Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Länderspiegel

Rohrbruch in Kulmbach: Ein Dutzend Häuser ohne Wasser

Ein Wasserrohrbruch in Kulmbach hat eine Fahrbahn beschädigt und eine kleine Straße von der Wasserversorgung abgeschnitten. Die Reparaturabreiten laufen.



  Foto: Feuerwehr Kulmbach

Ein Wasserrohrbruch in der Ziegelhüttener Straße in Kulmbach hat in der Nacht zum Sonntag einigen Wirbel verursacht. Nach ersten Erkenntnissen ist ein Wasserrohr, das unter der Fahrbahnmitte verläuft, geplatzt. Durch das austretende Wasser hatte sich sogar die Straßendecke leicht gehoben. Wegen des austretenden Wassers wurden neben den Stadtwerken auch Kräfte der Kulmbacher Feuerwehr alarmiert. Die Ziegelhüttener Straße musste vollständig gesperrt werden.

Mitarbeiter der Stadtwerke ist es relativ schnell gelungen, die Schieber, die in der unterirdischen Wasserversorgung eingebaut sind, so umzustellen, dass das beschädigte Rohrstück nicht mehr mit Wasser versorgt wird und die Hauptleitung dennoch weiter Wasser führt. Lediglich etwa ein Dutzend Häuser, die in der Seitenstraße „Am Hügel“ liegen, sind seit dem Vorfall ohne Trinkwasser.

Die Stadtwerke haben noch in der Nacht die Reparatur in Auftrag gegeben. Die Kulmbacher Baufirma Vogel ist bereits seit Sonntagfrüh dabei, die Straße aufzugraben, damit das Leck in der Leitung geflickt werden und die Wasserversorgung auch für die jetzt abgeschnittenen Haushalte wieder zum Laufen gebracht werden kann.

Nach Angaben der Polizei war die Straße zunächst auch wegen der Gefahr der Unterspülung vollständig gesperrt worden. Große Fahrzeuge sollen dort, wie ein Sprecher der Kulmbacher Polizei am Sonntagmorgen sagte, weiterhin nicht fahren. Doch ansonsten lief der Verkehr nach dem Einsatz wieder, wenn auch durch die Baustelle, die dort jetzt eingerichtet werden musste, mit Behinderungen.

Stephan Pröschold, Leiter der Kulmbacher Stadtwerke, teilte im Gespräch mit der Frankenpost am Sonntagmorgen mit, dass zwischenzeitlich nur noch zwei Häuser am Hügel ohne Wasser seien. Die Bewohner werden laut Pröschold nun vorübergehend von den Stadtwerken mit Wasservorräten beliefert. Bei dem geplatzten Rohr aus Guss mit einem Durchmesser von 20 Zentimetern handle es sich glücklicherweise um eine kleinere Leitung. Die Stadtwerke betreiben auch Leitungen mit 50 Zentimeter Durchmesser, informiert Pröschold. Am Montag soll der Schaden dann bereits vollständig repariert sein. Der Verkehr in diesem Bereich wird laut Stadtwerken zum Teil auch über den Dreibrunnenweg abgeleitet.

Wie die Polizei am Sonntagvormittag mitteilt, bleibt die Straße „Am Hügel“ vorerst weiter teilweise gesperrt.

Autor

Melitta Burger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 08. 2020
08:10 Uhr

Aktualisiert am:
09. 08. 2020
10:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ortsteil Polizei Stadtwerke
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zahlreiche Kräfte der Feuerwehren aus dem ganzen Landkreis Kulmbach und der Stadt Bayreuth waren ins Lohfeld in Forstlahm ausgerückt.

Aktualisiert am 08.09.2020

Feuer zerstört Wohnhaus

Im Kulmbacher Stadtteil Forstlahm bricht am Dienstagmittag in einem Einfamilienhaus ein Brand aus. Die Flammen greifen rasend schnell um sich. Die Feuerwehr kann das Gebäude nicht mehr retten. Eine Familie hat ihr Zuhaus... » mehr

Ein super Tag im Freibad - trotz Corona

13.09.2020

Freibäder gehen in die Verlängerung

In den meisten Freibädern in Oberfranken bleiben die Besucherzahlen deutlich hinter denen der Vorjahre zurück- wegen der Corona-Pandemie. Es gibt aber auch gute Nachrichten: Mehrere Bäder bleiben in dieser Woche noch off... » mehr

Trinkwasser

21.08.2020

Die Wasserversorgung in Oberfranken ist sicher

Trotz der Trockenheit müssen die Menschen in der Region keine Sorge um das Wasser haben. Anders sieht es bei den Landwirten aus. Sie leiden massiv unter der Dürre. » mehr

Ein Rettungsring liegt in einem Freibad im Wasser

07.06.2020

Das Freibad lockt - mit vielen Auflagen

Die bayerischen Freibäder dürfen seit dieser Woche wieder öffnen. Einige Betreiber lassen sich damit noch etwas Zeit. Das hat mehrere Gründe. » mehr

Schulfrei auf Römisch

20.03.2020

Schulfrei auf Römisch

Wir deutsche Mamis freuen uns. Roms Schulen und Kindergärten sind bis zum 3. April geschlossen und das verschafft uns endlich mal einen Termin für ein Treffen! Die Nachrichten zum Coronavirus sind zwar beängstigend, aber... » mehr

Ein Zeuge habe beobachtet, dass noch einmal Rauch aus der Ruine aufgestiegen sei. Ein Nachbar (im Bild) war zur Sicherheit gleich vor Ort.

22.10.2019

Bauernhof in Schutt und Asche: Zusammenhalt nach Katastrophe

Der Großbrand im Thurnauer Ortsteil Menchau war Thema im Gemeinderat. Ein besonderes Lob gab es für die zahlreichen Helfer. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

ICE kollidiert mit Schafherde Sonneberg

ICE kollidiert mit Schafherde | 23.09.2020 Sonneberg
» 23 Bilder ansehen

Parking Day in Coburg

Parking Day in Coburg | 18.09.2020 Coburg
» 23 Bilder ansehen

Schaeffler Aktionstag in Eltmann Eltmann

Schaeffler Aktionstag in Eltmann | 16.09.2020 Eltmann
» 7 Bilder ansehen

Autor

Melitta Burger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 08. 2020
08:10 Uhr

Aktualisiert am:
09. 08. 2020
10:16 Uhr



^