Topthemen: NP-FirmenlaufSerie: Mein CoburgVerkehrslandeplatzStromtrasseHSC 2000 Coburg

Länderspiegel

Kinder missbraucht: Hofer muss ins Gefängnis

Weil er vier Kinder zum Teil sexuell schwer missbraucht hat, hat das Landgericht Hof einen 62-jährigen Hofer zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von sieben Jahren verurteilt. Außerdem ordnete das Gericht die anschließende Sicherungsverwahrung an.



Hof - Weil er insgesamt vier Kinder zum Teil sexuell schwer missbraucht hat, hat das Landgericht Hof einen 62-jährigen Hofer zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von sieben Jahren verurteilt. Außerdem griff das Gericht zum schärfsten Mittel das Strafrechts und ordnete die anschließende Sicherungsverwahrung an. Auch nach dem Verbüßen der Haft kommt der Hofer nicht in Freiheit. Einzig denkbare Ausnahme: Der dann fast 70-Jährige kann der Justiz nachweisen, dass er im Gefängnis eine erfolgreiche Therapie absolviert hat. Der Hofer kündigte noch im Gerichtssaal an, dass er gegen das Urteil Revision einlegen wird.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann sich ab dem Herbst 2016 über Monate einem sieben und acht Jahre alten Geschwisterpaar genähert hatte, das nach der Schule an der Haltestelle auf den Bus wartete (wir berichteten ausführlich). Dies konnte er von seiner Arbeitsstelle aus beobachten. Nach Geschenken sei es "zum Schlimmsten gekommen, was Eltern befürchten können", sagte Vorsitzender Richter Claus Peter Riedelbauch in der mündlichen Urteilsbegründung. Er lud sie später in sein Auto und fuhr mindestens drei Mal zu abgelegenen Parkplätzen, wo sie sich ausziehen und urinieren mussten.

Davon fertigte er mit seinem Handy Videoaufnahmen. Zum Teil mussten sich die Kinder selbst filmen. Das Hauptaugenmerk galt dabei dem kleinen Mädchen, das er später auch schwer missbrauchte. Die anderen beiden Opfer waren kleine Mädchen aus dem familiären Umfeld.

Die Sicherungsverwahrung wurde angeordnet, da der 62-Jährige einschlägig vorbestraft ist. Weil er über Jahre seine Stieftochter missbraucht hatte, wurde er schon einmal zu einer Gefängnisstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt, die er voll absitzen musste. Eine Therapie hatte er immer abgelehnt. Seiner Familie hatte er später eingeredet, dass überhaupt nichts geschehen sei und sein Opfer lüge. Schließlich kam es dazu, dass die Familie die junge Frau isolierte und praktisch ausschloss. Sie saß am Dienstag auf den Zuschauerbänken des Gerichtssaals und brach bei der Urteilsverkündung in Tränen aus.

Das Gericht blieb nicht weit unter dem Antrag von Staatsanwalt
Robert Steiniger, der acht Jahre und sechs Monate Haft gefordert hatte. Verteidiger Jürgen Schmidt hatte keinen bezifferten Antrag gestellt. Er beantragte jedoch, die Sicherungsverwahrung nur unter Vorbehalt zu verhängen.

Dem wollte das Gericht nicht folgen. Vorsitzender Richter Riedelbauch legte ausführlich dar, dass er und seine Kollegen den 62-Jährigen für einen Mann halten, von dem unverändert eine große Gefahr ausgehe. So habe auch der psychiatrische Gutachter Dr. Thomas Wenske darauf hingewiesen, dass sich sein Vorgehen noch steigere. Nachdem er sich seine Opfer früher im familiären Umfeld auswählte, suche er sie nun auch unter ihm völlig fremden Kindern. Riedelbauch bescheinigte dem Verurteilten, mit großer Beharrlichkeit und Geduld seine sexuellen Ziele zu verfolgen. Erschreckend sei aber gewesen, wie emotional ungerührt der 62-Jährige der Verhandlung gefolgt sei.

Autor
Joachim Dankbar

Joachim Dankbar

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 05. 2018
14:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kindesmissbrauch Landgericht Hof Sexualität Sicherungsverwahrung Strafvollzugsanstalten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

08.05.2018

Gutachter rät zur Verwahrung

Wegen Kindsmissbrauchs steht ein 62-jähriger Hofer vor Gericht. Im Falle einer Verurteilung könnte er nie wieder aus dem Gefängnis kommen. » mehr

Zum Geburtstag eine Freiheitsstrafe: Der nun 32-jährige Iraner (links) - hier mit seinem Dolmetscher und Verteidiger Walter Bagnoli (rechts) - beging seinen Jahrestag auf der Anklagebank. Foto: Joachim Dankbar

05.07.2018

Vier Jahre für Messerangriffe auf den Bruder

Das Landgericht Hof schickt einen 32-jährigen Iraner wegen gefährlicher Körperverletzung ins Gefängnis. Ihm droht nun die Abschiebung. » mehr

Statue der Justitia

27.02.2018

Staatsanwalt fordert 14 Jahre Haft für tödliche Beil-Attacke

Für die tödliche Beil-Attacke auf seine Lebensgefährtin soll ein 66 Jahre alter Oberfranke für 14 Jahre ins Gefängnis. Diese Strafe forderte der Staatsanwalt am Dienstag vor dem Landgericht Hof. » mehr

Wegen Elmar P. wurden im Landgericht am Montag Hof die Sicherheitsbedingungen verschärft. Foto: Joachim Dankbar

09.02.2018

Bomben, Blut und ein toter General

Wer ist Opfer, wer ist Täter? In einem Betrugsverfahren vor dem Landgericht Hof verschwimmen die Grenzen immer mehr. » mehr

Zwei Brüder aus dem Landkreis Hof sollen den Fiskus um mindestens 300 000 Euro Tabaksteuer betrogen haben. Symbolbild: dpa

19.12.2017

Kampf gegen die Beweisaufnahme

Im Hofer Zigarettenschmuggel-Prozess müssen die Verteidiger eine herbe Niederlage hinnehmen. Die Angeklagten werden durch ihre Kunden schwer belastet. » mehr

Bis zum Schluss ihres Prozesses war sie sich keiner Schuld bewusst: Gabriele K. mit ihren beiden Regensburger Verteidigern Tim Fischer (links) und Dr. Jan Bockemühl (rechts).

17.07.2017

Neuer Haftbefehl für die "Dubai-Gabi"

Die 54-Jährige reichte bei Gericht gefälschte Unterlagen ein, um früher freizukommen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kundgebung für ein humanes Europa Coburg

Kundgebung für ein humanes Europa | 19.07.2018 Coburg
» 39 Bilder ansehen

Städtetag

Empfang Bayerischer Städtetag in Coburg | 18.07.2018 Coburg
» 81 Bilder ansehen

Scheunenbrand bei Höfles

Scheunenbrand bei Höfles | 17.07.2018 Höfles
» 6 Bilder ansehen

Autor
Joachim Dankbar

Joachim Dankbar

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 05. 2018
14:56 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".