Lade Login-Box.
Topthemen: Die Videos der WocheDer BachelorCotubeVor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-Theater

Länderspiegel

Hanftee mit gewissem Extra

Rückrufaktion für das Produkt "Higher Living": In den Beuteln steckt zu viel THC. Das ist auch der Wirkstoff in Joints. Unerwünschte Trips sind aber kaum zu erwarten.



Eine Hanfpflanze - Extrakte daraus können als Tee zubereitet beim Einschlafen helfen. Foto: vladk213/Adobe Stock
Eine Hanfpflanze - Extrakte daraus können als Tee zubereitet beim Einschlafen helfen. Foto: vladk213/Adobe Stock  

Hof - Beruhigend und ausgleichend, das ist es, was die Käufer an Hanftee schätzen. Oder, wie es ein Anbieter in seiner Werbung formuliert: "Er schenkt einen tiefen Schlaf und süße Träume." All das hat auch der Hanftee des bekannten Bio-Anbieters Dennree mit Sitz in Töpen bei Hof bewirkt - und vielleicht noch ein bisschen mehr.

Wegen eines zu hohen THC-Gehaltes hat Dennree in dieser Woche eine Charge des Hanftees aus seinem Angebot zurückgerufen. Zum besseren Verständnis: Das Kürzel THC steht für Tetrahydrocannabinol; es ist der Wirkstoff in Joints. Von dem Rückruf betroffen ist der Tee mit dem hübschen Namen "Higher Living" und dem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 6. Februar 2022. Der Teebeutel als Alternative zum Joint? Davon kann laut Dennree nicht die Rede sein. Wer es ernsthaft versuchen will, wird schon am höchst geringen Wirkstoffgehalt scheitern. Wie Robert Hasenhündl, Leiter der Qualitätssicherung bei Dennree, darlegt, wurde in der jetzt zurückgerufenen Charge ein THC-Gehalt von unter 0,1 Prozent ermittelt. Das sei noch nicht einmal die Hälfte jener 0,2 Prozent, die in der EU beim Anbau von Nutzhanf gestattet sind. Für die Nutzung von Hanf als Lebensmittel gebe es gar keinen gesetzlichen Grenzwert. Nur unter der Annahme, dass sämtliches THC aus dem trockenen Tee in den Aufguss übergeht, könnte eine Referenzdosis ausgeschöpft werden, bei der eventuell gesundheitliche Auswirkungen spürbar werden. Aus diesem Grund habe sich Dennree entschieden, sagt Hasenhündl, die Charge freiwillig und rein vorsorglich zurückzurufen.

Wer trotzdem mit Hanftee auf einen Trip gehen will, muss ausgesprochen trinkfest sein. Wenn man zugrunde legt, dass die durchschnittliche Wirkstoffmenge in einem Joint bei zehn Prozent liegt, dann bräuchte man schon 1000 Teebeutel, um die selbe Menge Wirkstoff zusammenzubringen. Besser wären aber 2000 Beutel, denn THC ist nicht besonders gut wasserlöslich. Das wären dann 100 Packungen von "Higher Living" - aber bitte die Charge mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 6. Februar 2022.

Schließlich wird der Hanf für den Tee nicht in einem verschwiegenen Tal in Mexico oder Afghanistan geerntet. Der vom britischen Hersteller verwendete Hanf stammt laut Dennree "zu 100 Prozent aus ökologischem Nutzhanfanbau innerhalb der EU". In Töpen sieht man daher keinen Grund, künftig auf Produkte mit Hanf zu verzichten. Schließlich handle es sich um
eine sehr alte Kulturpflanze, die schon seit der Frühgeschichte genutzt werde. Produkte mit Hanf erfreuten sich immer größerer Beliebtheit. Allerdings nicht, weil man sich daran berauschen kann, dafür sorgen gesetzliche Vorgaben und strenge Kontrollen.

Autor
Joachim Dankbar

Joachim Dankbar

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 07. 2019
18:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Anbau Europäische Union Produktionsunternehmen und Zulieferer Rückrufaktionen Tee Teebeutel
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Milch

11.10.2019

Bakterien entdeckt: Discounter rufen Milch zurück

Große Rückrufaktion in Deutschland: Mehrere Discounter rufen frische Milch zurück, weil bei Routinekontrollen Bakterien gefunden wurden. » mehr

Steuerausfälle

23.11.2019

Zollfahnder durchsuchen oberfränkischen Solaranbieter

IBC in Bad Staffelstein soll für Steuerhinterziehung in Höhe von mehr als 20 Millionen Euro verantwortlich sein. Es geht um falsch deklarierte Solarmodule aus China. » mehr

Lidl

28.12.2019

Brie-Sorte bei Lidl zurückgerufen: Durchfall-Gefahr

Der Hersteller eines bei Lidl vertriebenen Brie-Käses hat eine Charge seines Produkts wegen möglicher bakterieller Verunreinigungen zurückgerufen. » mehr

Audi

27.11.2019

Audi streicht 9500 Stellen: Schockwelle erreicht Oberfranken

Nach Jahren des Booms folgt in der Kfz-Zulieferbranche eine schlechte Nachricht auf die andere. Dennoch warnt ein oberfränkischer Branchenverband vor Panik. » mehr

CSU Neujahrsempfang Hof

Aktualisiert am 13.01.2020

Protest: Landwirte fordern Wertschätzung

Bauern aus allen Landkreisen in Oberfranken kommen zu Kundgebungen nach Hof und Kronach. Dort konfrontieren sie Ministerpräsident Markus Söder mit ihrem Ärger. » mehr

Besonders im westlichen Oberfranken ist das Grundwasser belastet. Die roten Punkte zeigen die Messstellen, an denen der zulässige Grenzwert von 50 Milligramm pro Liter (mg/l) überschritten ist.

10.01.2020

Was hinter der Wut der Bauern steckt

Wegen zu hoher Nitrat- werte im Grundwasser drohen Landwirten in hochbelasteten Gebieten Punkten noch schärfere Düngeregeln. Viele fürchten um ihre Existenz. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Prunksitzung der Coburger Narrhalla

Prunksitzung der Coburger Narrhalla |
» 94 Bilder ansehen

Schwerer Unfall in Coburg Coburg

Schwerer Unfall in Coburg | 19.01.2020 Coburg
» 9 Bilder ansehen

Coburger Fitnessnacht Coburg

Coburger Fitnessnacht | 18.01.2020 Coburg
» 40 Bilder ansehen

Autor
Joachim Dankbar

Joachim Dankbar

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 07. 2019
18:56 Uhr



^