Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Kronach

Waschen, duschen, Zeit zum Auftanken

Die Kronacher Caritas hält ein neues Angebot für Bedürftige bereit. In der "Waschküch" kann man nicht nur die Kleidung reinigen und trocknen.



Freuen sich über das neue "Waschküch"-Angebot des Caritasverbands (von links): die Sozialpädagoginnen Birgit Weickert, Irene Piontek und Christa Körner. Foto: Heike Schülein  

Kronach - Das Angebot der Sozialen Hilfen des Caritasverbandes für den Landkreis Kronach erhält einen weiteren Baustein. In den Räumen der Sozialen Beratungsstelle in Kronach wurde "Die Waschküch" eröffnet.

Die Caritas-Angebote

"Die Waschküch" - Hilfe für Menschen, die keine Möglichkeit haben, ihre Kleidung zu waschen und zu duschen - findet sich in der Sozialen Beratungsstelle, Adolf-Kolping-Straße 18, 96317 Kronach, Telefon: 09261/605620, E-Mail: soziale-beratung@caritas-kronach.de . In Anspruch genommen werden kann diese in der Zeit von Montag bis Donnerstag von 8 bis 12 Uhr sowie am Freitag von 8 bis 10 Uhr. Der Unkostenbeitrag beträgt einen Euro (Waschen, inklusive Waschmittel und Trocknen).

Der Caritasverband ist für finanzielle Spenden für den Unterhalt der "Waschküch" dankbar.

Ein weiterer Baustein des Caritas-Angebots ist der (mobile) Sozialladen "Das Lädla": Einkaufsmöglichkeit von Lebensmitteln für Menschen, die in einer angespannten finanziellen Situation leben, zu sozialverträglichen Preisen, also zehn bis 20 Prozent des Ladenverkaufspreises, Kontakt: Wachtersflurstraße 12 a, 96317 Kronach, Öffnungszeiten: Montag und Mittwoch 13 bis 15.30 Uhr, Freitag 13 bis 16 Uhr und mobil im Landkreis Kronach.

Kleiderkammer in Kronach und Nordhalben: Familien und Einzelpersonen erhalten hier gut erhaltene Second-Hand-Kleidung, Wäsche, Bettwäsche, kleinere Haushaltsgegenstände und ähnliches zum Preis von zehn Cent pro Teil, Kontakt: Kronach: Adolf-Kolping-Straße 17, Öffnungszeiten: Montag 9 bis 11.30 Uhr, Donnerstag 13.30 bis 16 Uhr, Nordhalben: Kronacher Straße 2, Öffnungszeiten: jeden ersten Montag im Monat von 17 bis 18 Uhr.

Um die praktischen Hilfen nutzen zu können, ist die Vorlage einer gültigen Berechtigungskarte erforderlich. Diese erhält man in der Sozialen Beratungsstelle nach erfolgter Einkommensprüfung. Die praktischen Angebote sind nur durch die Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helfer und die dauernde Hilfe in Form von Spenden möglich. hs


"Waschen, duschen, Zeit zum Auftanken": Seit Mitte Oktober bietet der Caritasverband für den Landkreis Kronach zur Vervollständigung seines Hilfe-Netzwerks eine "Waschküch". Gegen eine Nutzungsentschädigung von einem Euro können Inhaber einer Sozialladen-Berechtigungskarte und Wohnungslose hier ihre Wäsche waschen und trocknen und während dieser Zeit auch duschen.

Für die meisten Menschen ist der Zugang zu einer Duschmöglichkeit Routine und Wäsche waschen eher lästige Hausarbeit. "Für Menschen, die aufgrund einer finanziellen Notlage, schlechten Wohnbedingungen oder Wohnungslosigkeit keinen oder temporär keinen Zugang zu einer Waschmaschine haben, ist dies jedoch ein grundlegendes Problem", weiß Sozialpädagogin Irene Piontek, die gemeinsam mit ihren Kolleginnen der Sozialen Beratungsstelle der Caritas, Birgit Weickert und Christa Körner, die Idee für das neue Angebot einer "Waschküch" entwickelte.

Hygiene sei, darin sind sie sich einig, ein Grundbedürfnis - und Menschenwürde habe auch etwas mit Sauberkeit zu tun. Aus diesem Grund entschieden sie sich, das Angebot der anderen niedrigschwelligen praktischen Hilfen - Kleidung in der Kleiderkammer sowie Lebensmittel im Sozialladen "Das Lädla" - um "Sauberkeit und Hygiene" in der "Waschküch" zu ergänzen. Wie auch bei den anderen Bausteinen bieten die Mitarbeiterinnen darüber hinaus allen Nutzern der "Waschküch" ihre sozialpädagogische Unterstützung an und beraten diese in ihren persönlichen, finanziellen und sozialrechtlichen Angelegenheiten.

Die Idee entstand, weil das Fehlen einer Waschmöglichkeit für Wäsche immer wieder an die Caritas herangetragen worden sei - so beispielsweise von Durchreisenden und Obdachlosen, aber auch von Menschen, die in schlechten Wohnverhältnissen lebten, aufgrund finanzieller Probleme keine eigene Waschmaschine hätten oder die Zeit bis zu einer Reparatur beziehungsweise Neuanschaffung überbrücken müssten. "Der Bedarf ist einfach da", zeigt sich Piontek sicher. Gleiches gelte auch für eine Duschmöglichkeit, die in der Caritas direkt neben der "Waschküch" zur Verfügung steht.

Ein großer Vorteil sei die Nähe zur Sozialen Beratungsstelle, sodass die Nutzer während der Zeit des Waschens beziehungsweise Trocknens ihrer Wäsche den Kontakt zu den Mitarbeiterinnen suchen könnten - ganz im Sinne einer ganzheitlichen Sozialen Beratung, Begleitung, Hilfestellung sowie Informationen bei den unterschiedlichsten Problemen.

Für die Nutzung von Waschmaschine und Trockner verlangt man insgesamt einen Euro Nutzungsentschädigung. Dies sei natürlich keinesfalls kostendeckend, zumal es sich bei der Waschmaschine sowie beim Trockner um Neuanschaffungen handelt.

Stolz zeigte sich Caritas-Kreisgeschäftsführerin Cornelia Thron auf ihre engagierten Mitarbeiterinnen. Wichtig sei dabei der ganzheitliche Aspekt, betonte sie.

Dem konnten sich Birgit Weickert, Irene Piontek und Christa Körner nur anschließen: "Es geht uns nicht darum, Löcher zu stopfen, sondern nachhaltig und ganzheitlich zu helfen."

Autor

Heike Schülein
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 11. 2019
17:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beratungsstellen Bettwäsche Caritas Ehrenamtliches Engagement Hilfe Hygiene Kleidung Kostendeckung Probleme im Bereich Finanzen Spenden Waschmittel
Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

08.02.2019

Hilferuf aus der Kleiderkammer

Die BRK-Einrichtung in Kronach braucht dringend Nachschub. Vor allem warme Winterware wird benötigt. Aber auch für gespendete Frühlingsware ist man dankbar. » mehr

13.12.2018

Sankt Martin hat viele Gesichter

Kindergartenkinder aus Wickendorf und Friesener Ministranten unterstützen das Kronacher "Lädla". Ihre Spenden helfen, sind aber - leider - auch bitter nötig im Frankenwald. » mehr

27.09.2019

Küpser Frauenunion unterstützt Hospizverein

Rund 40 Ehrenamtliche begleiten Sterbenskranke und deren Familien. Damit ihre wichtige Arbeit weitergeht, gab es nun eine Spende von 500 Euro. » mehr

27.05.2019

Familie Poddebniak sagt danke

Vor vier Jahren haben die Kronacher mehr als 30.000 Euro für eine Herz-OP der kleinen Zosia aus Polen gesammelt. Ohne den Eingriff wäre sie gestorben. Nun geht es ihr viel besser. » mehr

26.06.2019

Lob und Preis für 42 Lebensretter

Der BRK-Kreisverband Kronach hat 42 Blutspender geehrt. Einer von ihnen, Alfred Klinger aus Wallenfels, bringt es sogar auf 175 Spenden. » mehr

13.03.2019

Bühne frei für den Kinderflohmarkt

Am 7. April erlebt die Veranstaltung eine Neuauflage. Bis dahin hat Organisatorin Yvonne Waurig-Schneider allerdings noch alle Hände voll zu tun. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

FRG Ebern wird Fair-Trade-Schule Ebern

FRG Ebern wird Fair-Trade-Schule | 11.12.2019 Ebern
» 10 Bilder ansehen

Küpser Markt-Weihnacht

Küpser Markt-Weihnacht | 09.12.2019 Küps
» 20 Bilder ansehen

Kunstvolle Weihnacht Kronach

Kunstvolle Weihnacht in Kronach | 08.12.2019 Kronach
» 18 Bilder ansehen

Autor

Heike Schülein

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 11. 2019
17:58 Uhr



^