Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Länderspiegel

26-Jähriger soll Neunjährigen missbraucht haben

Seit Dienstag läuft vor dem Bamberger Landgericht ein Verfahren wegen des Missbrauchs Minderjähriger. Der Angeklagte ist vorbelastet.



Kindesmissbrauch. Symbolfoto.
Kindesmissbrauch. Symbolfoto.   Foto: Julian Stratenschulte

Bamberg - Seit Dienstag sitzt am Landgericht ein mutmaßlicher Kinderschänder aus dem Landkreis Haßberge vor Gericht. Laut Anklageschrift der Staatsanwaltschaft hat der 26-jährige Angeklagte einen Neunjährigen im Januar dieses Jahres zweimal in Zeil missbraucht. Im ersten Fall hat der Angeklagte den Jungen in der Nähe des Zeiler Marktplatzes morgens gegen 7 Uhr abgepasst und festgehalten. Anschließend soll er den Jungen in ein abgelegenes Waldstück gebracht haben, wo der Täter sich an dem Opfer verging. Bei diesem Vorfall führte der Täter ein Messer sowie eine Druckluftpistole mit sich, die er dem Kind auch vorzeigte.

Zwischen dem 15. und 31. Januar kam es zu einem weiteren Missbrauchsfall. Wiederum passte der Angeklagte den Jungen auf seinem Schulweg morgens ab. In der Nähe des Tuchangers verging er sich erneut an dem Kind. Im dritten Anklagepunkt soll der 26-Jährige am 6. Februar dieses Jahres eine Luftdruckpistole auf dem Radweg zwischen Zeil und Haßfurt mit sich geführt haben, ohne den dafür erforderlichen Waffenschein zu haben. Zudem soll er 400 Euro aus einer Vereinskasse gestohlen haben. Vor Gericht räumte der Angeklagte den illegalen Waffenbesitz sowie den Diebstahl ein. Allerdings habe er nur 100 Euro gestohlen, sagte er dem Gericht. Zu den Missbrauchsvorwürfen machte er keine Angaben, sodass dem Opfer eine Zeugenaussage vor Gericht wohl nicht erspart bleiben wird. Der Prozess verläuft weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Ein Urteil wird am 9. August erwartet. Es handelt sich nicht um die erste Straftat des Angeklagten. Er saß bereits fünf Jahre lang wegen Vergewaltigung, Missbrauchs von Jugendlichen und gemeinschaftlichen Diebstahls hinter Gittern. Am 14. August 2017 wurde dem unter Führungsaufsicht stehenden Angeklagten vom Amtsgericht Würzburg untersagt, zu Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren Kontakt aufzunehmen, woran er sich nicht hielt.

Autor

Martin Schweiger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 07. 2019
18:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Amtsgericht Würzburg Angeklagte Anklageschriften Delikte und Straftaten Diebstahl Kinder und Jugendliche Missbrauchsvorwürfe Staatsanwaltschaft Verbrecher und Kriminelle Vergewaltigung Waffenscheine
Bamberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Werdende Mutter

20.09.2019

Hochschwanger und der Vergewaltigung angeklagt

Der Straftatbestand der Vergewaltigung sagt nichts über das Geschlecht von Täter oder Opfer. Dennoch ist es eher selten, dass eine Frau dafür angeklagt wird, einen Mann vergewaltigt zu haben. Einen derartigen Fall hatte ... » mehr

Bis Ende September soll der Prozess gegen den mutmaßlichen Brandstifter Konrad P. (im Bild mit Verteidiger Dieter Pöhlmann, rechts) dauern. Foto: Rainer Maier

03.09.2019

Geständnis mit Widersprüchen und Lügen

Konrad P. hat sich selbst bezichtigt, der Brandstifter von Oberredwitz zu sein. Doch seine - später widerrufene - Aussage gibt den Ermittlern und der Strafkammer Rätsel auf. » mehr

27.08.2019

Brandstifter-Prozess: Angeklagter widerruft Geständnis

Der mutmaßliche Brandstifter von Marktredwitz will mit den gelegten Feuern nichts zu tun gehabt haben. Achtzehn Menschen hätten zu Tode kommen können. » mehr

Ein Großaufgebot an Rettungskräften verhindert nach der Brandstiftung in Oberredwitz, dass die Flammen in dem dicht bebauten Gebiet auf andere Gebäude übergreifen.

Aktualisiert am 26.08.2019

Wollte der Brandstifter sich sexuell erregen?

Am Dienstag wird vor dem Landgericht Hof der Prozess gegen den mutmaßlichen Brandstifter von Oberredwitz eröffnet. » mehr

Kindesmissbrauch. Symbolfoto.

09.08.2019

Kindesmissbrauch: Täter muss für zwölf Jahre ins Gefängnis

Das Landgericht Bamberg hat einen Mann zu zwölf Jahren Haft verurteilt, weil er einen Neunjährigen zwei Mal auf dem Schulweg in Unterfranken abgefangen und schwer sexuell missbraucht hatte. » mehr

Am 21. Juni 2018 wurde die Leiche der Anhalterin Sophia Lösche nahe der Autobahn bei der spanischen Ortschaft Asparrena gefunden. Da war die junge Frau aus Amberg nach Ansicht des Gerichtsmediziners bereits seit mehreren Tagen tot.

16.08.2019

Mordfall Sophia: Obduktion stützt Aussage des Angeklagten

Bei der Untersuchung der Leiche von Sophia Lösche findet der Gerichtsmediziner keine Hinweise auf eine Vergewaltigung. Das Opfer war nach den Schlägen schnell bewusstlos. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Klima-Demo in Haßfurt Haßfurt

Klima-Demo in Haßfurt | 20.09.2019 Haßfurt
» 56 Bilder ansehen

Klima-Demo in Kronach

Klima-Demo in Kronach | 20.09.2019 Kronach
» 66 Bilder ansehen

Weltweiter Klimastreik - Fridays for future in Coburg

Klima-Demo in Coburg | 20.09.2019 Coburg
» 16 Bilder ansehen

Autor

Martin Schweiger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 07. 2019
18:30 Uhr



^