Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Länderspiegel

Fünf Katzenkinder bei Wonsees ausgesetzt

Wonsees - Die Kulmbacher Tierheimleiterin Susanne Schilling ist schockiert.



In einem Karton wurden diese beiden Katzenwelpen gefunden.
In einem Karton wurden diese beiden Katzenwelpen gefunden.   Foto: Tierheim » zu den Bildern

Wonsees - Die Kulmbacher Tierheimleiterin Susanne Schilling ist schockiert. Am Montagmorgen entdeckte eine aufmerksame Gassigängerin auf einem Feldweg zwischen Großenhühl und Neudorf in der Gemeinde Wonsees einen Plastiksack, in dessen Inneren sich etwas bewegte. Beim Blick hinein, sah sie drei Katzenwelpen.

Hinweise gesucht

Das Tierheim Kulmbach ist unter der Telefonnummer 09221/91288 zu erreichen.


"Sie sind zwischen 12 und 14 Wochen alte Katzenmädels und sollten scheinbar entsorgt werden", sagt Susanne Schilling, die sichtlich wütend aber gleichzeitig froh ist, dass die drei Katzen rechtzeitig entdeckt worden sind. "Die Katzen wären in dem Sack qualvoll gestorben", kann sie über so viel Rohheit nur den Kopf schütteln. Sie hat die Tiere noch am Montag aufgenommen. Im Tierheim werden sie bestens versorgt. Eines der Tiere ist schwarz, das andere schwarz-weiß und das dritte getigert mit weißen Abzeichen.

Doch damit nicht genug. Am Abend wurden auf dem selben Weg von einer Frau noch zwei weitere Katzenwelpen gefunden. Diese waren in einem kleinen Karton ausgesetzt. "Sie sind zirka zehn Wochen alt, Langhaar-Mischlinge und massiv verfloht, ebenso wie die anderen drei Kätzchen." Susanne Schilling nimmt an, dass die fünf Katzen zwar aus zwei verschiedenen Würfen, aber aus dem gleichen Haushalt stammen.

Nun sucht das Kulmbacher Tierheim nach dem Täter, dem eine empfindliche Strafe droht: "Das Aussetzen eines Tieres ist ein Verstoß gegen Paragraf 3 des Tierschutzgesetzes und kann mit einer Geldbuße von bis zu 25 000 Euro geahndet werden", sagt die Tierheimleiterin. Sie bittet die Bevölkerung um Mithilfe: "Falls jemand Beobachtungen gemacht hat oder falls jemand weiß, wo bis Montag noch drei Katzenkinder waren, die nun nicht mehr da sind, würde sich der Tierschutzverein über eine Nachricht freuen. Selbstverständlich werden alle Hinweise vertraulich behandelt", betont Susanne Schilling.

Autor

Gabriele Fölsche
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 08. 2019
17:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bußgelder Freude Happy smiley Strafarten Tierheime Tierschutzgesetz Tierschutzvereine Wut
Wonsees
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
In einem Karton wurden diese beiden Katzenwelpen gefunden.

14.08.2019

Katzenbabys im Plastiksack: Peta setzt Belohnung aus

Im Fall der ausgesetzten Kätzchen in der Gemeinde Wonsees hat die Tierschutzorganisation Peta 500 Euro Belohnung ausgesetzt für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen. » mehr

«König von Deutschland» erneut vor Gericht

05.07.2019

Keine Gnade für den "König"

Peter Fitzek, der sich für den „König von Deutschland“ hält, verliert den Prozess in Hof. Es bleibt bei der Haftstrafe. Da helfen auch juristische Manöver nichts. » mehr

Kindesmissbrauch. Symbolfoto.

09.08.2019

Kindesmissbrauch: Täter muss für zwölf Jahre ins Gefängnis

Das Landgericht Bamberg hat einen Mann zu zwölf Jahren Haft verurteilt, weil er einen Neunjährigen zwei Mal auf dem Schulweg in Unterfranken abgefangen und schwer sexuell missbraucht hatte. » mehr

Bruchteile einer Sekunde haben über Leben und Tod entschieden: Ein Jäger wurde für den tödlichen Schuss auf einen Mann zu einer Bewährungsstrafe von zwölf Monaten verurteilt. Foto Friso Gentsch/dpa

24.07.2019

Schluchzend bittet der Jäger um Entschuldigung

Der Schuss galt einem Wildschwein, trifft aber den Beifahrer in einem Auto - tödlich. Vor Gericht fließen die Tränen. » mehr

Adresse auf Facebook: Abgeordnete Silke Launert

05.08.2019

Ausraster im Gericht: Hofer Stalker muss in Haft

Er ist einschlägig vorbestraft und stalkte zuletzt Bundestagsabgeordnete Silke Launert. Jetzt muss der 31-jährige Hofer ins Gefängnis. » mehr

Auf dem Schulhof

19.07.2019

Terror im Schulhof: "Das ist ein Scheiß-Überfall"

Sechs Raubüberfälle, einer mit Schreckschusspistole, eine spektakuläre Flucht aus dem Jugendknast – mit 16 Jahren. Der jugendliche Serientäter sitzt dafür drei Jahre im Knast. Auch zwei Komplizen droht eine harte Strafe.... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Freizeitsportler verunglücken Landkreis Lichtenfels

Freizeitsportler verunglücken | 16.08.2019 Landkreis Lichtenfels
» 5 Bilder ansehen

Pur beim HUK Coburg Open-Air-Sommer 2019

Pur beim HUK Coburg Open-Air-Sommer 2019 | 16.08.2019 Coburg
» 48 Bilder ansehen

eröffnung biergarten zeilberg

Biergarten-Eröffnung Zeilberg | 16.08.2019 Zeilberg
» 8 Bilder ansehen

Autor

Gabriele Fölsche

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 08. 2019
17:58 Uhr



^