Topthemen: LandestheaterStromtrasseMordfall BeatriceVerkehrslandeplatzTraumspielHSC 2000 Coburg

Meinungen

Zum Tage

Duft, vierstellig

Paris, 18. Jahrhundert. Auf einem Fischmarkt gebiert ein Mutterleib beiläufig ein Kind. In einer Hölle widerwärtigsten Gestanks kommt der Knabe zur Welt - ihm selbst aber fehlt wunderbarerweise jeder Eigengeruch.



Erfrischung mit Tradition.
Erfrischung mit Tradition.  

Paris, 18. Jahrhundert. Auf einem Fischmarkt gebiert ein Mutterleib beiläufig ein Kind. In einer Hölle widerwärtigsten Gestanks kommt der Knabe zur Welt - ihm selbst aber fehlt wunderbarerweise jeder Eigengeruch. Darum meiden ihn die Menschen unbewusst oder nehmen ihn gar nicht wahr: als könnten sie ihn nicht nur nicht riechen, sondern auch nicht sehen. Umso empfindlicher ist sein eigener Geruchssinn ausgeprägt. Zum jungen Mann herangewachsen, konserviert er den Duft von Mädchen, indem er sie reihenweise tötet, ihre erregenden Auren kunstreich von ihnen ablöst und auf Flaschen zieht: der Serienmörder als Meisterparfümeur. In Grasse, einem französischen Zentrum der Duftdestillation, spielen wichtige Teile des "Parfums", jenes Romans, dem Patrick Süskind seit 1990 seinen Weltruhm verdankt. Eine andere, jedoch wahre Geschichte um einen Wohlgeruch spielt in derselben Epoche, aber in Köln: Dem gerade mal 24-jährigen, aus Italien zugereisten Parfümeur Johann Maria Farina gelingt es, aus den Ölen von Bergamotte, Zitrone und Limette, Orange, Mandarine und Pampelmuse nebst Zusätzen von Zeder und Kräutern ein rechtes aqua mirabilis, ein Wunderwässerchen zu komponieren, das er, zum Ruhm der neuen Heimat, "Eau de Cologne", Kölnisch Wasser tauft. Doch dem Erfolgreichen erwachsen bald Neider: Als bis heute populärster Produktpirat seiner Zeit trat Wilhelm Mülhens auf, der 1803 ein Plagiat als "4711 Echt Kölnisch Wasser" auf den Markt brachte, ebenfalls dauerhaft profitabel. Heute steht das noch immer populäre Parfüm bei der jüngeren Weiblichkeit als Alte-Damen-Duft in spöttischem Verruf. Gleichwohl stehen seit der Gründung von Mülhens Firma am morgigen Sonntag vor 225 Jahren Minderumsätze nicht zu befürchten. Der vierstellige Zahlenname der Weltmarke geht zurück auf die alte Nummer des Hauses in der Glockengasse, in dem das Duftwasser einst gebraut wurde. Einer späteren Zählung der Gebäude in jener Straße folgend, könnte es auch "22 - 28" heißen. Und heute schlicht "4".

Autor
Michael Thumser

Michael Thumser

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 10. 2017
23:39 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Düfte Eau de Cologne Hölle Kalenderzeit/Jahrhunderte Knaben Mandarinen Pampelmusen Patrick Süskind Wilhelm 4711
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Es geht auch anders: Westliche Musik ist nicht global verbindlich.

02.08.2016

Falscher Stolz

Musik wird störend oft empfunden, zumal sie mit Geräusch verbunden", warnte Wilhelm Busch. Von uns, hier im Abendland, wird dem Spötter wohl nur eine Minderheit beipflichten, gerade jetzt, wo sich bei legeren Open-Air-Ko... » mehr

Henri Becquerel

24.02.2016

Seltsame Strahlen

Es war ein trüber Sonntag Anfang 1896, als Antoine-Henri Becquerel seine Fotoplatten entwickelte. Das Ergebnis überraschte den französischen Physiker: Die sorgfältig lichtdicht verpackten Platten waren viel stärker gesch... » mehr

Zeichen der Stille: eine Viertelpause.

14.08.2015

Ruhe, bitte!

Die Welt gibt Laut. Immer, überall. » mehr

Immer wieder finden am Gräberfeld des Lagers Theresienstadt eindrucksvolle Gedenkzeremonien statt.

23.11.2016

Die totale Täuschung

"Der Führer baut den Juden eine Stadt": Vor 75 Jahren wurde Theresienstadt zum Vorhof der Hölle. Gegen die Angst im Todes-Getto half Kunst, vor allem Musik. » mehr

Starb 88-jährig: Edward Albee.

20.09.2016

Die längste Nacht

Eine Komödie ist das nicht, aber komisch ist es: "Irrsinnig komisch", sagt Martha, und wir dürfen ihr recht geben. » mehr

Friedrich Rauer  zum Weihnachtsfest

24.12.2013

Das Weinen verlernt

Schnee und Eisregen haben dieser Tage den Nahen Osten heimgesucht. Am schlimmsten hat der Wintereinbruch die syrischen Flüchtlinge getroffen, die in Hütten und dünnen Zelten fast schutzlos der Kälte und Nässe ausgeliefer... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Jubiläumskonzert von GemeinSangkeit in Nordhalben

Jubiläumskonzert von GemeinSangkeit | 18.10.2017 Nordhalben
» 12 Bilder ansehen

24-Stunden-Schwimmen in Kronach

24-Stunden-Schwimmen in Kronach | 16.10.2017
» 10 Bilder ansehen

BBC - Leverkusen

BBC Coburg - Bayer Giants Leverkusen 92:89 | 15.10.2017 Coburg
» 39 Bilder ansehen

Autor
Michael Thumser

Michael Thumser

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 10. 2017
23:39 Uhr



^