Lade Login-Box.
Topthemen: NP-FirmenlaufMordfall OttingerHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Länderspiegel

Fall Peggy: Anzeige gegen Soko-Chef und Staatsanwalt

Mit einer einer ganzen Flut von Strafanzeigen überzieht Gudrun Rödel, Betreuerin von Ulvi K., die Staatsanwaltschaft Bayreuth und die Beamten der „Soko Peggy“.



Wie ihre Rechtsanwältin Hanna Henning mitteilt, hat sie im Auftrag Rödels neue Strafanträge gegen einen Bayreuther Staatsanwalt und den Leiter der Soko gestellt. Außerdem erhebt sie Dienstaufsichtsbeschwerde und verlangt die Ablösung der beiden Beamten. Hintergrund ist die Verwendung der Aufzeichnung eines Gesprächs aus dem Jahr 2002 zwischen Ulvi K. und seinem damals kurzzeitig inhaftierten Vater. In diesem Gespräch beteuert Ulvi K., dass sein Bekannter Manuel S. mit dem Verschwinden von Peggy zu tun habe. In den vergangenen Wochen haben Ermittler in Lichtenberg mögliche Zeugen mit der Aufzeichnung konfrontiert. Nach Ansicht Rödels und ihrer Anwältin war dies rechtswidrig. Da Ulvi K. inzwischen freigesprochen wurde, müssten alle Beweise gegen ihn vernichtet werden. Die fragliche Aufnahme sei überdies nie in öffentlicher Verhandlung gegen  Ulvi K. eingeführt worden. Strafanzeige wird auch gegen alle einzelnen Ermittler gestellt, die das Band vorspielten.

Gegenüber der „Süddeutschen Zeitung“ hat der Bayreuther  Leitende Oberstaatsanwalt Herbert Potzel bestätigt, dass die Aufzeichnung bei den aktuellen Ermittlungen verwendet  worden sei. Die sei aber vollkommen legal und durch richterliche Genehmigungen abgedeckt.

Schon in der vergangenen Woche waren bei der Generalstaatsanwaltschaft in Bamberg Anzeigen gegen Staatsanwaltschaft und Kripo eingegangen. Sie gründen sich darauf, dass die Ermittler angeblich die Tonaufnahme des Gesprächs zwischen Ulvi K. und dessen Vater an Journalisten weitergereicht hätten. Diese Beschuldigung hat Potzel umgehend zurückgewiesen.

 

Autor
Joachim Dankbar

Joachim Dankbar

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 02. 2019
17:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beamte Ermittler Fall Peggy Gespräche Herbert Potzel Staatsanwaltschaft Bayreuth Staatsanwälte Strafanzeigen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mordfall Peggy

15.05.2019

Holger E. sieht neue Vorwürfe im Fall Peggy gelassen

Der damals 17-Jährige verweist auf sein Alibi und die Vernehmungen. Er habe mit dem Verschwinden des jungen Mädchens nicht zu tun. Für den Staatsanwalt ist die Spur E. erledigt. » mehr

Dem bekannten Gutachter Hans-Ludwig Kröber, hier während des zweiten Ulvi-Prozesses im Sitzungssaal des Bayreuther Landgerichtes, droht nun eine Schadenersatzklage der Ulvi-Unterstützer. Foto: David Ebener/dpa

08.01.2019

Klage gegen Ulvis Gutachter

Ulvi-Unterstützer wollen von Hans-Ludwig Kröber 350 000 Euro Schadenersatz. Auch eine Klage gegen einen Rechtsanwalt wird erwogen. » mehr

Grabstein Peggy

27.12.2018

Mordfall Peggy – Ermittler prüfen Beschwerde

Legt die Staatsanwaltschaft gegen die Freilassung des Verdächtigen Einspruch ein? Das Gericht erklärt derweil, warum der Mann wieder auf freiem Fuß ist. » mehr

Mordfall Peggy

08.04.2019

Fall Peggy: Amtsgericht hält Verwendung von Tonaufnahmen für rechtens

Im Fall Peggy durften die Ermittler Zeugen die Aufzeichnung eines Gesprächs zwischen Ulvi K. und dessen Vater vorspielen - das hat das Amtsgericht Bayreuth entschieden. » mehr

Heute vor genau 18 Jahren verschwand Peggy. Wenige Tage nach dem Verschwinden, am 11. Mai 2001, entstand dieses Foto, als Polizisten der bayerischen Bereitschaftspolizei bei Bad Steben das vermisste Mädchen suchten. Seitdem gab es immer wieder Ermittlungen - doch der Fall Peggy bleibt ungelöst. Archiv-Foto: Marcus Führer/dpa

06.05.2019

Fall Peggy: Anwalt rückt Holger E. ins Blickfeld

Im Fall Peggy fordert der Verteidiger des Verdächtigen Manuel S. die Staatsanwaltschaft auf, gegen einen anderen alten Bekannten zu ermitteln. Der Grund: Pollenspuren. » mehr

Der Fall Peggy beschäftigte am Mittwoch auch den Landtag.

14.04.2019

Eine völlig wertlose Aufnahme?

Der Hofer Rechtsanwalt Jörg Meringer verweist auf das sprunghafte Verhalten von Ulvi K. Nach der bekannten Tonband-Aufnahme habe dieser erneut seinen Vater beschuldigt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

TuS Ferndorf - HSC 2000 Coburg Ferndorf

TuS Ferndorf - HSC 2000 Coburg | 18.05.2019 Ferndorf
» 89 Bilder ansehen

Tag der offenen Tür Müllheizkraftwerk Coburg

Tag der offenen Tür im Müllheizkraftwerk | 18.05.2019 Coburg
» 8 Bilder ansehen

2019-05-16 Coburg

Prinz Albert in neuem Design | 16.05.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

Autor
Joachim Dankbar

Joachim Dankbar

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 02. 2019
17:22 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".