Lade Login-Box.
Topthemen: NP-FirmenlaufVideo: Slow Food OberfrankenHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Lichtenfels

Die S-Bahn soll bis Lichtenfels fahren

Verkehrsthemen stehen im Mittelpunkt eines Austauschs zwischen IHK und Landrat Meißner. Der Ausbau der B 173 wird sechs Jahre dauern.



Lichtenfels - "Neid muss man sich erarbeiten", fasste Landrat Christian Meißner die aktuelle positive Entwicklung im Landkreis Lichtenfels zusammen bei einer Diskussion mit Vertretern des IHK-Gremiums Lichtenfels im Ristorante Rossini. Dort stand auch die Forderung nach einer S-Bahn auf der Agenda.

Wilhelm Wasikowski, IHK-Vizepräsident und Vorsitzender des IHK-Gremiums, skizzierte die aktuellen wirtschaftlichen Rahmendaten. Trotz des Strukturwandels in der Keramik- und Polstermöbelindustrie ist die Beschäftigtenzahl im Landkreis stetig gestiegen, alleine um 3656 auf nun 28171 in den vergangenen zehn Jahren. Das sei auch auf die positive Entwicklung der Industrie zurückzuführen, die zuletzt, im dritten Quartal 2018, ein Umsatzplus von 14 Prozent zu verzeichnen hatte. Was die weitere Konjunkturentwicklung angeht, herrsche bei den Lichtenfelser Unternehmen allerdings Zurückhaltung.

Aktuelle Verkehrsthemen standen im Mittelpunkt des Gedankenaustausches. Meilenstein sei der Ausbau der B 173, so der Landrat, für die es nun Baurecht gebe. Auf die Frage von Wasikowski, was mit der "So da-Brücke" bei Michelau passiere, bestätigt er, dass diese in die Bauplanung einbezogen wird. Die Bauzeit für den Neubau der B 173 zwischen Michelau und Zettlitz wird, so Meißner, auf rund sechs Jahre geschätzt, die Ablaufplanung soll bald vorliegen.

Den Wegfall des ICE-Haltes habe Lichtenfels noch nicht verschmerzt. Meißner sprach sich an dieser Stelle mit "Lichtenfels-West" für einen weiteren Bahn-Haltepunkt aus. Den Gedanken griff Wasikowski auf und bekräftigte seine Forderung nach einer Verlängerung der S Bahn-Strecke über Forchheim und Bamberg hinaus bis Lichtenfels. Wasikowski: "Wichtig wäre hier auch eine Verbesserung der Nachtanbindung in Richtung Bamberg." Dies habe er auf seiner Liste, erklärte Meißner, Ziel sei wenigstens eine weitere Verbindung spät nachts. Er machte auch deutlich, dass der Öffentliche Personennahverkehr im Landkreis Lichtenfels neu aufgestellt werde mit Busanbindungen an die Bahnhöfe, ein integraler Taktfahrplan. Die vorgeschriebenen europaweiten Ausschreibungen der Konzessionen seien inzwischen abgeschlossen. Die ersten neuen Busverbindungen starten am
1. September 2019.

"Wir haben derzeit einen guten Lauf, was Investitionen angeht, hierfür danke ich unserer heimischen Wirtschaft", so Meißner. Er nannte Investitionen von Unternehmen, aber auch beim Klinik-Neubau oder der Großküche des Klinikverbundes Regiomed. Für eine nachhaltige Entwicklung sei es notwendig, dass Grundstücke und Wohnungen im Angebot seien. Meißner stimmte Wolfgang Schubert-Raab zu, dass die Ausweisung von Baugebieten zunehmend ein Problem werde. Er beneide die Bürgermeister nicht, da es für die Kommunen immer schwieriger werde, bezahlbare Baugrundstücke auszuweisen, vor allem, weil immer weniger Grundstückseigentümer bereit seien, Flächen zu verkaufen.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 02. 2019
23:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ablaufplanung Baugebiete Bauplanung Entwicklung Großküchen Industrie- und Handelskammern S-Bahn Wilhelm
Lichtenfels
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gekocht werden kann noch nicht, aber die neue Großküche liegt im Zeitplan. Davon überzeugten sich die Verantwortlichen beim Richtfest.

15.04.2019

Richtfest für neue Großküche

Regiomed will noch heuer die neue Einrichtung in Lichtenfels in Betrieb nehmen. Sie beinhaltet modernste Technik. » mehr

Freude über den neuen Chefarzt (von links): Prof. Dr. Johannes Brachmann, Geschäftsführer der Medical School, Landrat Christian Meißner, Chefarzt Dr. Roy Hoffmann und Ärztlicher Direktor Dr. Andreas Flessa.

08.04.2019

Die Kardiologie hat einen neuen Chefarzt

Im Regiomed Klinikum Lichtenfels tritt Dr. Roy Hoffmann die Nachfolge von Dr. Erich Dünninger an. Die Region kennt er bestens. » mehr

In vielen Orten, wie hier in Rehau, gehören LED-Lampen bereits zum Straßenbild.

04.12.2017

Freie Wähler für LED in Lichtenfels

Die Freien Wähler in Lichtenfels machen sich für LED-Lampen stark. » mehr

Im Dunkeln mit dem Fahrrad unterwegs

05.03.2019

Gestohlenes Fahrrad gestohlen

Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels hielten am frühen Dienstagmorgen in der Bamberger Straße eine Radfahrerin an. » mehr

Lichtenfels lädt wieder zur Automeile.	Foto: Stadt Lichtenfels

04.03.2019

Automeile und viel mehr

Lichtenfels lädt am 17. März zum verkaufsoffenen Sonntag. Diesmal gibt es auch ein Street-Food-Festival. » mehr

Die Fugen in den Fliesen, die Wände, all das gibt Helga Willner auf ihrem Weg zum Arbeitsplatz Orientierung. Foto: Landratsamt Lichtenfels/Heidi Bauer

27.02.2019

Eine geborene Kämpferin

Wie Inklusion funktionieren kann, zeigt sich am Landratsamt Lichtenfels. Dort arbeitet Helga Willner. Sie leidet unter einem seltenen Syndrom, ist stark hörgeschädigt und inzwischen auch erblindet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kulturabend in Reichenbach

Kulturabend in Reichenbach | 14.04.2019 Reichenbach
» 11 Bilder ansehen

BBC Coburg - Würzburg

BBC Coburg - Würzburg | 14.04.2019 Coburg
» 41 Bilder ansehen

Viertelmeistertag macht Kronacher Geschichte lebendig

Viertelmeistertag macht Kronacher Geschichte lebendig | 14.04.2019 Kronach
» 24 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 02. 2019
23:22 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".