Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusVideosCoburger OB-Kandidaten vor der KameraCotubeBlitzerwarner

Länderspiegel

Peter Maffay kommt nach Oberfranken - Karten-Vorverkauf beginnt in dieser Woche

Beim Open-Air auf dem Coburger Schlossplatz wird im kommenden Jahr die deutsche Rock-Legende Peter Maffay mit seiner Band auftreten.



Coburg - Das wird nächstes Jahr mit Sicherheit ein Highlight im Coburger Open-Air-Sommer auf dem Schlossplatz: Peter Maffay kommt. Der Rockstar wird im Rahmen seiner Jubiläumtournee nebst Band am Samstag, 28. August 2021, um 20 Uhr unter den Arkaden auftreten. Das teilt der Hauptsponsor der Veranstaltungsreihe, die HUK, am Dienstag mit.

Tickets ab Freitag

Die Tickets gibt es ab diesem Freitag, 28. Februar, um 10 Uhr unter anderem in der Geschäftstelle der Neuen Presse Coburg, Steinweg 51, sowie in der Geschäftsstelle der Frankenpost in Hof, Poststraße 9/11, und im Online-Ticketshop unserer Zeitung. Im Zeitrum zwischen 28. Februar und 6. März sind die Tickets vergünstigt. Der Stehplatz kostet dann anstatt 64,90  Euro nur 59 Euro. Der allgemeine Vorverkauf an allen bekannten Vorverkaufsstellen beginnt am Freitag, 6. März, um 10 Uhr.

 

Peter Maffay zählt mit 19 Nummer-Eins-Alben zu den erfolgreichsten Musikern Deutschlands. Seit 50 Jahren steht er auf der Bühne. Letztes Jahr feierte er im August seinen 70. Geburtstag. Maffay ging "über sieben Brücken", er war "16 (und sie 31)" - und er wollte eigentlich nie erwachsen sein. Mit dem Rock-Märchen um den kleinen, grünen Drachen Tabaluga hat er eine ganze Welt erschaffen. Tabaluga ist auch das Maskottchen von Maffays Stiftung, die sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzt.

 

Peter Maffay wuchs als Sohn einer Deutschen aus Siebenbürgern und eines ungarischen Flugzeugmechanikers im rumänischen Brasov (Kronstadt) auf. Als er 14 Jahre alt war, wanderte die Familie in die oberbayerische Provinz aus. Dort lernte Maffay zunächst das Geigespielen, schwenkte aber schnell auf Gitarre um und gründete "The Dukes" - seine erste Band. Nach der mittleren Reife begann er 1968 eine Lehre als Chemigraph, eine frühe und inzwischen ausgestorbene Variante des Mediengestalters.

Doch die Musik war ihm wichtiger: Mit 21 Jahren brachte er sein erstes Studioalbum heraus. Die erste Single "Du" ist ein Schlager - und wurde ein Hit. Trotzdem bemühte Maffay sich Mitte der 1970er-Jahre vehement um einen Imagewechsel, definierte er sich doch immer eher als Rocksänger.

Das galt eine lange Zeit auch für seinen Lebensstil. Jahrelang habe er flaschenweise Whisky getrunken, verriet er 2012 dem Zeit-Magazin - dazu täglich Dutzende Zigaretten. Seinen Lebensstil änderte er erst, als bei ihm - fälschlicherweise - Lungenkrebs diagnostiziert wurde. Ein heilsamer Schock.

Ein Workaholic ist er aber geblieben. "Der Beruf hat alles überlagert- und zwar nicht zu knapp", sagt Maffay heute. Darum hat er sich vorgenommen, jetzt im Alter kürzer zu treten - auch für seine junge Lebensgefährtin und die kleine, gemeinsame Tochter, die noch keine zwei Jahre alt ist.

Als er seine vierte Ehefrau und Mutter des gemeinsamen Sohnes vor einiger Zeit für eine Frau verließ, die fast 40 Jahre jünger ist als er selbst, machte das Schlagzeilen. Darüber reden möchte er nicht. Lieber äußert er sich politisch. Wie erst am Rosenmontag zwei Tage vor Beginn seiner neuen Deutschlandtournee in Kiel. Die jüngsten rechtsradikalen Anschläge sieht er auch als Folge von Orientierungslosigkeit. "Die Gesellschaft radikalisiert sich, es gibt sehr viele Menschen, die Orientierung suchen und keine finden und dann eskaliert das in dieser Form", sagte der Künstler. "Was wir an Erosion erleben in unserer Gesellschaft, ist ein Maß, das wir in dieser Form seit langem nicht mehr kennen und auch vermutlich davon ausgegangen sind, dass es sich in dieser Form nicht wiederholt."

Auf seinem neuen Album "Jetzt" wird Maffay musikalisch so deutlich wie selten zuvor. Im Song "Morgen" findet er überaus warnende Worte und singt vor allem über den Klimawandel. Im Musikvideo wirkt er ernst, fast zornig und zeigt Bilder von Neonazis und Adolf Hitler zu der Frage: "Wollen wir wieder warten, bis der Morgen kommt?"

Eine, die sich ganz besonders auf den Rockstar freut, ist Susanne Kastner. Die ehemalige Bundestagsvizepräsidentin aus Maroldsweisach verbindet eine langjährige Freundschaft mit dem Musiker aus Siebenbürgen. Was sie eint ist ihr soziales Engagement: Seit 1990 engagiert sich die SPD-Politikerin in Rumänien, der Verein "Rumänien Soforthilfe e.V." unterstützt bis heute Einrichtungen und Projekte. So gibt es beispielsweise seit 17 Jahren ein Kinderhaus, das der von Susanne Kastner geführte Verein in der Kleinstadt Lipova betreibt. Auch Peter Maffay hat eine Stiftung ins Leben gerufen, die sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzt - nicht nur, aber auch in seiner Heimat Rumänien. Mit Unterstützung von Susanne Kastner, seinerzeit Vorsitzende der Deutsch-Rumänischen Parlamentarier-Gruppe des Deutschen Bundestages, konnte so etwa im rumänischen Radeln vor knapp neun Jahren eine ehemalige Kirchenburg zum Erholungsheim für traumatisierte Kinder und Jugendliche umgebaut werden.

In der Region war der Star aus Siebenbürgen zuletzt vor gut zehn Jahren, als es Susanne Kastner gelang, Peter Maffay zum Welt-Kinder-Tag nach Bad Neustadt (Kreis Rhön-Grabfeld) zu holen - zum Dank für Kastners Engagement beim Aufbau seines Hilfsprojektes in Rumänien. Berührungspunkte gibt es aber natürlich auch musikalisch, wie Susanne Kastner gegenüber der Neuen Presse gesteht: "Ich mag seine Musik sehr gerne", sagt sie, "er ist ein Musiker durch und durch." Deshalb besuchte die Maroldsweisacherin auch schon gemeinsam mit ihren Enkelkindern ein Maffay-Konzert in Passau - und den Musiker dank der persönlichen Sympathie auch gleich hinter der Bühne. "Er ist ein Mensch, der zu echter Freundschaft fähig ist", sagt Susanne Kastner anerkennend.

Dann wird sie sich sicher im August 2021 auch nicht seinen Auftritt auf dem Coburger Schlossplatz entgehen lassen? "Nach Coburg kommt er?", lacht Susanne Kastner. "Dann ruf ich ihn doch gleich mal an."

 
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 02. 2020
10:30 Uhr

Aktualisiert am:
27. 02. 2020
11:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
HUK-Coburg Kultrocker Musiker Peter Maffay Rockmusikerinnen und Rockmusiker
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Samba-Festival Coburg

03.01.2020

Hier spielt 2020 die Musik

Der Sommer wird groß: Auch 2020 zieht es bei gleich mehreren Open-Air-Veranstaltungen bekannte Künstler in die Region. Im Juli und August geben sich die Stars bei den Veranstaltungen die Klinke in die Hand. » mehr

"Die Welt wird leise": Vivi Vassileva schätzt das - und nimmt sich das Schlagwerk vor. Fürs Wohnzimmerkunst-Video dagegen spielt sie auf Gläsern, Töpfen, Getränkeflaschen - und zwar ganz anders, als man denkt.

30.03.2020

Wohnzimmerkunst: Vivi Vassileva spielt auf Gläsern, Töpfen und Flaschen

Die Percussionistin Vivi Vassileva muss von ihren Reserven zehren. Die Welt bremst, und sie findet das nicht rundweg schlecht. » mehr

26 Grad und Sonne, und hinter dem Kran könnte man fast schon das Meer sehen - nur darf leider niemand raus: Julian Thüroff, Jonas Hammerbacher, David Honke, Erick Jansen und Jonas Honke (von links) hängen in Lima fest. Foto: Privat

25.03.2020

Hofer Band sitzt in Lima fest

Fünf Musiker aus der Region werden bei ihrer Mittel- und Südamerika-Tour abrupt ausgebremst. Statt vier Wochen Konzert-Marathon heißt es nun: warten in Peru. » mehr

19.09.2019

RTL-Detektiv Patrick Hufen über den Volkssport Versicherungsbetrug

Im Fernsehen deckt Patrick Hufen als „Versicherungs-Detektiv“ Betrügereien auf, in seinem normalen Job bei der Huk Coburg reguliert er meist ganz normale Versicherungsfälle. » mehr

24.10.2019

Musikschullehrer in Hof: Hannes Wölfel steht im Finale

Musiker Hannes Wölfel steht mit seinem Lied „Stück für Stück zum Glück“ im Finale des Lotto-Bayern-Music-Awards. Der 39-Jährige gibt auch Hofer Schülern Gitarrren-Unterricht. » mehr

Vergleichsportal Check24

06.05.2019

Check24 verliert Rechtsstreit gegen HUK Coburg

Der Onlinemakler Check24 befeuert zum eigenen finanziellen Vorteil den Konkurrenzkampf in der Kfz-Versicherung - was den Marktführer HUK Coburg ärgert. Die zwei Firmen streiten nicht nur mit Worten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Stichwahl in Coburg Coburg

Stichwahl 2020 Coburg und Kronach | 29.03.2020 Coburg
» 22 Bilder ansehen

Rad-Reisebericht

Ehepaar aus den Haßbergen erkundet Jerusalem mit Rad | 24.03.2020 Jerusalem
» 15 Bilder ansehen

SPD-Wahlparty in der Loreley Coburg

Kommunalwahl 2020 Coburg | 15.03.2020 Coburg
» 27 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 02. 2020
10:30 Uhr

Aktualisiert am:
27. 02. 2020
11:49 Uhr



^