Lade Login-Box.
Topthemen: NP-FirmenlaufVideo: Slow Food OberfrankenHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Länderspiegel

Bayreuth: Parkchaos am Klinikum geht weiter

Seit einiger Zeit hat es sich eingebürgert, den Fuß- und Radweg vom Klinikum Roter Hügel nach Oberpreuschwitz als Parkfläche durch Besucher des Klinikums unter Missachtung der Beschilderung in Beschlag zu nehmen.



Das beklagt Anwohner Helmut Schilling. Als möglichen Grund dafür nennt er die neu eingeführte Parkgebühr am Klinikum oder die Unkenntnis über die augenblickliche Parksituation auf den diversen Stellplätzen. Seit dem vergangenen Jahr existieren auf dem Areal westlich der bisherigen Parkflächen mehrere Hundert neue Parkplätze, die den Besuchern nicht bekannt oder vom Klinikumgebäude zu weit entfernt zu sein scheinen. "Es ist dringender Handlungsbedarf angezeigt, um mit endlich klarem Konzept (Parkdeck) das leidige Problem Parken am Klinikum insbesondere im Hinblick auf den zu erwarteten Zuwachs durch Medizinstudenten zukunftsweisend zu lösen", fordert Schilling.

Das Gelände des Fuß- und Radweges liege außerhalb des Klinikgeländes und damit nicht im Zuständigkeit, berichtet Xenia Pusch, die stellvertretende Pressesprecherin. "Wir sind nicht befugt, in diesem Bereich Mahngebühren zu erheben. Das wäre Sache der Verkehrsüberwachung der Stadt Bayreuth", fügt sie hinzu. Seit der Erweiterung der Parkflächen im Westen mit zusätzlichen 250 Plätzen und der Einführung der Parkgebühren habe sich die Situation "deutlich entspannt", schildert Pusch.

Ein Parkdeck sei aus bautechnischen und Kostengründen für das Klinikum nicht realisierbar. Das Klinikum hatte eine Erweiterung der Parkfläche auf der gegenüberliegenden Seite angestrebt, die aber nicht genehmigungsfähig war. Der Platz im Westen war daher die einzige Alternative. Sobald eine Zusage zu den Planungen bezüglich des Uniprojektes vorliegt, werde mit der Überarbeitung der Infrastruktur begonnen. In diesem Rahmen werden auch Überlegungen zur Parkraumerweiterung angestrengt.

Beim Straßenverkehrsamt der Stadt sind seit Einführung der Parkgebühren keine Beschwerden über Falschparken im Bereich des Klinikums eingegangen, berichtet Stadt-Pressesprecher Joachim Oppold. Die Preuschwitzer Straße liege außerhalb des Zuständigkeitsbereichs der städtischen Verkehrsüberwachung, das Umfeld des Klinikums werde aber von der Polizei regelmäßig bestreift.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 02. 2019
18:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Krankenhäuser und Kliniken Parkgebühren Polizei Radwege
Bayreuth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wohnhausbrand in Oberfranken

13.02.2019

Wohnhausbrand in Oberfranken: Sechs Verletzte

Bei einem Wohnhausbrand in Memmelsdorf im Landkreis Bamberg sind sechs Menschen verletzt worden. Drei von ihnen kamen mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. » mehr

Wenn zu wenig Personal vorhanden ist und gleichzeitig die Zahl der Patienten steigt, bringt das nicht nur die Krankenhäuser, sondern auch den Rettungsdienst an seine Grenzen. Fachleute warnen vor einer besorgniserregenden Entwicklung, die viele Ursachen hat. Foto: phokrates - stock.adobe.com

05.02.2019

Notfallmedizin in Not

Personalmangel, Kostendruck und "Bedienungsmentalität" bei Patienten machen Kliniken Sorgen. Immer öfter sind Teilbereiche nicht dienstbereit. Lösungen müssen her. » mehr

Blaulicht auf Polizeiauto

19.01.2019

Fast nackter Mann springt mit dem Kopf in Auto

Nur mit einer Unterhose bekleidet rannte ein Fußgänger zwischen Radweg und Straße hin und her. Als die Autos abbremsten, sprang der 32-Jährige in eine Windschutzscheibe - mit dem Kopf voraus. » mehr

Menschen, die sich in psychischen Notsituationen befinden, bekommen künftig Unterstützung von Krisenteams. Foto: A. Kaljikovic/stock.adobe.co

04.04.2019

Psychologischer Krisendienst rund um die Uhr

Expertenteams sollen künftig in Oberfranken in emotionalen Notfällen schnell helfen. Profitieren können davon Betroffene sowie Polizei und Notärzte gleichermaßen. » mehr

Schon 7000 Elektroroller in Bayern unterwegs

05.04.2019

Schon 7000 Elektroroller in Bayern unterwegs

München - Ungeachtet der Diskussion im Bund fahren Menschen in Bayern schon mit mehr als 7000 Elektrorollern. » mehr

Der Neubau des Bezirksklinikums Obermain in Kutzenberg soll nach den Plänen des Architekten aus drei sogenannten "Fingern" bestehen. Insgesamt soll der Neubau bis zu 143 Millionen Euro kosten. Illustration: Beeg Lemke Architekten

19.12.2018

Bezirk investiert 143 Millionen in Klinikum

Der Neubau der Einrichtung in Kutzenberg ist beschlossen. Nun liegt es an anderer Stelle, wann genau mit den Arbeiten begonnen werden kann. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schiefermuseum-Jubiläum Ludwigsstadt

Schiefermuseum feiert Jubiläum | 19.04.2019 Ludwigsstadt
» 15 Bilder ansehen

Postkarten-Sammlung Kronach

Postkarten-Sammlung aus Kronach und Teuschnitz | 19.04.2019 Kronach
» 10 Bilder ansehen

Kulturabend in Reichenbach

Kulturabend in Reichenbach | 14.04.2019 Reichenbach
» 11 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 02. 2019
18:48 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".