grundlegend saniert. » mehr

06.09.2019

Küps erhebt sich für Raimund Schramm

Der Altbürgermeister wird zum Ehrenbürger seiner Marktgemeinde ernannt. In einem emotionalen Festakt im Rathaus wird die Lebensleistung des 88-Jährigen gewürdigt. » mehr

Kaffee

02.05.2019

Küps freut sich auf neues Hotel und Café

In der Marktgemeinde tut sich so einiges. Gut so, befindet dann auch Rathauschef Rebhan. » mehr

12.07.2019

Hain wird zur Großbaustelle

Zu einer Großbaustelle hat sich in den letzten Wochen die Ortsdurchfahrt Hain entwickelt. Der Markt Küps baut die Wildenberger Straße derzeit grundlegend aus. » mehr

26.06.2019

Künftig mehr Krippenplätze

Lange Wartelisten sind keine Seltenheit. Auch in den Einrichtungen der Marktgemeinde. Nun wurde der Bedarf neu berechnet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Run of Hope in Kronach

Run of Hope in Kronach | 15.09.2019 Kronach
» 28 Bilder ansehen

Theaterfest-Nachmittag

Theaterfest-Nachmittag | 15.09.2019 Coburg
» 22 Bilder ansehen

Oldtimertreffen in Coburg

Oldtimertreffen in Coburg | 15.09.2019 Coburg
» 10 Bilder ansehen

Autor

Rainer Glissnik

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 07. 2019
13:12 Uhr



^