Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Lichtenfels

Richtfest für neue Großküche

Regiomed will noch heuer die neue Einrichtung in Lichtenfels in Betrieb nehmen. Sie beinhaltet modernste Technik.



Gekocht werden kann noch nicht, aber die neue Großküche liegt im Zeitplan. Davon überzeugten sich die Verantwortlichen beim Richtfest.
Gekocht werden kann noch nicht, aber die neue Großküche liegt im Zeitplan. Davon überzeugten sich die Verantwortlichen beim Richtfest.  

Lichtenfels - Der Bau der neuen Großküche für den Krankenhausverbund Regiomed in Lichtenfels schreitet voran. Der Rohbau ist fast abgeschlossen und das Dach fertig gestellt. Bei einem Richtfest wurde kürzlich allen am Bau beteiligten Firmen und Handwerkern gedankt.

"Ich freue mich, dass wir im bisherigen Bauverlauf keinerlei Zwischenfälle oder Unfälle zu beklagen hatten und wünsche weiterhin alles Gute für den Abschluss unseres Bauvorhabens. Bisher liegen wir außerdem gut im Kosten- und Zeitplan und ich bin zuversichtlich, dass wir das Gebäude wie geplant im Laufe des dritten Quartals fertig stellen können", erklärte Roy Hönemann, Geschäftsführer bei Regiomed.

Auch der Lichtenfelser Landrat Christian Meißner richtete als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung einige Worte an die Anwesenden. "Mit der neuen Zentralküche können wir unseren Patienten ein hochwertiges und schmackhaftes Essen anbieten, bei dem sich die Bevölkerung durch regelmäßige Kontrollen auf höchste Standards verlassen kann." Natürlich gehe niemand gerne ins Krankenhaus, gab er zu bedenken, aber falls es sich doch nicht vermeiden ließe, so sei das Essen für viele der Höhepunkt des Tages, fügte er mit einem Augenzwinkern hinzu.

Auch der Coburger Landrat Sebastian Straubel ließ es sich nicht nehmen, sich persönlich vom Baufortschritt zu überzeugen und überbrachte seine Glückwünsche.

2000 bis 2500 Beköstigungstage - der Begrff meint die omplette tägliche Verpflegung pro Patient - sollen nach der Inbetriebnahme der neuen Zentralküche täglich in Lichtenfels produziert werden. Danach werden sie von dort aus an die einzelnen Standorte transportiert. Die Speisen, die im sogenannten "Cook & Chill"-Verfahren zubereitet werden, werden im gekühlten Zustand transportiert und vor Ort in speziellen Heißluft-Geräten regeneriert, sodass jeder Patient und Bewohner ein heißes, nach hygienischen Vorschriften und ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen zubereitetes Essen erhält.

Das eigentliche Highlight der neuen Zentralküche liegt im Inneren des Gebäudes - eine Küchentechnik, die die neueste auf dem Markt befindliche Gerätekonfiguration beinhaltet: Da gibt es Rückkühlkessel, die das Gargut innerhalb kürzester Zeit von kochend heiß auf vier Grad herunterkühlen, teilautomatische Spültechnik mit Wärmerückgewinnung, Kühlanlagen mit zukunftssicherem Kältemittel und automatische Wagenwaschanlagen. Etwa 70 Prozent der Küchenfläche werden gekühlt sein, alle Arbeitsbereiche werden mechanisch be- und entlüftet.

Ein weiteres großes Augenmerk liegt auf der Hygiene: Wände und Decken erhalten durch Stahlblech-Sandwichelemente eine glatte, hygienische Oberfläche. Und auch die Fußböden werden durch einen extrem strapazierfähigen Kunststoff-Industriebelag allen hygienischen Anforderungen gerecht.

Durch eine aktive Kühlung der Speisen und deren genaue Abstimmung mit dem Garprozess wird eine hohe Speisenqualität erzielt. Ein weiterer wesentlicher Faktor - vor allem in der Gemeinschaftsverpflegung - ist die mikrobiologische und damit erhöhte Hygienesicherheit, die durch das Einhalten gewisser Parameter besser gewährleistet werden kann.

Aus wirtschaftlicher Sicht kann im "Cook & Chill"-Verfahren die Planung der Geräteauslastung sowie die Personaleinsatzplanung optimal durchgeführt werden, da Produktion und Ausgabe zeitlich entkoppelt sind und somit kein Zeitdruck besteht.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 04. 2019
17:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bau Bauprojekte Gerichte und Speisen Großküchen Küchentechnik und Küchenausrüstung Landräte Standorte Technik Unternehmen schmackhaft
Lichtenfels
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Freuen sich über die Anerkennung als Öko-Modellregion Obermain Jura: (v.re.) Landrat Christian Meißner, Initiator, Bernhard Storath, Rainer Hümmer, Geschäftsführer der Bildungshäuser der Erzdiözese Bamberg in Vierzehnheiligen und Michael Stromer, Leiter der Umweltstation. Foto: Heidi Bauer

22.04.2019

Öko-Modellregion am Obermain

Der Landkreis Lichtenfels bewirbt sich erfolgreich beim bayerischen Landwirtschaftsministerium. Landrat Meißner will jetzt neue Impulse setzen. » mehr

Die Anerkennungs-Urkunde zur staatlich unterstützten Öko-Modellregion Obermain-Jura überreichte Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (Bildmitte) an (von links) den Leiter des Amtes für Landwirtschaft Harald Weber, Kreisfachberater Michael Stromer, Ebensfelds Bürgermeister Bernhard Storath, Bambergs Landrat Johann Kalb, BBV-Kreisobmann Michael Bienlein, der Lichtenfelser Kreisbäuerin Marion Warmuth, Zapfendorfs 2. Bürgermeister Andreas Schonath und Anton Hepple, Leiter des Amtes für ländliche Entwicklung Oberfranken. Foto: Seyfahrt /STMELF Bayern

07.05.2019

Mit Bio aus der Heimat punkten

Die Region Obermain-Jura will in Sachen ökologischer Landbau Vorbild sein. Das Konzept hat bereits München überzeugt. » mehr

Die Maß Bier kostet beim Lichtenfelser Schützenfest wie bereits im Vorjahr 7,80 Euro. Foto: Ralf Hirschberger/dpa

12.06.2019

Lichtenfels freut sich aufs erste Festbier

Vom 12. bis 21. Juli geht es in der Korbstadt wieder rund: Die Privilegierten laden ein, auf dem Schützenplatz ein paar unbeschwerte Stunden zu verleben. Sicherheit wird dabei großgeschrieben. » mehr

Kinder haben am 1. Juni in Lichtenfels jede Menge Spaß.	Foto: Sascha Ott

28.05.2019

Lichtenfels lädt zum Kindertag

Am 1. Juni wird der Marktplatz in einen Spielplatz verwandelt. Der Eintritt ist frei. » mehr

Glückwünsche für Andreas Hügerich auch von Freundin Romina. Foto: Völk

05.05.2019

Andreas Hügerich macht's nochmal

Der Bürgermeister von Lichtenfels geht erneut als Kandidat für die SPD ins Rennen. Seine Nominierung erfolgt einstimmig. » mehr

Die Kandidatinnen für die Wahl der Frankenbräu-Resi (von links): die spätere Siegerin Dominique Pabst, Nicole Zedel, Karina Oppel und Theresa Treusch.	Foto: Martin Modes

02.05.2019

Resis Krone bleibt in Lichtenfels

Die Frankenbräu kürt ihre Markenbotschafterin. Dominique Pabst holt sich den begehrten Titel. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Mittelaltermarkt Ebern

Mittelaltermarkt Ebern | 16.06.2019 Ebern
» 22 Bilder ansehen

Eröffnung Albertsbeach

Eröffnung Albertsbeach | 15.06.2019 Coburg
» 17 Bilder ansehen

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn Ahorn

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn | 13.06.2019 Ahorn
» 21 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 04. 2019
17:14 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".