Topthemen: LandestheaterVerkehrslandeplatzStromtrasseHSC 2000 Coburg

Länderspiegel

Kripo Hof zerschlägt Rauschgiftring

Polizei und Staatsanwaltschaft Hof melden die Festnahme von bislang 15 mutmaßlichen Dealern. Mit einer Ausnahme sind es aus Syrien stammende Asylbewerber.



Oberfranken - Der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft Hof ist ein großer Schlag gegen die Rauschgiftszene in Oberfranken gelungen. Nach umfangreichen Ermittlungen sind in den letzten Monaten 14 Syrer sowie ein Deutscher festgenommen worden. Bei den Syrern handelt es sich durchweg um Asylbewerber, deren Anträge zum Teil bereits befürwortet wurde. Zudem wurden mehrere Kilogramm verschiedener Betäubungsmittel sichergestellt. Die bislang letzte Festnahme erfolgte am Dienstag dieser Woche. Dies teilten das Polizeipräsidium Oberfranken und die Hofer Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Ausgangspunkt der Aktion war demnach November des vorigen Jahres die Festnahme eines 21-jährigen Syrers auf dem Hofer Hauptbahnhof. Beamte der Bundespolizei hatten bei dem jungen Mann, der eigentlich seinen Wohnsitz in Nürnberg hat, fast 500 Gramm Cannabis und 100 Ecstasy-Tabletten gefunden.

Wie die Ermittler des Kommissariats Rauschgift bei der Hofer Kriminalpolizei schnell herausfanden, war der Lieferant des Syrers ein 26-jähriger Landsmann aus Mecklenburg-Vorpommern, der sich als anerkannter Asylbewerber jedoch vor wiegend in Hof aufhielt. Nach und nach verdichteten sich bei den Fahndern die Erkenntnisse, dass der Syrer eine größere Gruppierung von Landsmännern beim Handel mit Betäubungsmittel koordiniert. Hierbei soll nach Einschätzung der Polizei Rauschgift im Kilogrammbereich den Besitzer gewechselt haben.

Diese Verdachtsmomente erhärteten sich, als ein weiterer 21-Jähriger aus der Szene Anfang Dezember mit einem Kilogramm Marihuana in München von Beamten der Münchner Polizei festgenommen werden konnte. Gegen den Mann erging am Folgetag Haftbefehl und er kam in eine Justizvollzugsanstalt.

Im Januar dieses Jahres gelang es dann den Ermittlungsbeamten des Hofer Rauschgiftkommissariats nach eigener Einschätzung, die Führungsriege der Organisation dingfest zu machen. Bei einer Fahrzeugkontrolle entdeckten die Beamten ein Kilogramm Marihuana und stellten es sicher. Den 26-jährigen mutmaßlichen Haupttäter sowie seine 22 und 24 Jahre alten Mittäter nahmen die Ermittler fest. Bei anschließenden Wohnungsdurchsuchungen fanden sich noch 1,5 Kilogramm Haschisch sowie 200 Gramm Heroin und 250 Gramm Kokain. Drei weitere Tatverdächtige im Alter zwischen 20 und 27 Jahren nahmen die Beamten in diesem Zusammenhang ebenfalls fest.

Unter ihnen ist auch ein Heranwachsender aus Hof, er soll Cannabis von der Tätergruppe erhalten und seinen eigenen Konsum mit dem Weiterverkauf finanziert haben. Der letzte Beschuldigte wurde am Dienstag dieser Woche bei Bamberg festgenommen. Es handelte sich dabei um einen Bekannten des mutmaßlichen Haupttäters.

Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Hof gehen davon aus, dass die Bande um den 26-Jährigen über 20 Kilogramm Cannabisprodukte sowie weitere Drogen wie Heroin, Kokain und Ecstasy in nicht geringen Mengen veräußert hat. Die Ermittlungen in diesem sehr komplexen Verfahren dauerten aber noch an. Wann Anklage erhoben wird, sei noch nicht absehbar. Es sei auch nicht ausgeschlossen, dass es noch zu weiteren Festnahmen kommt.

Die 15 Männer, gegen die bislang Haftbefehl erging, sind laut Staatsanwaltschaft in den verschiedensten bayerischen Justizvollzugsanstalten "von der österreichischen Grenze bis hinauf nach Hessen" untergebracht worden. Damit soll verhindert werden, dass sie ihre Aussagen absprechen können.

Autor
Joachim Dankbar

Joachim Dankbar

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 05. 2018
08:51 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundespolizei Festnahmen Männer Polizei Staatsanwaltschaft Hof (Saale) Untersuchungshaft
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gift - Symbolfoto

05.12.2017

Mord: 64-Jähriger stirbt nach Gift-Anschlag

Mitte November kam ein 64-Jähriger aus dem Landkreis Wunsiedel mit schweren Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus. Jetzt ist der Mann gestorben. Die Polizei geht weiter von einem Mord aus. Eine Bekannte des Toten ist ... » mehr

30.11.2017

Kripo Coburg schnappt zwei falsche Polizeibeamte

Mit der Festnahme zweier falscher Polizeibeamter gelang der Kriminalpolizei Coburg ein Schlag gegen eine deutschlandweit agierende Betrügerbande. Zwei Männer sitzen bereits in Untersuchungshaft, nach einem dritten wird n... » mehr

buntmetalldiebe_1_TSlPw.jpg

15.01.2016

Polizei schnappt Buntmetall-Bande

Die Kripo und Staatsanwaltschaft Hof haben 19 Mitglieder einer rumänischen Bande geschnappt, die sich seit September 2014 auf den Diebstahl von Buntmetall bei Recyclingunternehmen spezialisiert hatte. Ein Großteil der Mä... » mehr

Das mutmaßliche Vergiftungsopfer Manfred J. ist auf dem Nagler Friedhof neben seiner Mutter bestattet. Foto: Joachim Dankbar

02.05.2018

Mordanklage gegen liebestolle Ministrantin

Eine 39-Jährige aus Regensburg soll einen 64-jährigen Nagler aus Eifersucht vergiftet haben. Sein Todeskampf dauerte 17 Tage lang. » mehr

Autodiebstahl - Symbolfoto Autodiebstahl - Symbolfoto

09.11.2017

Polizei verhaftet in Sachsen Bayreuther Autodiebe

In Sachsen verhaftet die Polizei zwei Männer, die jeweils in Bayreuth ein Auto geklaut haben. Einer der Täter flüchtet vor seiner Festnahme mit bis zu 240 Stundenkilometern vor der Polizei. » mehr

13 Einbrüche in Wohnhäuser und Pfarrämter werden den vier Angeklagten vorgeworfen.	Foto: ricardoreitmeyer/Adobe Stock

06.12.2017

Eine reine Familienangelegenheit

Drei Männer und eine Frau aus Ungarn müssen sich in Hof wegen etlicher Einbrüche verantworten. Sie geben an, aus Armut gehandelt zu haben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

EU-Kommissar Günther Oettinger beim Coburger Convent Coburg

EU-Kommissar Günther Oettinger beim Coburger Convent | 20.05.2018 Coburg
» 7 Bilder ansehen

HSG Nordhorn-Lingen  – HSC 2000 Coburg 32:28 (16:13) Nordhorn

HSG Nordhorn-Lingen – HSC 2000 Coburg 32:28 (16:13) | 19.05.2018 Nordhorn
» 48 Bilder ansehen

Coburger Convent Coburg

Coburger Convent 2018 | 19.05.2018 Coburg
» 16 Bilder ansehen

Autor
Joachim Dankbar

Joachim Dankbar

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 05. 2018
08:51 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".