Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Länderspiegel

Polizei-Großeinsatz: 500 Traktoren rollen zur Demo an

Eine solche Demonstration hat es nach Angaben der Polizei in Bayreuth in den vergangenen Jahrzehnten nicht gegeben: 500 Traktoren werden am Dienstag ab 11 Uhr von Bindlach in die Bayreuther Innenstadt rollen. Einer der Organisatoren kommt aus Gattendorf im Landkreis Hof.



Auf dieser Strecke rollen am Dienstag 500 Traktoren.   Foto: NK

Der Rat der Bayreuther Polizei ist einfach: "Wer nicht unbedingt am Dienstag in die Stadt muss, der sollte nach 11 Uhr auch nicht mehr fahren." Das sagen die Leiterin der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt, Christine Götschel, genauso wie Pressesprecher Harald Stadter am Montag auf Anfrage unserer Zeitung. Denn: "Je nach Fortkommen des Aufzuges werden sämtliche Zufahrtsmöglichkeiten, Einmündungen, Kreuzungen und Querungen - auch für Fußgänger - gesperrt", sagt Stadter. In der Gegenrichtung des Zuges bleibe die Fahrbahn zwar frei, ein Linksabbiegen in den Zug der Traktoren werde jedoch nicht möglich sein. "Durch den Tross geht nicht", sagt Stadter. "Und wir werden auch jedes Fahrzeug, das doch von einer Hofeinfahrt heraus in den Zug reinrutscht, so schnell wie möglich entfernen." Zu groß sei das Risiko, dass Verkehrsteilnehmer - egal, ob mit Auto, Rad oder zu Fuß - unter die hohen und breiten Räder der Traktoren kämen. "Wir wollen, dass jeder am Abend sicher wieder daheim ankommt."

Auf der zwölf Kilometer langen Strecke ab Eckershof bei Bindlach bis zur Tierzuchtklause in der Adolf-Wächter-Straße in Bayreuth sind nach Stadters Worten rund 40 Kreuzungen und Einmündungen von der Polizei abzusichern, "zum Teil sogar durch mehrere Beamte", entsprechend groß werde der personelle Einsatz allein bei der Polizei sein. Schließlich gelte es nicht nur, den Traktoren-Tross durch die Stadt zu leiten, sondern auch bei möglichen Rettungseinsätzen den Rettungsfahrzeugen und dem Notarzt einen Weg durch die Kolonne zu eröffnen. "Lebensrettung geht selbstverständlich vor Versammlungsrecht", sagt Stadter.

Das Ziel der Polizei: "Den Konvoi so schnell wie möglich durch die Stadt zu bringen", sagt die Inspektions-Leiterin Christine Götschel. Jedes Anhalten vergrößere die Gefahr von weiteren Stauungen. Um immer am Ball zu sein und aktuell reagieren zu können, werde am Dienstag ein Polizeihubschrauber im Einsatz sein, der Bilder in die Einsatzzentrale liefere. "Bis zum frühen Nachmittag", schätzt Götschel, sollten die 500 Traktoren tatsächlich in der Adolf-Wächter-Straße angekommen sein.

Die Polizei müsse sich bei aller Vorbereitung dennoch ein Stück weit von den Auswirkungen der Demonstration überraschend lassen, sagt Stadter auf Nachfrage: "Das Ausmaß können wir nicht abschätzen. Sicher ist: Der Verkehr wird sich in allen Richtungen stauen." Also nicht nur auf den Strecken wie der B85 aus Richtung Heinersreuth oder auf der B22 aus Richtung Mistelbach, sondern auch aus der Innenstadt kommend auf die Umzugsstrecke, die vom Industriegebiet über Nordring und Scheffelstraße zur Bamberger Straße führt. Stadter empfiehlt eine weiträumige Umfahrung der Innenstadt, zum Beispiel über die Autobahn. "Wer aber nicht zwingend nach 11 Uhr in die Stadt muss, sollte seinen Wocheneinkauf verschieben. Oder spät am Nachmittag fahren, wenn die Traktoren wieder weg sind."

Wenn die Kundgebung vorüber ist, die nach Angaben des jungen Landwirts Andreas Wolfrum aus Gattendorf bei Hof, der zu dem Kreis der oberfränkischen Landwirte gehört, die die Demo in Bayreuth organisieren, um 13 Uhr an der Tierzuchtklause beginnt, müssen die Landwirte individuell abfahren. Es gebe keine Begleitung durch die Polizei, die Traktor-Fahrer müssten sich auch entsprechend an die Straßenverkehrsordnung halten. Aber auch hier werde mit Behinderungen gerechnet, sagt Stadter.

Autor

Eric Waha
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 10. 2019
13:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fahrzeuge und Verkehrsmittel Innenstädte Polizei Polizeihubschrauber Pressesprecher Traktoren Verkehr Verkehrsteilnehmer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Traktor-Demo Bindlach

Aktualisiert am 22.10.2019

Demo: 1000 Traktoren rollen aus allen Richtungen an

Eine solche Demonstration gab es in Oberfranken noch nicht: Zum großen Protestzug rollten nach Polizeiangaben 1000 Landwirte aus ganz Oberfranken mit ihren Traktoren nach Bayreuth. » mehr

Großaktion gegen Alkohol am Lkw-Lenkrad

Aktualisiert am 15.04.2019

A9/A93/A73: Polizei stellt elf betrunkene Lastwagenfahrer

Die fränkische Polizei will verhindern, dass Brummi-Fahrer mit sich Alkohol im Blut hinters Steuer ihres Fahrzeugs setzen. Am vergangenen Wochenende hat die Aktion angefangen. » mehr

Spektakuläre Verfolgungsjagd

22.09.2019

Mit gestohlenen Kennzeichen am Auto: Verfolgungsjagd auf A 9

Eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich am Samstagnachmittag ein Autofahrer aus Sachsen-Anhalt auf der A 9 geliefert. » mehr

Auch ein Polizeihubschrauber war für die Löscharbeiten beim größten Flächenbrand bei Stadtsteinach im Einsatz.

Aktualisiert am 26.07.2019

15 Hektar Wald in Flammen

Ein Waldbrand zwischen Stadtsteinach und Presseck wurde um ein Haar zum Katastrophenfall. Zahlreiche Flächenbrände hielten die Einsatzkräfte in ganz Oberfranken in Atem. Bis Freitagmorgen um 3.30 Uhr kämpften die Feuerwe... » mehr

«Unfall»-Hinweisdisplay

25.08.2019

A 9: Autofahrerin kracht in unbeleuchtetes Unfallfahrzeug - Mann schwer verletzt

In der Nacht zum Sonntag gerät ein Mann mit seinem Auto auf der A 9 bei Bayreuth ins Schleudern. Er kracht in die Schutzplanke. Die Beleuchtung fällt aus. Von hinten nähert sich ein BMW. » mehr

Mehr Sicherheit auf Bayerns Straßen - das ist das Ziel der Lkw-Kontrollen, die der Freistaat auch weiterhin in großer Zahl durchführen wird. Foto: Soeren Stache/dpa

13.05.2019

Polizei nimmt Lkw-Fahrer in den Fokus

Bei Kontrollen am Sonntag prüften die Beamten vor allem die Fahrtüchtigkeit. Zahlreiche Fahrer standen noch unter Alkoholeinfluss und durften nicht los. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor

Eric Waha

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 10. 2019
13:50 Uhr



^