Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Länderspiegel

92-Jährige getötet - Verdächtiger will sich nicht erinnern können

Nach dem gewaltsamen Tod einer 92-Jährigen in Marktredwitz kann sich ein festgenommener Verdächtiger nach eigener Aussage nicht an die mutmaßliche Tat erinnern.



Marktredwitz - Der 17-Jährige habe möglicherweise Drogen und Medikamente genommen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Hof am Mittwoch. Die Gerichtsmedizin untersuche derzeit sein Blut. Sollte sich das bewahrheiten, müsse ein Gutachter beurteilen, ob der Jugendliche schuldfähig sei und wie er weiter zu behandeln sei.


Der in Deutschland geborene Iraker steht im Verdacht, am Wochenende die alte Frau in ihrer Wohnung in Marktredwitz getötet zu haben. Er sitzt zurzeit in Untersuchungshaft. «Die Motivlage ist bisher im Unklaren», sagte der Sprecher der Anklagebehörde. Es gebe keine Hinweise darauf, dass der 17-Jährige die alte Frau gekannt oder dass er eine Verbindung zu dem Ort gehabt habe. Der 17-Jährige stamme selbst aus einem Nachbarort.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 09. 2020
12:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Festnahmen Rechtsmedizin Staatsanwaltschaft Staatsanwaltschaft Hof (Saale) Untersuchungshaft Verdächtige
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Blaulicht der Polizei

21.09.2020

92-Jährige getötet: Polizei nimmt Teenager fest

In Marktredwitz ist eine 92-Jährige tot in ihrem Haus gefunden worden. Die Obduktion ergab: Die Frau wurde umgebracht. Nun hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. » mehr

Diese Goldmedaillen im Wert von zirka 7000 Euro kommen wieder zurück zum ursprünglichen Besitzer, der Gemeinde Pechbrunn in Landkreis Tirschenreuth. Bürgermeister Stephan Schübel, ist von der tollen Polizeiarbeit begeistert. Er habe nicht mit einem Erfolg gerechnet.	Foto: Kriminalpolizeiinspektion Oberfranken

25.09.2020

Polizei schnappt Behörden-Einbrecher

Eine große Einbruchserie in Nordbayern, Hessen, Thüringen und Sachsen wurde von der Polizei beendet. Zwei Männer sind in Untersuchungshaft und haben Geständnisse ablegt. » mehr

Aktualisiert am 25.09.2020

Nach Einbrüchen in Rathäuser: Polizei fasst kriminelles Duo

Sie stiegen in Rathäuser, Zulassungsstellen und Firmen in der Region ein: Die Polizei hat ein Einbrecher-Duo gefasst, auf dessen Konto mehr als 30 Taten gehen. » mehr

Wohnhaus in Flammen Bamberg

28.08.2020

Wohnhausbrand: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Nach dem Wohnhausbrand mit einem Gesamtschaden im sechsstelligen Eurobereich am Mittwoch hat die Kriminalpolizei Bamberg einen Tatverdächtigen wegen vorsätzlicher Brandstiftung festgenommen. » mehr

Autodiebstahl

19.06.2020

Hof: Bande stielt dutzende Lieferautos

Die Staatsanwaltschaft Hof hat Anklage gegen zwei Angeschuldigte wegen schweren Bandendiebstahls in 50 beziehungsweise 34 Fällen erhoben. » mehr

kinderpornografie

02.09.2020

Nach Missbrauch von behinderten Jungen: Polizei ermittelt 44 weitere Tatverdächtige

Wegen schweren sexuellen Missbrauchs von behinderten Jungen ist im Mai ein Logopäde zu elf Jahren Haft verurteilt worden. Jetzt haben Cybercrime-Spezialisten 44 weitere Tatverdächtige ermittelt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Tödlicher Bahnunfall in Kronach Kronach

Tödlicher Bahnunfall in Kronach | 24.10.2020 Kronach
» 4 Bilder ansehen

Lastwagen-Unfall auf der B 303 bei Ebersdorf Ebersdorf

Lastwagen-Unfall auf der B 303 bei Ebersdorf | 20.10.2020 Ebersdorf
» 9 Bilder ansehen

Unfall bei Eschenau

Unfall bei Eschenau | 20.10.2020 Ebern
» 6 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 09. 2020
12:02 Uhr



^