Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Lichtenfels

Verbessertes Busangebot

Der Landkreis Lichtenfels baut sein Liniennetz aus. Nächstes Jahr gibt es noch eine Erweiterung.



Das neue Liniennetz des Landkreises Lichtenfels.
Das neue Liniennetz des Landkreises Lichtenfels.  

Lichtenfels - "Der neue Nahverkehr im Landkreis Lichtenfels geht mit einem verbesserten Busangebot an den Start", freut sich Landrat Christian Meißner mit den Fraktionen im Kreistag über diesen Erfolg. Konkret gilt ab dem 1. September 2019 der neue Busfahrplan in den Bereichen Weismain/ Altenkunstadt/ Burgkunstadt sowie in Ebensfeld und Teilen von Bad Staffelstein. Die Eröffnungsfeier findet bereits am Donnerstag, 29. August, ab 14.30 Uhr im Kreisbauhof Bad Staffelstein, Bauersgasse 21, statt. Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen.

Verbessertes Angebot in Ebensfeld : Die Linien 1251 und 1252 verbinden heute schon an Schultagen die Ebensfelder Ortsteile mit dem Hauptort und dem Bahnhof. In Zukunft wird das Angebot auf alle Wochentage von Montag bis Sonntag ausgeweitet. An Schultagen führen einzelne Fahrten direkt weiter zu den Schulen in Bad Staffelstein bzw. Lichtenfels, an Ferientagen sowie am Wochenende wird der Bahnhof mit dem neu geschaffenen Rufbus angebunden. So wird eine gute Verknüpfung zu den Zügen nach Bad Staffelstein, Lichtenfels, Bamberg oder Nürnberg geschaffen.

Neue Linien in die nördlichen Stadtteile von Bad Staffelstein:

Die neu ins Leben gerufenen Linien 1253 und 1254 bedienen alle nördlichen Ortsteile von Bad Staffelstein, zum Teil auch Lichtenfelser Ortsteile. An Schultagen fährt meistens der Bus, an Ferientagen und am Wochenende wird auch hier der Bahnhof in Bad Staffelstein mit dem neuen Rufbus angefahren. Auch das Bildungszentrum Kloster Banz bekommt damit erstmals einen Nahverkehrsanschluss.

Ausbau des Angebotes zwischen Burgkunstadt, Altenkunstadt und Weismain :

Das Angebot auf den bereits bestehenden Linien 1231, 1232, 1233 und 1234 wird vor allem in den Ferien und am Wochenende ausgebaut. Mit Verbindungen zum Fachmarktzentrum in Altenkunstadt und zum Bahnhof in Burgkunstadt wird das Fahren mit dem Bus auch für Fahrten zur Arbeit oder zum Einkaufen attraktiv.

Schülerbeförderung inklusive:

Durch die Integration sämtlicher Schülerverkehre in den allgemeinen Nahverkehr und die Anbindung von Ortschaften ab 150 Einwohnern auf den beschriebenen Linien wird das Angebot an Busfahrten mehr als verdoppelt.

Wie funktioniert der Rufbus?

Wähle 09571/ 18180. Der Unterschied zwischen einem Rufbus und einem "normalen" Linienbus besteht darin, dass der Rufbus nur fährt, wenn eine telefonische Bestellung vorliegt. Mindestens eine Stunde vor Abfahrtszeit muss der Rufbus bei der Fahrtwunschzentrale angefordert werden. Wer vor 8 Uhr morgens den Rufbus nutzen möchte, muss diesen am Vortag bis 24 Uhr bestellen. 09571/ 18180. Es gilt der normale VGN-Tarif.

Bassd’s scho? - Der Fahrgast ist gefragt: Wichtig ist es dem Landkreis in Erfahrung zu bringen, ob das neue Busangebot passt, wo’s zwickt und was gar nicht funktioniert. Auch die Busfahrerinnen und Busfahrer freuen sich über ein Lob: Das können die Fahrgäste mit speziell hierfür vorgesehenen Postkarten zollen, die kostenlos an das Landratsamt geschickt werden können. Online mitmachen ist auch möglich.

Die nächste Erweiterung des Busangebotes im Landkreis erfolgt zum 1. September 2020. Dann werden die Verbindungen von Burgkunstadt über Burkheim nach Lichtenfels ausgebaut.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 08. 2019
14:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bahnhöfe Bürger Freude Kloster Banz Kreistage Landräte Nahverkehr
Lichtenfels
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mit ihren großen Puppen aus Flechtmaterial sorgen "DUNDU" für ebenso spektakuläre wie emotionale Auftritte in der Lichtenfelser Altstadt.

04.08.2019

Die Korbstadt will's krachen lassen

In Lichtenfels geht zum 40. Mal der Korbmarkt über die Bühne. Das wird groß gefeiert. » mehr

Die Anerkennungs-Urkunde zur staatlich unterstützten Öko-Modellregion Obermain-Jura überreichte Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (Bildmitte) an (von links) den Leiter des Amtes für Landwirtschaft Harald Weber, Kreisfachberater Michael Stromer, Ebensfelds Bürgermeister Bernhard Storath, Bambergs Landrat Johann Kalb, BBV-Kreisobmann Michael Bienlein, der Lichtenfelser Kreisbäuerin Marion Warmuth, Zapfendorfs 2. Bürgermeister Andreas Schonath und Anton Hepple, Leiter des Amtes für ländliche Entwicklung Oberfranken. Foto: Seyfahrt /STMELF Bayern

07.05.2019

Mit Bio aus der Heimat punkten

Die Region Obermain-Jura will in Sachen ökologischer Landbau Vorbild sein. Das Konzept hat bereits München überzeugt. » mehr

Freuen sich über die Anerkennung als Öko-Modellregion Obermain Jura: (v.re.) Landrat Christian Meißner, Initiator, Bernhard Storath, Rainer Hümmer, Geschäftsführer der Bildungshäuser der Erzdiözese Bamberg in Vierzehnheiligen und Michael Stromer, Leiter der Umweltstation. Foto: Heidi Bauer

22.04.2019

Öko-Modellregion am Obermain

Der Landkreis Lichtenfels bewirbt sich erfolgreich beim bayerischen Landwirtschaftsministerium. Landrat Meißner will jetzt neue Impulse setzen. » mehr

Gekocht werden kann noch nicht, aber die neue Großküche liegt im Zeitplan. Davon überzeugten sich die Verantwortlichen beim Richtfest.

15.04.2019

Richtfest für neue Großküche

Regiomed will noch heuer die neue Einrichtung in Lichtenfels in Betrieb nehmen. Sie beinhaltet modernste Technik. » mehr

Der Landkreis Lichtenfels gehört zu den Gewinnern beim Wettbewerb "Klimaaktive Kommune 2018". Bei der Preisübergabe in Berlin (v. li.): der Vorsitzende des Umweltausschusses , Georg Huber, der Leiter der Umweltstation, Michael Stromer, der Verantwortliche für die "Lichtenfelser Sonnentage", Martin Dirauf, Moderator Sven Plöger, die Leiterin des Bereichs Umwelt des Deutschen Institut für Urbanistik, Cornelia Rösler, Stellvertretender Landrat Helmut Fischer und Dörte Ratzmann vom Bundesumweltministerium. Foto: Hearts&Minds/DIFU

09.12.2018

Lob von der Umweltministerin

Der Landkreis Lichtenfels gehört zu den Gewinnern beim Wettbewerb "Klimaaktive Kommune" und darf sich über 25 000 Euro freuen. Die Jury würdigt 20 Jahre Sonnentage. » mehr

Die Gruberin, die Powerfrau vom Bauernhof, rechnet mit Kopfhör-Müttern, Veganern und der MeToo-Debatte ab. Und das Publikum in Lichtenfels dankt es ihr mit stehenden Ovationen.

04.02.2019

Garantiert veganfreie Kabarettkost

Diese Frau selbst ist der pure Wahnsinn. Und so lautet auch das Programm der Gruberin, die sich in Lichtenfels wieder einmal gekonnt in Rage redet. Sehr zur Freude ihrer Fans. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Freizeitsportler verunglücken Landkreis Lichtenfels

Freizeitsportler verunglücken | 16.08.2019 Landkreis Lichtenfels
» 5 Bilder ansehen

Pur beim HUK Coburg Open-Air-Sommer 2019

Pur beim HUK Coburg Open-Air-Sommer 2019 | 16.08.2019 Coburg
» 48 Bilder ansehen

eröffnung biergarten zeilberg

Biergarten-Eröffnung Zeilberg | 16.08.2019 Zeilberg
» 8 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 08. 2019
14:40 Uhr



^