Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Kronach

Windpark Hain muss leiser werden

Seit Mittwoch ist bekannt: Die Lärm-Messungen am Windpark Hain haben ergeben, dass die zulässigen Grenzwerte direkt an den Anlagen minimal überschritten werden.



Daraufhin hat das Kronacher Landratsamt der Betreiber-Firma "SWI Windpark Hain-Ost GmbH" in Ingolstadt eine Frist bis zum 30. Juni gesetzt (wir berichteten). Bis dahin muss der Lärmpegel auf die zulässigen Werte abgesenkt und selbiges durch erneute Messungen nachgewiesen werden. "Sollten die von uns geforderten Messungen bis dahin nicht erfolgt sein, müssen die Anlagen gedrosselt werden", informiert nun Markus Wich, Büroleiter des Landrats", auf Nachfrage der NP . Zumindest habe das Landratsamt das so verfügt. Seitens SWI habe man bisher keine Reaktion auf das entsprechende Schreiben vom 4. März erhalten.

Laut Markus Wich sind auch für die erneute Messung wieder bestimmte Witterungsverhältnisse erforderlich. Auf die erste mussten die Anwohner fast eineinhalb Jahre lang warten, da Wind und Wetter nie gestimmt hatten (die NP berichtete). "Wir hoffen natürlich, dass es diesmal schneller geht", sagt Wich. Sollten die Messungen witterungsbedingt wirklich nicht durchführbar sein, müsse man über das weitere Vorgehen sprechen. Grundsätzlich gelte aber die Frist bis zum 30. Juni.

Was die Anwohner des Windparks besonders belastet, ist der tieffrequente Schall, der von den Anlagen ausgeht. "Den spürt man regelrecht - selbst, wenn das Fenster zu ist", er-klärte Annette Hainzendorf vor einigen Wochen gegenüber der NP .

Messingenieur Michael Köhl versicherte daraufhin, dass auch der tieffrequente Bereich bei den Messungen berücksichtigt worden sei. lobbi

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 03. 2019
17:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
NP Windpark Hain Windparks
Hain
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

27.09.2018

Ergebnisse sollen im November vorliegen

Die Lärmmessungen am Windpark Hain sind nun erfolgt. Allerdings nicht direkt im Ort, sondern auf einer Lichtung. Das sorgt für Verwirrung, hat aber wohl seine Richtigkeit. » mehr

13.03.2019

Sie sind zu laut

Die Lärm-Messungen zum Windpark Hain sind nun da. Direkt an den Anlagen werden die Grenzwerte leicht überschritten. Das Landratsamt setzt dem Betreiber eine Frist. » mehr

24.01.2019

Es fehlt noch eine Berechnung

Das Lärm-Gutachten zum Windpark Hain ist nach wie vor nicht komplett. Ein Experte hat noch nicht geliefert. » mehr

29.11.2018

Lärmgutachten zu Hain soll im Januar vorliegen

Sind die Windräder auf dem Rainberg bei Hain zu laut? Die Ergebnisse der Messungen jedenfalls liegen seit Kurzem vor. » mehr

08.06.2017

War die Genehmigung rechtens?

Diese Frage werfen Anwohner rund um den Windpark Hain erneut auf. Im Rahmen des laufenden Petitions-Verfahrens soll nun allen Vorwürfen auf den Grund gegangen werden. » mehr

02.11.2018

Sie geben keine Ruhe

Das gilt sowohl für den Windpark Hain, als auch für dessen Anwohner. Die von ihnen geforderte Lärmmessung fand zwar inzwischen statt - doch sie sind skeptisch. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Jugend spielt für Jugend

Jugend spielt für Jugend | 24.03.2019 Coburg
» 30 Bilder ansehen

Sportlerehrungen der Stadt Coburg

Sportlerehrungen der Stadt Coburg | 24.03.2019 Coburg
» 8 Bilder ansehen

Eintracht Hagen  – HSC 2000 Coburg 28:31

Eintracht Hagen – HSC 2000 Coburg 28:31 | 23.03.2019
» 253 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 03. 2019
17:56 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".