Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Kronach

Zwischen Wut und Trotz

Die Reaktionen auf die Äußerungen von Stadtrat Hans-Georg Simon sind deutlich. Und das nicht nur aus der Politik.



Widersprachen den Aussagen Hans-Georg Simons (von links): Vorsitzender Stefan Wicklein, Kommandant Christian Büttner und Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein. Foto: Kreuzer  

Kronach - In einem Schreiben von Hans-Georg Simon an die Kommandanten der Wehren im Stadtgebiet geht er darauf ein, dass er am 16. Mai im Rechnungsprüfungsausschuss (RPA) das Thema "Rechnungen für Feuerwehreinsätze" angesprochen hat. Daraufhin hätte RPA-Vorsitzender Markus Oesterlein (CSU) die Stadtverwaltung um eine Übersicht der Einsätze und der damit verbundenen Rechnungen gebeten. Laut Hans-Georg Simon gebe es bis heute darauf keine Antwort. Dem widersprach Markus Oesterlein im Rahmen der Pressekonferenz. Er habe die Übersicht erhalten. Die angeforderte Tabelle werde in der nächsten Sitzung des RPA Anfang Oktober auf der Tagesordnung stehen. Im Übrigen sei er, Oesterlein, über die Debatte irritiert, die Simon losgetreten hat: "Ich habe kein Verständnis für einen Stadtrat, der kritisiert, dass ein Feuerwehrler wegen eines Einsatzes eine Sitzung verlässt. Vor allem, weil der selbe Stadtrat die Haushaltssitzung, die Königsdisziplin in der Stadtratsarbeit, verlassen hat, um frühzeitig auf dem Freischießen sein zu können. Den Haushalt hat er deshalb nicht mehr mit beschließen können."

Ebenfalls mit Unverständnis reagierte Grünen-Stadtrat Peter Witton. Hans-Georg Simon habe Lügen und Verleumdungen in die Welt gesetzt und sich mit öffentlichen Äußerungen über die nicht-öffentliche Arbeit des Rechnungsprüfungsausschusses einer Dienstverletzung schuldig gemacht. Davon müsse man sich distanzieren.

Rechtliche Konsequenzen muss Simon jedoch derzeit nicht fürchten, zumindest nicht von Hauptamtsleiter Stefan Wicklein, der dessen Vorwürfe zuletzt besonders oft abbekommen hat. "Darüber nachgedacht habe ich schon. Mir wäre aber mehr daran gelegen, das alles erledigt zu wissen", sagte Wicklein.

Wie sehr die Kampagne Simons gegen den Feuerwehr-Vorsitzenden die ganze Truppe beschäftigt, betonte Joachim Blinzler als Sprecher der Aktiven. "Wir stehen hinter unserer Führung", betonte er. Seit dem Wechsel an der Spitze der Mannschaft im Jahr 2018 herrsche ein ausnahmslos guter Geist in der Truppe; auch in der Kooperation zwischen den Ortsteilfeuerwehren. Diese Aufbruchstimmung werde man sich von Hans-Georg Simon nicht nehmen lassen. ck/bia

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 09. 2019
21:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
CSU Kommandanten Kommunalverwaltungen Stadträte und Gemeinderäte Truppen
Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

07.10.2019

Ein großer Tag für die Rothenkirchener Wehr

Die Truppe hat ein neues Löschgruppenfahrzeug erhalten. Kosten: rund 380 000 Euro. Nun wurde es feierlich in den Dienst gestellt. » mehr

26.06.2019

Klimaschutz ja - Notstand nein

Martin Pfadenhauer aus Kronach fordert in einer Petition den Stadtrat auf, aktiv zu werden. Allerdings stößt er damit in dem Gremium auf wenig Begeisterung. » mehr

16.09.2019

Ein Kreisel bei der Industriestraße?

Im Stadtrat geht es um den wichtigen Kronacher Einmündungsbereich. Dort soll sich bald einiges ändern. Am Rande erfährt man, dass ein Kreisverkehr angedacht ist. » mehr

16.08.2019

JU spricht sich für Stadtstrand aus

Drei Stadtratsmitglieder setzen sich für einen Ort der Entspannung ein. Entstehen soll er an der Haßlach in Kronach. Sollte das nichts werden, gibt es Alternativen. » mehr

02.07.2019

Ein Konzept für die Zukunft

Die Stadtverwaltung sieht sich in Sachen Weiterentwicklung gut aufgestellt. Wären da nicht manche Zwänge. » mehr

12.07.2019

Große Diskussion um Wohn- und Parkraum

Der Bauausschuss berät über "schwierige Fälle". Mancherorts geht es um die Art der Fenster, an anderer Stelle um rar gesäte Parkplätze. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 09. 2019
21:04 Uhr



^