Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Frage des Tages

Die Leserfrage

Die Sache mit der Haustür

Im Einfamilienhaus ist es einfach: Dann sperrt man die Haustür ab oder auch nicht. Anders ist es da schon, wenn mehrere Parteien in einem Haus wohnen. Da gibt es durchaus Konfliktpotenzial, wie sich in vielen Anrufen, die in der Redaktion eingehen, zeigt.



Gerade hat sich wieder eine ältere Dame erkundigt: "Ist es nicht sinnvoll, immer abends die Tür abzusperren? Wie kann ich das in der Hausgemeinschaft durchsetzen?", fragt sie. Sie würde sich sicherer fühlen.

Eine gesetzliche Pflicht zum Abschließen der Haustür gibt es nicht. Im Mietvertrag oder in der Hausordnung kann aber geregelt werden, dass abends oder nachts die Haustür abzuschließen ist, erklärt der Deutsche Mieterbund (DMB) mit Blick auf eine Entscheidung des Landgerichts Köln (Az. 1 S 201/12).

Die Richter bestätigten die Vorgabe einer Hausordnung, wonach der Erdgeschossmieter verpflichtet war, die nach außen führenden Türen im Winter spätestens um 21 Uhr und im Sommer spätestens um 22 Uhr abzuschließen. Das Landgericht sah keine unangemessene Benachteiligung darin, dass sich nur der Erdgeschossmieter um das Zusperren der Haustür kümmern muss, nicht auch die anderen Bewohner.

Bei Streitigkeiten rund um das Abschließen der Haustür geht es aber nicht nur um die Frage, wer abzuschließen hat, sondern vor allem, ob die Haustür abgeschlossen werden soll oder nicht. Hier prallen das Sicherungsinteresse der Bewohner vor unbefugtem Zutritt und die Sorgen, einen Fluchtweg offen zu halten, aufeinander. Das Amtsgericht Hannover hält Regelungen, die das Abschließen der Haustür verlangen, für zulässig (Az.: 544 C 8633/06). Das Amtsgericht Frankfurt betont, dass der Vermieter aber nicht verpflichtet ist, für eine verschlossene Haustür zu sorgen, ein "Schnappschloss" sei ausreichend (Az.: 33 C 1726/04). Das Landgericht Frankfurt hat den Beschluss einer Wohnungseigentümerversammlung, die Haustür müsse von 22 bis 6 Uhr verschlossen sein, aufgehoben (Az.: 2-13 S 127/12). Das Abschließen der Hauseingangstür führe zu einer erheblichen Gefährdung der Bewohner und ihrer Besucher. Durch das Abschließen der Haustür sei ein Verlassen des Gebäudes im Brandfall oder in einer anderen Notsituation nur möglich, wenn ein Schlüssel mitgeführt wird. red/dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 06. 2020
19:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Amtsgericht Hannover Amtsgerichte Deutscher Mieterbund Gefahren Landgericht Frankfurt Mietverträge Notsituationen Streitereien Vermieter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Schattiger Balkon

07.07.2020

Die Sache mit den Balkonpflanzen

Sommerzeit, Balkonzeit: Wer Blumen auf dem Balkon gießt, muss Rücksicht nehmen - das gilt besonders für solche Blumenkästen, die auf der Brüstung stehen oder an der Außenseite des Balkons angebracht sind. » mehr

Wohnungsbesichtigung

13.05.2020

Die Sache mit der Besichtigung

Wie besichtigt man eine Wohnung? In Zeiten von Abstand halten und Corona ist das gar nicht mehr so einfach. Wohnungsbesichtigungen werden derzeit mitunter per Video angeboten. Eine solche Online-Besichtigung ersetzt aber... » mehr

Laub fegen

21.10.2019

Die Sache mit dem Herbstlaub

Der Herbst ist da, die Blätter fallen - und schon kommen die Fragen von Hausbesitzern und Mietern auf den Tisch der Redaktion. » mehr

13.07.2020

Die Sache mit dem Räumungstitel

Ein Mieter zahlt nicht und ist auch nicht auffindbar. Nun fragt ein Leser: "Wann darf ich als Vermieter wieder in die Wohnung?" Wir fragen Dieter Heinicke, Anwalt in Hof, ob der Mann ein Gerichtsurteil braucht, um sich s... » mehr

Reinigung des Treppenhauses

09.10.2019

Die Sache mit dem Treppenhaus

Die Hausordnung bietet häufig Anlass für Streit. Wer muss die Treppe putzen? Für die gemeinsam genutzten Räume im Haus ist der Vermieter zuständig. » mehr

Marika Schmidt (links) aus Urnshausen nutzt das mobile Betreuungsangebot und wird von Anita Fasold bei leichten Arbeiten im Haus und Garten unterstützt.

11.11.2019

Die Sache mit dem Garten

Ein Eigenheim mit Garten - und das zur Miete: Für viele ist das ein Traum und bliebt das auch. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC Coburg: Training und Media Day

HSC Coburg: Training und Media Day | 12.08.2020 Coburg
» 25 Bilder ansehen

WG: HSC - mögliche Aufmacher

WG: HSC - mögliche Aufmacher | 12.08.2020 Coburg
» 26 Bilder ansehen

Großbrand in Tettau auf Bauernhof

Großbrand auf Tettauer Bauernhof | 09.08.2020 Tettau
» 50 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 06. 2020
19:30 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.