Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Länderspiegel

Nach erneutem Rückruf: Franken-Bräu wohl wieder unschuldig

Die kürzlich in Hof wegen einer Verunreinigung beanstandete Flasche "Franken Bräu Pilsener" ist sehr wahrscheinlich nicht in der Abfüllanlage in Mitwitz verschmutzt worden.



Frankenbräu
Zahlreiche Bierkästen der Brauerei Franken Bräu stehen auf dem Betriebsgelände.   Foto: Nicolas Armer

Mitwitz/Hof - Das legt das Endgutachten des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) nahe, das in dieser Woche dem Landratsamt Kronach zugegangen ist. Demnach bestand die untersuchte Flüssigkeit zu "ca. 86 Prozent aus Waschmaschinenlauge und zu ca. 14 Prozent aus Bier", wie die Behörde am Mittwoch mitteilte. Wie es weiter heißt, lässt sich "keine sichere Aussage" dazu treffen, dass es sich bei dieser Lauge "um die Waschlauge aus der Brauerei" handelt: "Analytisch sind die beiden Laugen zwar ähnlich, Abweichungen bei einzelnen Elementkonzentrationen sprechen jedoch gegen eine eindeutige Identität", schreibt das LGL.

Wie berichtet, hatte die Franken-Bräu zwei Mal innerhalb weniger Tage Produktions-Chargen von rund 30.000 Flaschen zurückrufen müssen, weil je eine verunreinigte Flasche beanstandet wurde. Zunächst wurde in Forchheim ein Pilsener moniert, beim zweiten Mal in Hof. Die erste Bierprobe enthielt eindeutig kein bei der Franken-Bräu verwendetes Reinigungsmittel.

Brauerei-Geschäftsführer Rainer Mohr ist davon überzeugt, dass jemand seiner Firma schaden will, indem er die Flaschen verunreinigt und dann in Umlauf bringt. Bereits während des Kronacher Freischießens im August hatte die Brauerei mit Manipulationen zu kämpfen. Jemand soll sich an der Kühlanlage zu schaffen gemacht haben, wodurch der Gerstensaft ungenießbar wurde.

Mittlerweile wurde Anzeige erstattet. Wie Johannes Tränkle, Sprecher der Staatsanwaltschaft Coburg, am Mittwoch bestätigte, wird weiterhin in dem Fall ermittelt. Sobald die Analyse des Landesamts "auf meinen Schreibtisch kommt, werden wir uns auch damit befassen und eine Gesamtbetrachtung vornehmen", so Tränkle.

Autor
Christian Kreuzer

Christian Kreuzer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 09. 2019
16:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brauereien Landesämter Staatsanwaltschaft Staatsanwaltschaft Coburg Öffentliche Behörden
Mitwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

13.09.2019

Franken-Bräu muss auf Ergebnis warten

Die Brauerei Franken-Bräu wird erst in der nächsten Woche erfahren, ob die kürzlich von einem Verbraucher in Hof beanstandete Bierflasche in der unternehmenseigenen Abfüllanlage in Mitwitz verunreinigt wurde. » mehr

11.09.2019

Erneuter Rückruf bei der Franken-Bräu

Zum zweiten Mal binnen weniger Tage taucht eine Flasche verunreinigten Bieres bei den Behörden auf. Bis Freitag soll feststehen, woher die Verschmutzung kam. » mehr

05.09.2019

Franken-Bräu erstattet offiziell Anzeige

Der Geschäftsführer der Neundorfer Brauerei Franken-Bräu, Rainer Mohr, hat wie angekündigt Anzeige bei der Kronacher Polizei erstattet. » mehr

Polizei

17.10.2019

Tat liegt 27 Jahre zurück: Polizei fasst mutmaßlichen Mörder

1992 wurde in einer Weismainer Asylbewerber-Unterkunft ein 32-Jähriger im Schlaf getötet. Nun haben die rumänische und die oberfränkische Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. » mehr

Crystal Meth

08.10.2019

Rauschgift-Handel: Kripo nimmt Rehauer und Lichtenfelserin fest

Er war schon länger im Visier der Ermittler: Am vergangenen Samstag hat nun die Kripo zugeschlagen und einen 38-jährigen Rehauer festgenommen. Er soll regen Handel mit Crystal betrieben haben. » mehr

Spurensicherung am Tatort: In der Kriminaltechnik gehört es inzwischen zu den Standards, Tatortspuren auf DNA eines möglichen Täters zu untersuchen. Das wurde auch im Mordfall Ottinger im November 2006 erfolgreich gemacht. Dennoch fehlt bis heute jede Spur vom Täter.

04.10.2019

Raubmord bei "Aktenzeichen XY"

Fast 13 Jahre liegt das grausame Verbrechen von Mitwitz zurück: Jetzt kommt der brutale Raubmord an einem Supermarktleiter ins Fernsehen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Gallus-Kirchweih in Küps

Gallus-Kirchweih in Küps | 22.10.2019 Küps
» 25 Bilder ansehen

25 Jahre Eigenständigkeit Untermerzbach

25 Jahre Eigenständigkeit Untermerzbach | 21.10.2019 Untermerzbach
» 13 Bilder ansehen

Ausstellung "Bunte Palette" Steinwiesen

Ausstellung "Bunte Palette" | 20.10.2019 Steinwiesen
» 32 Bilder ansehen

Autor
Christian Kreuzer

Christian Kreuzer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 09. 2019
16:22 Uhr



^